Jump to content

Empfohlene Beiträge

Doka-White

Gibt´s, kennt Wer einen T3 Bus mit Erdgasantrieb???

Umbau?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
t3bulli

Habe mal wen beim campen getroffender aus Deutschland war

 

Der hatt eine DJ der mit Benzin und Gas gelaufen ist.

 

Hab auch schon einige Firmen im Internet gesehen die einen Umbau Anbieten

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
agp8x

LPG =/= CNG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 54 Minuten schrieb agp8x:

LPG =/= CNG

LPG  ist eine Butan, Propanmischung  = Flüssiggas, bei Normalzustand und 4 bar, in einer Zwischenform, halb Flüssog, halb gasförmig

Tanks sind aus Kunststoff!!

-

CNG = komprimiertes  Methan   CH4, die einfachst C-H-Verbindung.   

Bei Raumtemperatur auch bei 200bar gasförmig, aber immerhin so kampakt, dass es in einen Tank passt!

Tanks aus Stahl, oder Kohlefaserverbund !

 

 

Methan ist für einen Kolbenmotor, die umweltfreundlichste Verbrennung und die Billigste!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
microstar

Sorry aber das wird nix werden. 

Das krigst mit der Einspritzung nicht hin und der zu erwartende Leistungsverlust ist beim T3 einfach nicht als Reserve vorhanden

Aber frag mal bei http://www.infinite.at/erdgas-pkw.html nach wir haben da in letzer Zeit ein Paar Fahrzeuge umbauen lassen. 

Aber für eine Amortisierung musst schon ordentlich viel fahren und noch sehr lange. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klafffi01

Hallo,

 

Du könntest die zwei von Syncro Travels mal fragen. Sie fahren glaub ich einen MV mit LPG umbau ;)

 

https://www.facebook.com/syncrotravels/

 

Haben den umbau sicherlich auch schon erprobte, da sie damit schon einiges zurückgelegt haben.

 

Lg

Gregor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomasma

LPG is nicht Erdgas. Beim Balkanbustreffen waren fast alle Benziner mit LPG ausgestattet. Auch die Luftis. Wegen den niedrigen Anschaffungskosten und günstigen Gaspreisen.

Nur gibt's dann ein kleines thermische Problem. Der Motor wird deutlich wärmer als mit Benzin.

Ein T2 Fahrer aus Rumänien hat mit Motorboot im Schlepp keine 27 Liter Benzin gebraucht. Er ist durch ganz Europa mit Gas gefahren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor einer Stunde schrieb Thomasma:

LPG is nicht Erdgas. Beim Balkanbustreffen waren fast alle Benziner mit LPG ausgestattet. Auch die Luftis. Wegen den niedrigen Anschaffungskosten und günstigen Gaspreisen.

Nur gibt's dann ein kleines thermische Problem. Der Motor wird deutlich wärmer als mit Benzin.

Ein T2 Fahrer aus Rumänien hat mit Motorboot im Schlepp keine 27 Liter Benzin gebraucht. Er ist durch ganz Europa mit Gas gefahren.

 

Das ist jedem Interessierten klar!

-

Anbei versuchte ich eher einen Denkanstoß, weil Erdgas momentan die beste Art ist einen Kolbenmotor zu betreiben, und gerade in "modernen"  Problemfeldern Schadstoffe, CO2, Kosten und Resourcen optimal ist.

In der Realität hat man aber die Technik vernachlässigt , und kann das erreichbare Potential bei weiten nicht ausschöpfen!

-

PS: ich fahre einen nachgerüsteten Golf 4, mit 1,6l,  der ca 4kg Erdgas braucht = 4€/ 100km

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 11 Stunden schrieb microstar:

Sorry aber das wird nix werden. 

Das krigst mit der Einspritzung nicht hin und der zu erwartende Leistungsverlust ist beim T3 einfach nicht als Reserve vorhanden

Aber frag mal bei http://www.infinite.at/erdgas-pkw.html nach wir haben da in letzer Zeit ein Paar Fahrzeuge umbauen lassen. 

Aber für eine Amortisierung musst schon ordentlich viel fahren und noch sehr lange. 

 

Was soll das mit der Einspritzung zu tun haben??

Gerade Einspritzmotore sind leichter umzubauen!! Weil die getaktete Einspritzung auch für Gasventile funktioniert!

-

Und natürlich geht es um die Auspuffgase-Problematik, Fahrverbote und Zukunftsfähigkeit!

Und angesichts vieler TDI-Umbauten, wäre eine großer Wasserboxer mit Erdgas billiger, kaum weniger stark, hätte besseres Abgas, wäre leichter zu typisiern und hätte eine höhere Endgeschwindigkeit ( weil es wenig optimierte Getriebe für die TDI gibt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ernstJXsyncro

gillt möglicherweise für Deutschland aber in Österreich hast keinen Vorteil wenn du dein altes Auto auf umweltbewuster umrüstest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frnz45

Hallo ernstl

Oja das funzt schon weil ich hab auch die dieselkat umrüstung auf die t3 Pritschen,  Dokas und Kastenwägen auf Euro3 typisiert und die dürfen in Wien fahren. 

Bei gasumbau wäre interessant was so ein Bausatz in Summe kosten würde,  was der TÜV verlangt an Auflagen und Prüfungen. 

Es Wird der abgasvorteil wahrscheinlich aber nur rein mit Gas funktionieren und nicht in mixbetrieb mit Benzin/Gas. 

Netten Gruß 

Franz  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 3 Stunden schrieb ernstJXsyncro:

gillt möglicherweise für Deutschland aber in Österreich hast keinen Vorteil wenn du dein altes Auto auf umweltbewuster umrüstest

Noch nicht!

-

Bis jetzt schwappte Alles, früher oder später hier her!

Und Graz ist jetzt schon stark belastet!

-

Und die EU verhängt auch gerne Sperren und Regeln!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frnz45

Welche euronorm  erfüllt ein reines nachgerüstet gasgetriebenes Fahrzeug oder im besten Fall ein t3. 

Das wäre der springende Punkt und wer bietet Bausätze an und was kosten sie.  

Sonst hat die Diskussion net viel Sinn. 

Netten Gruß 

Franz 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 3 Stunden schrieb frnz45:

Welche euronorm  erfüllt ein reines nachgerüstet gasgetriebenes Fahrzeug oder im besten Fall ein t3. 

Das wäre der springende Punkt und wer bietet Bausätze an und was kosten sie.  

Sonst hat die Diskussion net viel Sinn. 

Netten Gruß 

Franz 

Was willste zahlen?  Welcher Aufwand?

Wie gut sind die Techniker?

-

Aktuelle Neuwagen mit Erdgas haben mit Abstand die besten Verbrauchs- und Abgaswerte!

-

PS: und halt die Geldfrage!  Eigentlich sollte ein Erdgasmotor 1-2 Punkte höher verdichten, Erdgas hat eine hohe Oktanzahl!

Also Motor umbauen, oder einen Kompressor benutzen -  der würde auch die kleine Drehmomentschwäche ausgleichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Olli
vor 1 Stunde schrieb Doka-White:

Was willste zahlen?  Welcher Aufwand?

Wie gut sind die Techniker?

-

Aktuelle Neuwagen mit Erdgas haben mit Abstand die besten Verbrauchs- und Abgaswerte!

-

PS: und halt die Geldfrage!  Eigentlich sollte ein Erdgasmotor 1-2 Punkte höher verdichten, Erdgas hat eine hohe Oktanzahl!

Also Motor umbauen, oder einen Kompressor benutzen -  der würde auch die kleine Drehmomentschwäche ausgleichen

 

vor 6 Stunden schrieb Doka-White:

Noch nicht!

-

Bis jetzt schwappte Alles, früher oder später hier her!

Und Graz ist jetzt schon stark belastet!

-

Und die EU verhängt auch gerne Sperren und Regeln!

 

Hallo,

 

sag mal: Klemmt Deine Ausrufezeichentaste? 

Irgendwie liest es sich, als wärst Du auf dem ich-überzeuge-jetzt-mal-alle-von-meiner-Meinung-Trip untermauert mit Behauptungen, die nicht belegbar sind (bis jetzt schwappte ALLES, die EU verhängt AUCH gerne...)

Vielleicht täuscht es auch, aber so kommt es bei mir an.

 

Gruß, Olli

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frnz45

Hallo olli

Doka-white meint es sicher gut und will uns helfen,

vielleicht kommt das a bissl zu heftig rüber.

Aber es ist eh leider so wie ich es vermute.

Wenns um daten geht hängt  man bei so schnellschußgeschichten in der luft,

vorallem wenn ich vor den tüv mit gutachten und bezugsquellen arbeiten muß.

Kosten sind da der hauptfaktor und von wo kann ich einen bausatz beziehen mit tüv gutachten.

Bei elektroumbauten (bin kein freund davon) gibt es schon bausätze mit einer kosteneinschätzung und ohne abgas.

Alsdann 

Netten gruß

Franz

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 2 Stunden schrieb Olli:

 

 

Hallo,

 

sag mal: Klemmt Deine Ausrufezeichentaste? 

Irgendwie liest es sich, als wärst Du auf dem ich-überzeuge-jetzt-mal-alle-von-meiner-Meinung-Trip untermauert mit Behauptungen, die nicht belegbar sind (bis jetzt schwappte ALLES, die EU verhängt AUCH gerne...)

Vielleicht täuscht es auch, aber so kommt es bei mir an.

 

Gruß, Olli

 

Welche Behauptungen sind nicht belegbar!

Klimaprotokolle, Erwärmung, stinkende Städte -  will das jetzt nicht diskutieren, aber glaubt IRGENDWER, dass in Zukunft KEINE strengeren Angaswerte vorgeschrieben werden?

Alles was man nicht versteht, runterzumachen und anzumotzen , zeugt nicht von besonderem Verstand!!!!

-

Und ja, da täuscht es gewaltig.

Was bei dir klemmt, will ich nicht andiskutieren!

-

Es gibt eine bisher kaum wahrgenommene Technik, ERDGAS, die eben auch NACHRÜSTBAR ist, und seher gute Abgaswerte mit Topberbrauch kombiniert!

 

Weil der T3 aus den 80ern stammt, mit inzwischen "veralteten" Motoren, wollte ich dieses Thema einfach man aufbringen.

-

PS: Ich will Niemand überzeugen, Der es eh nicht kapiert. Ich hätte ja persönlich nix davon! Aber nach Dutzenden Foren " welcher Turbo past zu welchem AAZ-Umbau" finde ich ein paar Zeilen zum Thema Erdgas nicht völlig unnütz!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 2 Stunden schrieb frnz45:

Hallo olli

Doka-white meint es sicher gut und will uns helfen,

vielleicht kommt das a bissl zu heftig rüber.

Aber es ist eh leider so wie ich es vermute.

Wenns um daten geht hängt  man bei so schnellschußgeschichten in der luft,

vorallem wenn ich vor den tüv mit gutachten und bezugsquellen arbeiten muß.

Kosten sind da der hauptfaktor und von wo kann ich einen bausatz beziehen mit tüv gutachten.

Bei elektroumbauten (bin kein freund davon) gibt es schon bausätze mit einer kosteneinschätzung und ohne abgas.

Alsdann 

Netten gruß

Franz

 

 

 

 

 

 

 

Fakten: zu 1/3 der Kosten für einen E-Umbau (15 - 25.000€) kann man einen Bus auf Erdgas umbauen, mit einer sehr guten Abgaseinstufung!

-

PS: das mit dem Helfen ist mir eher egal! Weil Manchen eben nicht zu helfen ist, siehe Post von "olli"!

Es geht nur um Mitteilung von Informationen, und offenbar hat kaum einer irgendeine Ahnung von Erdgas!

Und, (ok- das ist eine Vermutung) in nächster Zeit werden TDI-Umbauten wohl immer schwerer zu typisieren sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Inimicus

Was ist eine sehr gute Abgaseinstufung konkret? Wer weißt mir das nach und wer trägt mir das ein?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 9 Minuten schrieb Inimicus:

Was ist eine sehr gute Abgaseinstufung konkret? Wer weißt mir das nach und wer trägt mir das ein?

 

 

Ein Golf VII mit Gas schafft Euro 6d -  aber Sowas im Bus wird schon gute 5000 €urones kosten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solosyncro
vor 49 Minuten schrieb Doka-White:

zu 1/3 der Kosten für einen E-Umbau (15 - 25.000€) kann man einen Bus auf Erdgas umbauen, mit einer sehr guten Abgaseinstufung!

Hallo,

Dass die Kosten geringer sind ist nachvollziehbar, und dass weniger Abgase produziert werden auch. Aber wer stuft mit "sehr gut" wo ein?

Grüsse,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frnz45

Hmmm.. Ja das ein 7er Golf das schaffen muß ist klar, da schafft der Diesel auch mit adblu irgendwas mit Euro6abc...

Ist auch zu kostenintensiv einen 7er Golf Schlachten..... 

Gibt es 3er,4er oder 5er Golf mit Erdgas,  und auf welche Motoren und welche abgasklasse.

beispiel:

Problem ist das wenn man zb. einen Golf 5 motor verbaut der im Golf mit erdgas schon mit Euro5 unterwegs war,  den man in einen Bus versetzt dir nicht automatisch dieselbe Euro5 klasse eingetragen wird. 

Weil du für die landesregierung ein abgasgutachten brauchst und frage nicht was das kostet. 

Und schnell merkt man wie wichtig dem Staat die Umwelt und bessere abgaswerte sind......... 

 

Aber wenn es typisierbar ist dann ist es 

Interessant  diese Erdgas Technik auf Motoren zu verbauen wo es viele gibt um die Kosten überschaubar zu halten (2e/subarus/

Audi 5+6zylinder/...)weil ma ja davon ausgehen das nicht jeder Bus einen wbx hat und den Diesel raus und einen Benziner reinbauen muß und den dann auf Gas umzurüsten. 

So i geh jetzt schlafen weil mit die Finger schon wehtun von der tipperei;)

Gutes nächtle

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 5 Stunden schrieb frnz45:

Hmmm.. Ja das ein 7er Golf das schaffen muß ist klar, da schafft der Diesel auch mit adblu irgendwas mit Euro6abc...

Ist auch zu kostenintensiv einen 7er Golf Schlachten..... 

Gibt es 3er,4er oder 5er Golf mit Erdgas,  und auf welche Motoren und welche abgasklasse.

beispiel:

Problem ist das wenn man zb. einen Golf 5 motor verbaut der im Golf mit erdgas schon mit Euro5 unterwegs war,  den man in einen Bus versetzt dir nicht automatisch dieselbe Euro5 klasse eingetragen wird. 

Weil du für die landesregierung ein abgasgutachten brauchst und frage nicht was das kostet. 

Und schnell merkt man wie wichtig dem Staat die Umwelt und bessere abgaswerte sind......... 

 

Aber wenn es typisierbar ist dann ist es 

Interessant  diese Erdgas Technik auf Motoren zu verbauen wo es viele gibt um die Kosten überschaubar zu halten (2e/subarus/

Audi 5+6zylinder/...)weil ma ja davon ausgehen das nicht jeder Bus einen wbx hat und den Diesel raus und einen Benziner reinbauen muß und den dann auf Gas umzurüsten. 

So i geh jetzt schlafen weil mit die Finger schon wehtun von der tipperei;)

Gutes nächtle

 

 

 

1. Jeder muss selber schauen, wie er mit seinem Bus in die Zukunft fährt, lockerer werde die Abgasgesetze sicher NICHT werden

2. Auch Golf 7 haben mal nen Unfall!

3. Aktuell schaffen selbst als "Euro 6 verkaufte" Autos nur zu 1/3 im Realen die Euro 6d Grenzwerte. Und wenn mit hohem Aufwand!

Man braucht Adblue Tanks und vorallem sehr große Kats im Auspuff, die zusätzliche Speicherkats brauchen!

4. Dazu ist der originale Dieselmotor niemals im Stande, weil er keine elektronische Regelung hat, und víel zu ungenau einspritzt!

5. Erdgas lässt sich bei ziemlich jedem Ottomotor mit elektronischer Einspritzung nachrüsten. Das müssten die besseren Wasserboxer also könne, und man hätte einen Originalmotor!  

6. Erdgas ist an sich ein extrem sauberer Brennstoff, weil gasförmig, und daher ist die Verbrenung an sich sehr viel "sauberer"!  Mit einem großen 3- Wege Kat stehen modernen Abgaswerten wenig im Weg!

7.  VERMUTLICH sind meine Ausführungen etwas zu euphorisch, weil die Technik von Erdgasautos lange Zeit vernachlässigt wurde, und der Kunde natürlich etwas Neuland betritt, und auch höhere Kosten hat, solange es noch keine Mustergutachten gibt!

8. Aber aktuelle Berichte aus Deutschland zeigen, dass man mit Nachrüsttechnik  sehr viel beim Abgas erreichen kann -  und da ist das Potential von Erdgas eben 3-4 mal besser als beim Diesel!

9. Erdgas ist im Verbrauch sehr gut, und die Wasserboxer verkleinern das "Getriebeproblem", dass man beim TDI Umbau hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
funkyphil

wieso machst du nicht den ersten Schritt und baust deinen T3 um, wenns doch so super ist??

oder hast du gar keinen und fährst nur Golf?

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 8 Minuten schrieb funkyphil:

wieso machst du nicht den ersten Schritt und baust deinen T3 um, wenns doch so super ist??

oder hast du gar keinen und fährst nur Golf?

 

 

 

 

Warum lernst du nicht lesen!

Oder bist du der ständig labernde Obermotz, der anderen Menschen ständig vorschreibt, was sie zu tun haben!

-

Für jeden Menschen mit Hirn, und der lesen kann, steht oben ganz klar, dass ich einfach nur ein paar Denkansätze bezüglich einer immer noch ziemlich seltenen Technik anbringen wollte.

Wenn es Einer nicht verstehen kann, braucht es es doch nicht zu lesen ( oder versuchen es zu lesen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
funkyphil

ja, aber du könntest der Erste sein und uns allen beweisen, dass es möglich ist!

ich komm dann sogar mal mit meinem historischen Bus nach Graz und schau es mir an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Inimicus
vor 10 Stunden schrieb Doka-White:

Ein Golf VII mit Gas schafft Euro 6d -  aber Sowas im Bus wird schon gute 5000 €urones kosten!

 

Jaja im Golf schon aber im Bus?

Was schafft ein Erdgas MV? Oder sonst irgendein Erdgasmotor im Bus.

Und genau das is der springende Punkt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jacko

da wird kein hahn mehr krähen nach ne umrüstung auf gas für die paar jahre, der einzige vorteil wenns machbar wäre man bekommt keine historische zulassung wennst mit dem umbau auch nimmer fahren darfst da kannst das geraffel wieder rückrüsten und entsorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solosyncro

Das ist jetzt schon ein bisserl gar pessimistisch :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Olli
vor 18 Stunden schrieb frnz45:

Hallo olli

Doka-white meint es sicher gut und will uns helfen,

vielleicht kommt das a bissl zu heftig rüber.

Aber es ist eh leider so wie ich es vermute.

Wenns um daten geht hängt  man bei so schnellschußgeschichten in der luft,

vorallem wenn ich vor den tüv mit gutachten und bezugsquellen arbeiten muß.

Kosten sind da der hauptfaktor und von wo kann ich einen bausatz beziehen mit tüv gutachten.

Bei elektroumbauten (bin kein freund davon) gibt es schon bausätze mit einer kosteneinschätzung und ohne abgas.

Alsdann 

Netten gruß

Franz

 

Servus Franz,

 

ich verstehe, daß man es hätte so auffassen können, aber nach der letzten Antwort des Schreibers bin ich anderer Ansicht.

Obwohl ich mich mit keinem Wort gegen Erdgas im T3 ausgesprochen (im Gegenteil - hatte ich sogar interessiert mitgelesen) sondern lediglich einen Hinweis zum 

von mir empfundenen Kommunikationsgebahren gegeben hatte, war die folgende Antwort für mich aufschlußreich genug.

Das Schöne an unserem Forum: Da gibt es so einen netten Button, der mir das Mitlesen solcher Ergüsse ab jetzt erspart... :-)

 

Gruß, Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doka-White
vor 4 Minuten schrieb Olli:

 

Servus Franz,

 

ich verstehe, daß man es hätte so auffassen können, aber nach der letzten Antwort des Schreibers bin ich anderer Ansicht.

Obwohl ich mich mit keinem Wort gegen Erdgas im T3 ausgesprochen (im Gegenteil - hatte ich sogar interessiert mitgelesen) sondern lediglich einen Hinweis zum 

von mir empfundenen Kommunikationsgebahren gegeben hatte, war die folgende Antwort für mich aufschlußreich genug.

Das Schöne an unserem Forum: Da gibt es so einen netten Button, der mir das Mitlesen solcher Ergüsse ab jetzt erspart... :-)

 

Gruß, Olli

Lieber Olli!

Solange du nicht der Forumsadmin bist, kanst du dir deine Hinweise auf Kommunikationsgebahren aber totall sparen.

In dem Forum gehts um Erdgas, und nicht um besserwisserische Motzerei!

Und meine Ansicht ist, dass du dir von mir als aufdronglich empfundene Jammerei  gerne hättest ersparen können.

-
Wenn dir zum Thema Erdgas nichts Brauchbares einfällt, dann könntest du dir das Schreiben einfach ersparen.

Dir , und vorallem den anderen interessierten Forumsteilmehmern! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ölbrenner

Hi!

Was war da bis jetzt hilfreich?

Der einzige Fakt is dass a Erdgas-Golf offenbar 4kg desselben braucht.

 

gruss Harri 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
funkyphil
vor 1 Stunde schrieb Doka-White:

In dem Forum gehts um Erdgas, und nicht um besserwisserische Motzerei! 

 

eben nicht! in diesem Forum geht es um den T3 und nicht um Erdgas...

 

ich glaub es scheitert nicht an meiner Fähigkeit zu lesen,

sondern an deiner zu schreiben! :lol:

 

aber pass ein bissl auf, mit deinen persönlichen Angriffen!

wärst nicht der erste Grazer, der das Forum unfreiwillig verlässt...

 

lg phil

bearbeitet von funkyphil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solosyncro
vor 3 Stunden schrieb Doka-White:

Lieber Olli!

Solange du nicht der Forumsadmin bist, kanst du dir deine Hinweise auf Kommunikationsgebahren aber totall sparen.

In dem Forum gehts um Erdgas, und nicht um besserwisserische Motzerei!

Und meine Ansicht ist, dass du dir von mir als aufdronglich empfundene Jammerei  gerne hättest ersparen können.

-
Wenn dir zum Thema Erdgas nichts Brauchbares einfällt, dann könntest du dir das Schreiben einfach ersparen.

Dir , und vorallem den anderen interessierten Forumsteilmehmern! 

Schlechte Mondphase oder was...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bonSchurl

Ich werd dann morgen weiterlesen, mir gehen langsam die Chips aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan

Hallo!

Meine Popcorn sind ebenfalls leer und ich sehe, diese Diskussion entfernt sich immer weiter vom Thema T3.

Deswegen ist hier mal zu, ich freue mich aber dennoch einen Bericht über den ersten Bus mit Gas und Euro 6 zu lesen.

 

lg.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×