födi

Reserveradhalter - Übersicht, inkl. Wannen

132 Beiträge in diesem Thema

intressanterweise findest im Internet keine Übersicht der verschiedenen Wannentypen, da ich gerade Schreibwut habe, folgendes:

Wannen:

ein bisschen was auf T3-Info

185er Wanne "rund"

Gibts am 2WD und am 4WD mit 185er Bereifung, sieht so aus:

483_0.jpg

Aufgeklappt so:

263.jpg

die kann man norfalls auch verstärken:

ZZ0AF2C019.jpg

Hinein passen 185/80-14er..

Dann die größere Wanne, 205er-Verstärkt, meist 4WD, angeblich auch auf 2WD etwa orderbar.

ReserveradmuldeSy_205.jpg

Sehr oft bei BH-Syncros zu finden.

Dann gibts noch die Starre Wanne, die sieht ca. so aus:

xap2jq.jpg

(Die hat noch einen 70l Tank drinnen)

dsc03912j.jpg

Zusammenfassung:

185er Wanne: 185/80-14 passen

205er Wanne: 205/80-14 passen

Starre Wanne: kein Reifen passt.

Infolgedessen muss das Reserverad woanders hin, bei Bussen innen waren die meist Fahrerseitig im Kofferraum:

Davon finde ich aber leider kein Bild, aber einen Reifen, der senkrecht an der D-Säüle steht, kann man sich ja u.U. vorstellen.

Sollte eine Camping-Ausstatung eingebaut werden, oder das Rad stört einfach, muss das Rad AUS dem Bus.

Varianten Draußen

Sinnvollerweise gibts 2 Varianten: Hinten drann, oder aufs Dach.

Aufs Dach: Hier gibts Variante Vorne, hinten, aufs aufstelldach o.ä.

Stellvertretend dieses Bild:

normal_rrtraeger.jpeg

Für Varianten hinten drauf, ist ersteinmal das Syncrowiki zu empfehlen:

IG 16 SyncroWiki

Was dort fehlt, sind die modifizierten Paulchen, sieht so aus:

8092792xqt.jpg

Hier im Forum gibts momentan (Dezember 2011) eines zu verkauf, mit mehr Fotos

sowie der große träger für alles mögliche:

Hecktaeger%20MRB%20Sandbleche.jpg

Bei Dokas gibts varianten hintenan der Ladefläche, hinten am "fahrerhaus", oder im Tressorraum bis unter den hinteren Sitzkasten, stellvertretend heir ein Bild:

VWT3Synchro01.jpg

Dierser Thread kann gerne erweitert werden, darum auch in der TEchnik-Ecke...

LG Födi

Ps.: Fotos san soweit möglich ausn Forum, T3-infos, IG16, proventure oder Google...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Födi!

Deine Beiträge sind ein echter Bringer.Sehr informativ und interessant.

LG Fred

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus!

Danke fürs positive Feedback!

Ich wollte das ganze zuerst im Thread, wo der "Rotercamper" eine 205er Wanne sucht, posten, stattdessen habe ich den gemacht, damit maan das später auch noch findet.

@Andi

Ich hab den IG16-Link zwar gepostet, gleich nach den Dach-varianten, allerdings übersieht man den leicht zwischen den vielen Bildern.

Ich hab zuerst überlegt ob ich jeden einzeln einstelle, aber das iwar mir zuviel Arbeit, wenns eh schon so eine schöne übersicht im syncrowiki gibt.

Eine Frage: Gibt es eine Variante, wo der Link besser zu geltung kommt, statt nur grau? Intressant wäre Fett-kursuv-blau ... oder etwas, was mehr auffällt.

Was mir wirklich noch fehlt, ist ein Foto von Michis (Aglarond) Dachvariante, ich hab aber kein Foto davon.

Ebenfalls ist Felix (Fligge) Heckträger nicht dabei, ich werd denen einmal eine PN schreiben.

LG Födi

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibt es eine Variante' date=' wo der Link besser zu geltung kommt, statt nur grau? Intressant wäre Fett-kursuv-blau ... oder etwas, was mehr auffällt.[/quote']

So in etwa?

Kannst im Editor über die Knöpfle unter der Titelleiste doch machen, odr?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus!

@hafaloabar: jo, des is super! Aber jetzt isses zu spät... theoretisch sollt' ichs auhc können...

@gute geister: Danke fürs verschieben! Könnte einer von euch vielleicht noch die Links in hafalobarschen-stil einrichten? ich finds beim drüberscrollen selbst fdast nicht mehr...

Danke!

LG Födi

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interessant wären noch erfahrungswerte zu den verschiedenen systemen. der "große" träger zb. den man über die stoßstange runterklappt schaut sehr anstrengend aus. möcht ich sehen wer den mit 2x 20l sprit, hijack,sandbleche und reserverad wieder lässig hochklappt.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
interessant wären noch erfahrungswerte zu den verschiedenen systemen. der "große" träger zb. den man über die stoßstange runterklappt schaut sehr anstrengend aus. möcht ich sehen wer den mit 2x 20l sprit' date=' hijack,sandbleche und reserverad wieder lässig hochklappt.[/quote']

meinst du den der am foto oben auf einem weißen bus mit 2 kanister und radl montiert is?

wird der hoch geklappt? ich dachte der ist seitlich zu klappen wie die ersatzreifenhalterung nur halt mit mehr platz

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein der wird nach unten geklappt, am foto erkennt man schön die schaniere auf der stoßstange.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die schaniere hab ich für eine art entriegelung oder ähnliches gehalten...

also nach unten ist aber nur bedingt nützlich, wenn man dann nicht einmal gscheit zur heckklappe kommt...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schauts aus mit Originalem nachbauen?

Wenn man eine Vorlage hätte kann das ja auch nicht so schwer sein?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jop mal ganz abgesehen vom katastrophalen handling um des ding wieder nach oben zu wuchten. 2x 20l + ersatzrad ~80kg

einen mehr oder weniger nachbau gibts ja von käfer&co

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grüß euch!

Kommt immer darauf an, ob man die Heckklappe überhaupt öffnen will... ich habe meine sehr sehr selten offen.

Bzgl. Nachbau: Es gibt Anleitungen im I-Net (die Tante Gugl [sorry, geklaut, aber zu gut] hilft weiter)

DIe aus meiner Sicht der Dinge momentan intresannteste Wariante ist die von der Busschmiede, 390.- für den Reserveradhalter hinten rechts...

Lg Födi

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus födi

Super Zusammenfassung!!

Die starre Wanne mit Tank ist aber sehr interessant. Gibts den Tank original?

Hier im Forum gibt's ja auch ein paar die schon eigene Halter gebaut haben (landoverall, da_emu, bug66...)

Eine Variante die noch nicht angesprochen ist das rr direkt auf die Heckklappe zu montieren. Da Christian aus alicante hat das so gemacht. Hatte ich auch schon vor - hab dazu auch die Halterung von einem pajero herum kugeln.

Lg Lukas

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Servus födi

Eine Variante die noch nicht angesprochen ist das rr direkt auf die Heckklappe zu montieren. Da Christian aus alicante hat das so gemacht. Hatte ich auch schon vor - hab dazu auch die Halterung von einem pajero herum kugeln.

Lg Lukas

Fragt sich nur wie sich die Heckklappendämpfer damit tun...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servas!

@Lukas: die gabs nicht original, ich bin gerade dabei eine nachzubauen-

vielleicht werd ich bis Frühling fertig, dann kann man gerne über eine Kleinsereie sprechen.

@clemens: die tut sich schon mit 800er Dämpfern und Paulchen mit Reserverad schwer, meine verzieht sich auch schön langsam...

Ich denk, das die Heckklappendämpfer vielleicht auch mit 1250er nicht ausreichend dimensioniert sind, aber sicher bin ich nicht.

Leider hab ich nicht mehr Fotos, wer was hat, bitte einfügen!

LG Födi

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Servus födi

Super Zusammenfassung!!

Die starre Wanne mit Tank ist aber sehr interessant. Gibts den Tank original?

den tank unterm vorderen unterfahrschutz zu verwenden find ich auch ein wenig abartig.

ich war immer der meinung dass man den syncro nur braucht wenn man auch abseits der strassen unterwegs is.

meiner meinung nach sollte ein zusatztank so verbaut sein...dass er ned aus versehen mal schnell einen stein übernehmen kann.

bei den gefalzten tanks reicht ja meist schon eine kleine verformung dass sie lecken..

allerdings als wassertank durchaus überlegenswert die position...

ich denke drüber nach :-D

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DIe aus meiner Sicht der Dinge momentan intresannteste Wariante ist die von der Busschmiede' date=' 390.- für den Reserveradhalter hinten rechts...

Lg Födi[/quote']

is halt a voll rustikale lösung mit dem ladeboardwandverschluß. die anlenkungskonsolen gefallen mir auch ned

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich persönblich finde ja die rocky mountain westy lösung sehr hübsch.

die bilder sind von rocky mountain westy aus dem thesamba forum

9166578fmp.jpg

9166579mik.jpg

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DIe aus meiner Sicht der Dinge momentan intresannteste Wariante ist die von der Busschmiede' date=' 390.- für den Reserveradhalter hinten rechts...

Lg Födi[/quote']

is halt a voll rustikale lösung mit dem ladeboardwandverschluß. die anlenkungskonsolen gefallen mir auch ned

Den Boardwandverschluß find i ned blöd, spielfrei und robust.

was die konsolen angeht bin i bei dir.

so siehts bei mir aus, allerdings no ned ganz fertig. aber klappt, schwingt und verriegelt. :wink:

6634148755_7647356cea_z.jpg

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab lang über so einen verschluß nachgedacht. wollt ich am anfang unbedingt verbauen. jetzt hab ichs einfacher gemacht. ich hab komplett dutchgebohrt, in die tür eine distanz eingebaut,und einfach ne m10 gewindestange eingesetzt. den träger mach ich dann mit ner flügelmutter auf.

ah ned die hammerlösung,und wirtschaftlich ned cool genug....aaaber hält und hat nix gekostet.

die vermutlich coolste lösung wär ein kofferraumschloss. hab aber nix gscheites gfunden

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich hab lang über so einen verschluß nachgedacht. wollt ich am anfang unbedingt verbauen. jetzt hab ichs einfacher gemacht. ich hab komplett dutchgebohrt' date=' in die tür eine distanz eingebaut,und einfach ne m10 gewindestange eingesetzt. den träger mach ich dann mit ner flügelmutter auf.

[/quote']

einfach gehalten, aber nicht wirklich optimal...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus!

jawui, do gehts fiari, daug ma!

@anton und emu: respekt für die Arbeit! Mich würd ja ein direkter optischer Vergleich intressieren.... Erzberg 2012? Über die Technik im Hintergrund schreib ich nix, ich bin mir ja sicher das ihr beide genug Zeit investiert habt, damit ihr wisst was ihr tut.

die Trailbreaker variante kommt auhc gut, aber für mich steht der Arbeitsaufwand in keiner Relation zum Nutzen. Gefallen tut mir das aber sehr gut!

damit in der Übersicht noch mehr geht:

Dirk Müller (Rellum design), hat folgende Lösung zum Verkauf

db_Reserverrad-T3oweb3.jpg

für die innere "Verstrebung" für die "Swing"-Reserveradhalter

swinghinge1.jpg

eine andere Lösung, ebenfalls hinten, auf die Heckklappe mit Leiter, optisch nicht mein fall, aber immerhin "günstig"

heck_u_rad.jpg

von der fahrerseite aus gesehen:

heckleiter04.jpg

LG Födi

ps.: andere Lösungen werden hier ebenfalls gerne gesehen!

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

In der IG16 gefunden

gnvdmxizztv9ljqe22-zz7a329af31.jpg

Schaut gut aus, die Radträger meine ich :wink:

Gruß Fleddie

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Servus!

jawui' date=' do gehts fiari, daug ma!

Über die Technik im Hintergrund schreib ich nix, ich bin mir ja sicher das ihr beide genug Zeit investiert habt, damit ihr wisst was ihr tut.

[/quote']

ich gestehe. meiner war in 3 stunden fertig :?

was ich aber noch machen will ist einen verschluß verbauen...da...wie eh schon erwähnt die gewindestangenkonstruktion ned ein optimum ist und mehr momentan der funktion dient

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

damit in der Übersicht noch mehr geht:

Dirk Müller (Rellum design)' date=' hat folgende Lösung zum Verkauf

[img']http://www.relleumdesign.de/assets/images/db_images/db_Reserverrad-T3oweb3.jpg

warum einfach wenns kompliziert auch geht :lol:

und obs sehr sinnvoll ist eine halterung zu bauen die mehr wiegt wie der kram der drauf kommt weiß ich auch ned.

was die ganzen "and die heckklappe" lösungen betrifft......die find ich alle komisch. da leiden bei jeder variante die dämpfer drunter. sehr uncool wenn mitten im sommer plötzlich ein holzstock eingeklemmt wird.

was ich auch ned verstehe ist dass allesamt das reserverad immer mit der aussenseite nach aussen montieren.

in meinem fall ists umgekehrt was den vorteil hat dass ich einen reserveradkanister reinbauen kann. 9l reserve gut geschützt durch die felge und den reifen.

die 20l kanister am heck sind mir auffahrunfallstechnisch sehr suspekt.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was ich auch ned verstehe ist dass allesamt das reserverad immer mit der aussenseite nach aussen montieren.

in meinem fall ists umgekehrt was den vorteil hat dass ich einen reserveradkanister reinbauen kann. 9l reserve gut geschützt durch die felge und den reifen.

die 20l kanister am heck sind mir auffahrunfallstechnisch sehr suspekt.

Dazu war in der letzten 4x4action eine schöne Lösung an einem G zu sehen, vielleicht find i a Foto davon im Netz, ansonsten scan is ein...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schaut das eigentlich Typisierungstechnisch aus? Ich nehme mal an eigentlich müsste sowas eingetragen werden, aber im Zulassungsschein stehts anscheinend nicht drinnen....

Bzw wie ist der originale im Typenschein vermerkt?

LG

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Meinung:

Die einzig sinnvolle Lösung für einen Reserveradträger ist die Montage auf der Heckklappe.

Warum?

Der Kofferraum lässt sich genauso öffnen wie man es braucht - Tür auf, Zeug raus oder rein, Tür zu, fertig.

Leider ist die Heckklappe des T3 nicht dafür ausgelegt, und es gab schon einige mehr oder weniger geglückte Versuche. Die Verwendung von Paulchen und vergleichbaren Trägern ist nicht gut, weil die Lage des Rads so weit von der Klappe entfernt den Hebel auf die Scharniere und Verschlüsse vergrößert. Wenn, dann ein Träger wie bei all den Jeeps direkt an der Klappe mit Verstärkung unter dem Blech.

Durch das schwere Ersatzrad ist die Heckklappe mitsamt Scharnieren dann leider ein Verschleißteil. Mehr als 1 Rad würde ich da auch nie montieren.

Mit starken Gasdruckfedern kann man das Öffnen schon sicherstellen.

Deshalb ist der originale Träger und all seine Nachbauten an der Karosserie befestigt. Beim originalen Träger ist der Halter für die Verriegelung unten gummigedämpft, gut bei Vibrationen und Verwindungen.

Dirks Trägersystem ist total ausgeklügelt und sicher Hardcore-Expeditionstauglich. Die Kraft wird über die Dachrinne und den Träger unter der Stoßstange aufgenommen, es gibt verschiedene Stellungen, und alles macht Sinn - für den, der auf diese Gimmicks steht. Er hat mir damals seinen Prototypen vorgeführt, da gab es nichts zu meckern. Wie schwer das Teil ist, weiß ich nicht.

Alle Trägersysteme, die seitlich zum Klappen sind, haben den Nachteil, dass man den Träger GANZ öffnen muss, um die Heckklappe zu öffnen. Wenn da kein Platz in der engen Garage oder irgendwo in der Stadt ist, hat man Pech. Von der Konstruktion her gibts da aber wirklich gute, wo die Kraft über große Flächen aufgenommen wird.

So ein Reserveradträger ist immer ein Kompromiss, man muss halt den nehmen oder bauen, der einen am wenigsten stört :wink:

Lasst euch durch mich aber nicht aufhalten, ich habe das Reserverad meiner Doka noch immer unter der hinteren Sitzbank. Da hat es seine Ruhe und stört nicht :lol:

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mit starken Gasdruckfedern kann man das Öffnen schon sicherstellen

gerade die starken Dämpfer belasten das ganze System aber nochmal mehr,

weil sie im geschlossenen Zustand so stark nach unten drücken.

hab bei den 1250ern schon von verbogenen Heckklappen seitlich im Bereich der Heckscheibe gehört.

am einfachsten ists sicher, wenn man an die Heckklappe nicht ran muss.

dann kann man den MRB-Träger nehmen und hat ne Ruhe.

ist halt im Pannenfall ein Krampf und außerdem schlaf ich so gern bei offener Klappe...

lg phil

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was ich auch ned verstehe ist dass allesamt das reserverad immer mit der aussenseite nach aussen montieren.

in meinem fall ists umgekehrt was den vorteil hat dass ich einen reserveradkanister reinbauen kann. 9l reserve gut geschützt durch die felge und den reifen.

die 20l kanister am heck sind mir auffahrunfallstechnisch sehr suspekt.

