Inimicus

Wenn mans nicht lassen kann - der Weg zum SVX Bus

18 Beiträge in diesem Thema

Ich bin ja normalerweise nicht so der Berichteschreiber, aber da das Projekt langsam Form annimmt und mir da doch viele Leute mit Rat und Tat zur Seite gestanden sind, wenn mir mal die guten Ideen ausgegangen sind, habe ich mir gedacht ich lass euch etwas an der Baustelle teilhaben.

 

Angefangen hat alles am Seetreffen 2015 - gezungener Maßen musste ich meinen Bundesheerbus - und erstes Auto - Blechtechnisch auf Vordermann bringen und dachte im Zuge dessen ich baue einen TDI mit UN1. Doch dann hat mich der Dominik (T3er) beim Vorbeifahren überzeugt es muss was anderes werden - ein 3,3l 6 Zylinder Boxer aus dem Hause Subaru. Also gut - andere Bremsen müssen sein und auch wieder ein UN1 Getriebe.

Zu diesem Zwecke wurder kurzer Hand ein Renault 25 geholt und das Getriebe ausgebaut:

 

1.jpg
 

 

Dann braucht man wohl für einen Motorumbau ein Spenderfahrzeug, welches in Österreich gar nicht so einfach zu finden ist.

In der Zwischenzeit wurden die blechtechnischen Arbeiten gemacht und das Auto zum Lackierer gebracht, welcher dort in neuem grauen Glanz erstrahlte.

3.jpg

 

4.jpg

 

 

Hier musste dann etwas Platz das Un1 Getriebe gemacht werden:

 

5.jpg

 

Nachdem viel Leistung auch viel Bremse bedeutet, hieß es hier auch basteln - die üblichen sich am Markt befindlichen Bremsumbauten sind entweder alles andere als überzeugend oder wenn es in Richtung Porsche geht einfach unbezahlbar - aber nur wegen der Marke halber....

Ich habe nach etwas suchen, dann Erfolg im Mercedes Regal gehabt:

 

6_1.jpg


7.jpg

 

8_1.jpg

 

9.jpg

 

 

 

 

Vielen Dank an der Stelle an den Martin (morpheus)!

 

 

Die Hinterachse hat dann die bekannte 16" VW T4 Bremse bekommen - welche sich mit Epytec Adpatern fast Plug an Play einbauen lässt!

 

14_1.jpg

 

Nachdem diese ganzen Projekte immer mit warten,probieren, irgendwo anstehen und wo wanders weiter machen verbunden sind, habe ich mich dann auch dem Motor gewidmet und ein großes Service gemacht:

 

10.jpg

 

11.jpg


12.jpg


13.jpg

 

14.jpg

 

 

 

Das Un1 Getriebe wurde dann mit der Busprojekte Glocke und einer gezogenen Turbokupplung aus den Turbo Subis SVX tauglich gemacht.

15.jpg

 

Dann gings drann das Motor/ Getriebe mit einander zu verbinden und etwas zu fluchen - wie schwer das alles im Vergleich zu original Motor/ Getriebe geworden ist.

 

16.jpg

 

An dieser Stelle ist es wohl Zeit auch ein großes Danke schön an den Rutti auszusprechen, welcher mir bei jeglichen Laserteilen stehts zur Seite stand.

 

Nach viel Schmipfen und Fluchen wars dann soweit, Motor und Getriebe wurden mit derm Häuschen verheiratet und es ging an den Bau des Motorträgers, eines passenden Getriebeträgers. Als auch diese Hürde geschafft war, sind viele viele viele Kleinigkeiten gekommen von denen es keine Fotos gibt, Wasserverrohrung, Kabelbaum, Gasseil, Luftansaugung, und der liebe Auspuff.

 

Hier gebührt unserem Forumskrampus der Lob, welcher immer eine Idee hatte als ich keine mehr hatte!

 

Man unterschätzt dann leider etwas wie viel Platz das alles braucht und wie wenig Platz dann für den Auspuff über bleibt.


17_1.jpg

 

17_3.jpg

 

18.jpg

 


19.jpg

 

 

Nachdem dann das Wassersystem entlüftet war und der Motor beim ersten Schlüssel umdrehen ein Lebenszeichen von sich gab. Die Schaltung mal notdürftig eingestellt war, die Kupplung ihren Dienst tat, die Bremsen ungewohnt gut für den Bus griffen, ging es in Richtung der ersten Probefahrt.

 

 

20.jpg

 


22.jpg

 

 

Ich hoffe die restlichen Kleinigkeiten bis am Neusiedlersee noch soweit in den Griff zu bekommen und so mitfahren zu können!

 

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo iminicus

Top bericht und top leistung (mensch und maschine)

Gefällt mir;)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na servas! Gratuliere! Ich mepd mich gleich für die probe(mit)fahrt an. 

In englad bin ich mit einem 16er mit ausdi s8 motor mit 280ps mitgefahren, ob deiner da mithalten kann? :ph34r:

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Calypso:

16er mit ausdi s8 motor mit 280ps mitgefahren, ob deiner da mithalten kann? :ph34r:

 

ernsthaft? ein Syncro-Hochdachcamper mit 280PS gegen einen Flachdach-2WD mit 230PS? 

also wenn da beim Syncro nicht beim ersten Gasgeben die Zahnräder fliegen, dann liegt der Kübel zumindest nach der ersten Kurve auf der Seite...

 

also ich freu mich auch schon auf die Probefahrt! 

 

lg phil

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt auf´s Fahrwerk an, das Hochdach spielt in der Kurve eher keine Rolle (wiegt ja nichts)

Das Getriebe vom Syncro würd mich allerdings sehr interessieren! Mein verstärktes macht schon beim 110ps tdi schlapp..

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ein Hochdach hat Minimum 50kg. 

wenn eine Bettkonstruktion auch noch drin ist, nochmal sicher 30kg. 

dann evtl vorn etwas Proviant und hinten Bettwäsche/Gepäck. 

dann noch 20kg Markise seitlich dran...

 

also 100kg in 2,50m Höhe hast schnell beinand und das merkst du definitiv!

und dann vielleicht auch noch Seitenwind :unsure:

 

ich nehm meine Hochdachbusse nicht zum Schnellfahren...

 

lg phil

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb solosyncro:

Kommt auf´s Fahrwerk an, das Hochdach spielt in der Kurve eher keine Rolle (wiegt ja nichts)

Das Getriebe vom Syncro würd mich allerdings sehr interessieren! Mein verstärktes macht schon beim 110ps tdi schlapp..

 

Ich glaub der hat kein syncrogetriebe mehr... =)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Funkyphil hat recht.

Braust nur an

Dj syncro Camper gegen an

JX Kasten stellen.

Das Gewicht (Masse) ist zu träge und macht die Mühle sehr schwerfällig. 

Netten gruß

Franz 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das Dach mag schon 50kg haben,  abre das Blechdach wiegt ja auch etwas. Glaub das kommt eher auf die Höhe und Abstimmung des Fahrwerks an wie groß der Unterschied ist.

Grüsse

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Hochraumkasten hat laut Typenschein 50kg mehr, als der normale Kasten. 

kann man in jedem Standard-Typenschein nachlesen...

 

und beim oben genannten 16er kommt noch dazu, dass es mal ein Flachdach war, also vermutlich komplettes Blechdach minus kleiner Ausschnitt plus Westidach. 

und vom Fahrwerk her ist der sicher nochmal 10cm über Seriensyncrohöhe. beim Schwerpunkt zählt halt jeder cm...

 

lg phil

bearbeitet von funkyphil
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich momentan noch keine Alternative zum Syncrogetriebe kenne, denke ich mir eher, dass die Übersetzung viel zu kurz sein wird?

Beim UN1 ist gerade der erste Gang recht lange vorallem wenn man Busgetriebe gewöhnt ist, wenn man dann mal in rollt gehts eigentlich sehr gut.

 

 

 

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt weiß ich auch wem die syncros gehören !hab den Convoi damals auf der a1 gesehen

IMG_4195.JPG

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden