Jump to content
Deberius

WBX: Ich wollt doch nur… den Auspuff wechseln...

Empfohlene Beiträge

Peter999

Bin dankbarer Leser dieses Beitrags, vorab mal großer Respekt was da an Arbeit drin steckt. 

 

Da ich zwar stolzer Busbesitzer bin aber leider der Syncro no fehlt und die immer rarer und km und Rost mäßig a nimmer besser werden wollen ;) und somit dieser Weg vorgezeichnet sein dürfte, darf man fragen ob a wbx Revitalsierung heute noch teilemäßig machbar ist..?

Bzw. ob du Sie nochmal machen würdest..?

Wär der At motor theoretisch no grob 200 000km gelaufen..? Gefühlsmäßig..?

Da Ich kein Mechaniker mit voll ausgerüsteter Werkstatt bin ...

Ist sowas für einen Busintusiasten oder a Spinner machbar mit halbwegs einer brauchbaren Basis und wieviel wär gut zu veranschlagen für so ein Projekt.

Wär ein Jx im vergleich da unkomplizierter gewesen...? Nicht im Austausch sondern ansich.

Hoff i werd jetzt ned gekreuzigt 

...

Danke vorab

 

Ps: Wir hatten in Murau bei der Rettung an 112ps syncro der wurde hergenommen wann all die anderen umdrehen haben müssen hoff das sagt alles ... früher hatten wir auch no richtig Schnee für Grazer des ist des Weiße Kalte. 

Greetz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
August

Auch wenn ich meinen WBX noch nicht zerlegt habe, möchte ich meinen Senf dazu abgeben.

 

Unabhängig von der Laufleistung können einige Kleinigkeiten das Leben des WBX Fahrers trüben:

-Kühlwasserundichtigkeiten an einer der X tausend Schlauchverbindungen und Flansche

-Durchgerostete Kühlwasserrohre

-Kühlwasserverlust an der WMD (Motorausbau erforderlich)

-Auspuff undicht (meist Motorausbau erforderlich)

-Mangels Diagnosefähigkeit manchmal etwas mühsames Troubleshooting

-Im Schnitt ein Verbrauch der bei einem JX Fahrer mittelschweres Kammerflimmern verursacht

 

 

Dennoch würde ich keinen Diesel wollen. Ich mag das kräftige Geblubber von hinten. B)
Und in allem Lebenslagen ausreichend Vortrieb (wenn man dabei nicht auf die Tanknadel schaut).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hetsch
vor 26 Minuten schrieb August:

-Kühlwasserundichtigkeiten an einer der X tausend Schlauchverbindungen und Flansche

-Durchgerostete Kühlwasserrohre

-Kühlwasserverlust an der WMD (Motorausbau erforderlich)

-Auspuff undicht (meist Motorausbau erforderlich)

-Mangels Diagnosefähigkeit manchmal etwas mühsames Troubleshooting

-Im Schnitt ein Verbrauch der bei einem JX Fahrer mittelschweres Kammerflimmern verursacht

 

:lol: Den Nagel auf den Kopf getroffen !!!

 

lg  hetsch  ( der momentan auch mit diesen Problemen konfrontiert ist )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deberius

Hallo Peter,

der August hat des super runtergebrochen :D und gekreuzigt wird hier niemand;)

Es gibt keine blöde Fragen nur dumme Antworten....!!!!!

Momentan gibt es eigentlich fast alle Teile für den WBX. Eng wirds bei Standard-Nockenwellen mit den richtigen "Schlagzahlen"; und wie die Zukunft für die Kurbelwellenlager aussieht weiß ich nicht.

Ob ich es nochmal machen würde? Definitiv ja ;) Meine ersten Autos waren Käfer.....

Beim AT wären sicher noch 100.000 drinnen gewesen. 200.000 vielleicht mit guter Wartung und viel zureden. Allgemein kann man sagen, dass es WBX gibt die auch 450.000 geschafft haben - Das ist aber eher selten. Durchschnittlich sollte man ab 300.000 über Maßnahmen nachdenken. Aber erst wenn er ordentlich zum zicken anfängt.

 

Busenthusiast und Spinner liegen nicht weit auseinander. Das meine ich positiv. Ein guter Freund hat mal zu mir gesagt:

"Mut kann man nicht kaufen - lernen kann man alles." Wenn du Zeit und Unterstellmöglichkeiten hast, ist die Sache halb durch.

Was ich so gelesen habe, sind die Diesel beim selber herrichten net ganz so teuer.

Materialkosten gehen je nach Zustand und Portokasse zwischen 1500 (nur wichtige Teile) bis 6000 (quasi neuer Motor) Materialkosten aus. Am meisten kostet der Kleinmist...

 

Ein alter WBX ist eine kleine Diva, ABER macht mächtig Spass. Wenn du gar nicht vorbelastet bist, ist es egal welchen Motor du hast, es wird ein Lernprozess inkl. Durchhaltevermögen, der prinzipiell möglich ist. Es hängt nur von Dir ab.

 

Wenn du einen Instandsetzer nimmst wirds teuer, ebenso egal welcher Motor.

Ob Diesel oder Benzin oder Motorumbau hängt von deinem Geschmack ab. Das muss jeder für sich entscheiden.

Nicht zu vergessen ist noch die Karosserie. Wenn die halbwegs gut ist, zahlt sich die Motorrevision aus.

 

Wenn du alles selbst machen kannst (theoretisch) bist bei einer Komplettrestauration zw. 12.000 und 15.000 dabei. Für Werkzeuge speziell für den Bus, habe ich bis jetzt ca. 1000.- ausgeben. Ich hatte aber schon einiges vorher.

 

Ich hoffe das hilft erstmal ;)

 

LG Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter999

Danke so hab ich mir das auch ungefähr vorgestellt. 

 

Und dank euch für die ausführliche Charakterbeschreibung des WBX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter999

„Die Bibel des T3baus- vwt3.at“

Ein alter WBX ist eine kleine Diva, ABER macht mächtig Spass. Wenn du gar nicht vorbelastet bist, ist es egal welchen Motor du hast, es wird ein Lernprozess inkl. Durchhaltevermögen, der prinzipiell möglich ist. Es hängt nur von Dir ab. 

...

 

Wär ein tolles Vowort für einen Leitfaden in gebundener Form bzw. Sammelband und man müsst ned mit die alten schwarz weiß Bilder kämpfen bzw. irgendwelchen photo clouds die irgendwann nimma fruchten.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vwt3caravelle

Lieber Peter,

werde bitte bloß nicht vernünftig. In so einem Anfall habe ich meinen MV-Syncro wieder verkauft (Wie oft fahre ich damit ? Brauche ich den wirklich, so viel Schnee hat es ja gar nicht mehr. Säuft wie Kuh. Verstellt Platz. Bissl was tropft, bissl was rostet...). Schon bei der Abholung durch den Käufer hatte ich schon wieder feuchte Augen.

 

Wenn du mit deinen Fähigkeiten und Möglichkeiten anstehst, wirst du auch über dieses Forum meistens jemanden finden, der was kann, der wen kennt, der einen weiß, der jemand kennt....und Rom ist auch nicht an einem Tag gebaut worden. Auch mein JX macht Freude und ich bin froh, ihn zu haben - aber MV/DJ und Syncro ist es halt keiner:huh:

Hans-Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deberius

Ich hatte schon mal vor Jahren eine Idee für einen Leitfaden (nicht T3). Im Zuge meiner Recherchen kam heraus, dass es zu "rechtlichen Konsequenzen kommen kann", wenn man in gebundener Form Tips gibt, welche von der offiziellen Herstellerangabe abweichen.

Es könnte aber reichen den Titel so zu ändern, daß es kein Leitfaden mehr ist ;)

 

Obwohl man immer versucht mit vernüftigen Argumenten einen T3-Kauf zu erklären, sollte es immer ein Spassauto werden (mit dem man Freunden beim Umzug, auf eine Alm helfen kann :D)

 

MV = meist verrückt :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Inimicus
vor einer Stunde schrieb Deberius:

MV = meist verrückt :roll:

Maximal Verbraucher...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deberius

Mein Verdienst rinnt hier durch die Einspritzung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deberius

Noch nicht so viel passiert, aber die von meiner Frau und dem faulsten Hund (auf Gottes Erdboden), "kalt"-ersehnte Klima ist heute eingetroffen:

 

20190226-152241.png

 

Der Verkäufer hat super gearbeitet und es war perfekt eingepackt. Es fehlen nur zwei Luftausströmer....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deberius

Während der Restaurierung des Instrumentenclusters ist mir erst jetzt aufgefallen, dass die Plastikplatte für Tank und Temp komplett zerbröselt....

 

ET Nummer ist 255919075A

bzw die Nummer 20 in diesem Bild:

255919075-A.png

 

Hätte jemand einen alten Träger bzw weiß jemand Rat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
damax

kleben u neu formen mit stabilit express ev möglich? teile vom drehzahlmesser sind vermutlich ebenso selten u teuer wie ganze cockpits....

gruz max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deberius

Ich glaub des wird nix mehr:

 

20190318-091342.png

 

20190318-091347.png

 

Das fällt schon beim Foto machen auseinander :lol:

Die Seltenheit hab ich gemerkt - Da wird fast soviel für den Drehzahlmesser verlangt, wie für die ganze Tachoeinheit....:wacko:

 

3D-Druck warat für mich die Lösung, aber da brauche ich ein Original.....

bearbeitet von Deberius

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
damax

das sollte ja machbar sein....wir nehmen dem ernst eins weg B)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deberius

Passt, als Geisel für die Montageleisten....:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fritze

Hätte auch noch was herumliegen, muss Mal nachschauen wie gut des is

LG Fritz

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deberius

Des warat super...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...