Dazu war in der letzten 4x4action eine schöne Lösung an einem G zu sehen' date=' vielleicht find i a Foto davon im Netz, ansonsten scan is ein...[/quote']

Habs gefunden, auf Seite 14 in diesem Prospekt:

http://www.orc.de/produkte/download/Katalog_MercedesGPur_de_eng_201108.pdf

Gefällt mir sehr gut, die Lösung :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was passt eigentlich alles in die 205er Wanne rein?

205R14er ;)

Weiters sollten no 205/75R15 und a 215/75R15 Platz haben, letztere aber in Kombination mit einer 5,5x15 Felge (hätt sogar vier Stück ;) ).

Und halt weitere Radln mit in etwa dem Format, denk i mal...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs gefunden' date=' auf Seite 14 in diesem Prospekt:

http://www.orc.de/produkte/download/Katalog_MercedesGPur_de_eng_201108.pdf

Gefällt mir sehr gut, die Lösung :)[/quote']

die ganze karre ist sehr gut umgesetzt.

aber beim G ists halt auch sehr einfach. da wiegt die hecktür soviel wie alle türen gemeinsam vom t3. da kannst hinschrauben wo du willst und was du willst.

beim t3 leidet halt schnell vieles drunter.

die scharniere und deren befestigung am auto und der heckklappe, die regenrinne ist auch ned sehr vertrauenswürdig, seitenwände dünn...etc.

von einer direkten befestigung an der heckklappe würd ich absehen.

ein paulchen ist (entschuldigung bitte) die filigranste und billigste variante.

so sachen mögen ja mit 14" serienbereifung grad noch gehen, aber mit 16" und gar noch AT bereifung schon gscheit schwindelig.

was gehen könnte ist eine befestigung in höhe fenster. so würde man alles ein wenig entschärfen...dafür aber halt zusätzliches gewicht weit oben anbringen.(wers mag)

was das wegklappen in der garage oder der stadt betrifft. also wenns am platz dafür scheitert....dann geht die klappe aber auch ned auf. oder habt ihr alle ein rollo statt der klappe montiert.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiters sollten no 205/75R15 und a 215/75R15 Platz haben' date=' letztere aber in Kombination mit einer 5,5x15 Felge[/quote']

meines Wissens auch mit 6J, mit aber 7J nicht mehr.

außerdem nur ohne Servolenkung, da sonst das Kreuzgelenk keinen Platz mehr hat...

was gehen könnte ist eine befestigung in höhe fenster. so würde man alles ein wenig entschärfen...

dann kriegt man halt wieder mehr Kraft in die zarten Scharniere,

wenns tiefer hängt, geht wohl mehr ins Schloß, welches mir etwas Stabiler erscheint.

wichtig natürlich: so mittig wie möglich...

(ans Schloß muss man halt auch noch drankommen)

lg phil

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiters sollten no 205/75R15 und a 215/75R15 Platz haben' date=' letztere aber in Kombination mit einer 5,5x15 Felge[/quote']

meines Wissens auch mit 6J, mit aber 7J nicht mehr.

außerdem nur ohne Servolenkung, da sonst das Kreuzgelenk keinen Platz mehr hat...

Aja, gut zu wissen. Ich werden berichten 8)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ich auch ned verstehe ist dass allesamt das reserverad immer mit der aussenseite nach aussen montieren.

in meinem fall ists umgekehrt was den vorteil hat dass ich einen reserveradkanister reinbauen kann. 9l reserve gut geschützt durch die felge und den reifen.

die 20l kanister am heck sind mir auffahrunfallstechnisch sehr suspekt.

Radnabenflansch innen hat den vorteil, das immer passt egal welche felge.

andersrum passt bei stahlfelgen, bei alus meistens ned.

die träger vom tigerbus sind übrigens extra umgeschweißt damit die alus passen. thomas koch/ käfer&co liefert die eigentlich genau andersrum aus. Passt natürlich bei stahlfelgen.

wegen der gefährlichen ecken: ka angst bleibt ned so. siehst aber wenn er dann fertig is

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Phil: genau deswegen ist das Rad an der Klappe auch nicht gut :wink:

@Generallee: prinzipiell hast du natürlich recht. Aber wenn seitlich kein Platz für das komplette Öffnen des Trägers ist, geht halt auch nix mit der Heckklappe.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also es gibt hier so viele Leute die wirklich was können - und das mein ich ernst.

Aber warum nicht einfach einen T3 mit Flügeltüren bauen?

Dann ist das Problem gelöst!

Aus zwei Heckklappen mit etwas Geduld müsste das doch gehen, oder?

Die Scheibe ist ja nicht gebogen, ein Glaser sollte eine herstellen können - oder halt ohne Scheibe...

Ich würds jedenfalls ur cool finden wenn einer hier mit Hecktüren aufkreuzt!!!

Gruß,

Jonathan

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus!

wegen paulchen usw.: sicher, die nonplusultralösung ist es auch nicht. Ich hab im Sommer einen 205R16er mit MT Bereifung oben, der hält einwandfrei. allerdings hält die klappe von alleine nur dann oben, wenn kein Rad oben ist. Das die Variante sicher günstiger als andere ist., ist auch richtig.

Meine Heckklappe hat sich seit ich den träger habe, nicht verzogen, aufgemacht hab ich die sowieso selten.

Wegen Gewichte usw.: Ich weiß nicht, was wieviel gewicht wo ausmacht, vielleicht melden sich ja ein paar zu wort, die da mehr erfahrung haben.

bzg. Wassertanks im Reserverad.:die syncro-werkstatt aus Germanien bietet neben verschiedenen unterflurtanks auch tanks fürs reserverad an, sieht so aus. (ebenfalls hersteller des großen Heckträgers, der das Gewicht nach unten leitet.

Reserveradhalter%20fuer%20edelstahlkanister.jpg

Kanister%20fuer%20wasser%20oder%20kraftstoff.jpg

Ich finde den Träger nicht so schlecht, ich mache meine HEckklappe auch sehr selten auf.

wegen der Heckflügeltür: Hab ich mir auch schon überlegt, aus 2 gründen aber nicht durchgeführt.:

a.) Rostarme Kastenheckklappen ohne Fenster sind nicht so einfach zu bekommen, und wenn, für eine Spielerei (Zumindest mir) zu teuer

b.) Du müsstest auch noch die Beschläge einer Flügeltürheckklappe bekommen....

Sollte jemand eine solche Klappe herumliegen haben, kann er sich gerne per PN bei mir melden.

LG Födi

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich die Heckklappe selten aufmach, wenn ich an den motor muss, lauf ich dann am Träger spazieren?

oder demontier ich den dann?

beides irgendwie ned so prickelnd.

und was würden Heckflügeltüren ändern?

Die Scharniere sind auch nicht wirklich robuster eher im gegenteil.

wir haben mal bei nem kunden an nem t5 2 Aluauffahrrampen innen an den türen gesichert.

gewicht jeweils 8kg. bereits nach 3monaten hatte der massiv spiel in den schanieren.

und da red ma gradmal vo 8kg ned 30+ wie bei nem ersatzrad. außerdem reiner straßenverkehr.

der t4 hat ja auch an den flügeltüren das ersatzrad mit nem eigenen träger.

wenn ich also sowieso einen separaten träger brauch, wozu dann der umbauaufwand mit den nachteilen einer hecktüre?

2 Handgriffe um vollen zugang zu haben und keine Überdachung bei regen.

wenn flügeltüren, dann bei nem Camper statt der Schiebetür. dann kann ich die innenseite als stauraum für leichte dinge mißbrauchen wie beim T1.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

seavas!

emu, ich würd die aus einem anderen Grund bauen... mit höhergelegtem syncro, dann noch 205r16nern... komm' ich fast nicht zur Heckklappe, wenn die offen ist.....

bzgl. Doppeltüren statt schiebetür: es gibt im Forum irgendwo davon ein foto, das find ich aber gerade nicht....

das mit dem - auf den träger hochlaufen - seh ich eigentlich eher als vorteil, ebenfalls bei beladung, als ""laderampe""

lg födi

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit dem - auf den träger hochlaufen - seh ich eigentlich eher als vorteil' date=' ebenfalls bei beladung, als ""laderampe""[/quote']

Also dem Gedanken kann i wirklich nix abgewinnen, da dafliagst di jo andauernd...

Da kannst dann am Bauch auf dem Träger draufliegen, wennst was am Murl machen müsstest, neeee.... ;)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden