Jump to content
Calypso

Finnischer Bus gestohlen soll in Ö (Tirol) unterwegs sein.

Empfohlene Beiträge

Calypso

Liebes Forum!

 

Ich hab auf fb einen etwas seltsamen Beitrag gefunden in einer Gruppe. Ich kopiere mal einen Screenshot des Postings hier rein. 

Es soll ein finnischer Syncro gestohlen worden sein, der jetzt im Raum Ischgl vermutet wird. 

 

Wenn jemand den Syncro auf der Straße sieht, bitte bescheid geben. 

 

 

Bildschirmfoto 2018-12-06 um 06.43.00.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlaxi1

Hallo,

 

Dieser Bus war genau vom 02.Nov auf 03.Nov in Willhaben zum Verkauf angeboten worden. Bus stand damals bei einer Werkstatt in 6555 Kappl.

War damals ziemlich billig inseriert. War dann ein sehr dubioses Gespräch mit dem Verkäufer, dadurch habe ich die Finger davon gelassen.

Weiß auch noch die Werkstätte bzw habe ich auch noch die Telefonnummer von dem netten Herren.

 

Bei Bedarf von Werkstatt und Telefonnummer bitte per PN melden.

 

LG

Schlaxi

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Calypso

ich schreib dir mal schnell ne pn :) - danke für die infos!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
95hp

Ich hoffe diese ratte die ihn gestohlen hat, und den hehler erwischts! Viel glück!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Calypso

Mir tut der leid, der ihn gekauft hat :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
damax

...oder die geschichte ist sowieso ganz anders

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
agp8x

wobei die geschichte das die ihn zur prüfstelle mitzogen haben und kennzeichen abgenommen haben passt ja ganz gut zu unserem Land, Gastfreundschaft einmal anders.

Sowas gibts in keinem anderen EU Land, sowas denkt sich niemand aus ;)

Daher kann ich mir das schon gut vorstellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hannes
vor 8 Stunden schrieb Calypso:

Mir tut der leid, der ihn gekauft hat :wacko:

 

Wenn er ihn beim Händler gekauft hat, dann ist das kein bedenklicher Ankauf und er ist sein rechtmäßiges Eigentum ¹], arm ist dann der Bestohlene.

 

¹] zumindest war es vor 40 Jahren noch so.

 

vor 5 Stunden schrieb agp8x:

wobei die geschichte das die ihn zur prüfstelle mitzogen haben und kennzeichen abgenommen haben passt ja ganz gut zu unserem Land, Gastfreundschaft einmal anders.

Sowas gibts in keinem anderen EU Land, sowas denkt sich niemand aus ;)

Daher kann ich mir das schon gut vorstellen...

 

Das gibt es in anderen Ländern auch. Wenn die Verkehrssicherheit nicht gegeben ist, ist es überall Schluss mit Lustig. Bei uns werden die Kennzeichen abgenommen, in Deutschland nicht, weil die ihre Kennzeichen nur entstempeln - die Kennzeichen sind nicht Dokumente wie bei uns, sondern Eigentum des Fahrzeugbesitzers. LKWs werden durchaus Ketten angelegt.

In Ungarn und anderen Ländern nehmens dir die Kennzeichen weg, wenn das Pickerl über den Lochzeitpunkt liegt (die 4 Monate sind denen egal).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ernstJXsyncro

das gabs/gibts nur in Ungarn das das Fahrzeug dann dir gehört

 

bei uns wird dir das Fahrzeug weggenommen wenn es gestohlen wurde und du musst dich bei Händler schadfrei halten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Syncro753
vor 2 Stunden schrieb ernstJXsyncro:

das gabs/gibts nur in Ungarn das das Fahrzeug dann dir gehört

 

bei uns wird dir das Fahrzeug weggenommen wenn es gestohlen wurde und du musst dich bei Händler schadfrei halten

 

Einem Ex-Arbeitskollegen wurde einmal sein teueres Rennrad gestohlen, ein anderer hat das in der Slowakei (Käufer aus Österreich) vom Dieb gekauft und hat aber recht bekommen und ist jetzt sein Eigentum, weil er es wohl gutgläubig gekauft hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solosyncro

Ist in Österreich genauso. Wenn gutgläubig gekauft (zB von Händler) darf man es behalten und der Händler ist dem Bestohlenen gegenüber schadenersatzpflichtig. Wenn am Strassenrand von irgendwem gekauft => muss zurückgegeben werden.

Grüsse,

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solosyncro

Glaub ich übrigens nicht nur, sondern hab ich vor Steinzeiten so gelernt... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
net.bus
Am 6.12.2018 um 07:30 schrieb Schlaxi1:

Hallo,

 

Dieser Bus war genau vom 02.Nov auf 03.Nov in Willhaben zum Verkauf angeboten worden. Bus stand damals bei einer Werkstatt in 6555 Kappl.

War damals ziemlich billig inseriert. War dann ein sehr dubioses Gespräch mit dem Verkäufer, dadurch habe ich die Finger davon gelassen.

Weiß auch noch die Werkstätte bzw habe ich auch noch die Telefonnummer von dem netten Herren.

 

Bei Bedarf von Werkstatt und Telefonnummer bitte per PN melden.

 

LG

Schlaxi

Das mit dem gutgläubigen Erwerb gibt es zumindest in D schon auch.

Fragt sich nur, ob die oben geschilderten Umstände einen gutgläubigen Erwerb denkbar machen.

 

Als bisheriger Besitzer würde ich da schon nachhaken.

 

bearbeitet von net.bus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solosyncro

Sehe ich genauso. Werkstatt ist auch kein Händler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Calypso

irgendwie finde ich passt da an der geschichte sowieso irgendwas nicht. das is alles sehr dubios. und dass der exfreund den bus jetzt einfach so seit einem monat bei einer werkstatt stehen lässt, weil sie draufkommen ihn zu günstig inseriert zu haben is ja bitte auch komisch. 

lt fb-threadersteller steht er nämlich noch immer dort bei der werkstatt..

bearbeitet von Calypso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
funkyphil

also der Bus wurde gestohlen, aber sie weiß eh wo er steht?? :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Calypso

der bus wurde von ihrem exfreund nicht mehr zurückgebracht (=gestohlen) und es wurde vermutet dass er in ö ist. dank des forums wissen wir, dass er von einer werkstatt in kappl angeboten wurde. aber ohne papiere, und sehr günstig. angeblich um 6500 euro. 

nachdem sie drauf gekommen sind, dass das viel zu billig is, und das interesse enorm war, haben sie ihn wieder offline genommen. lt fb wusste der "verkäufer" nicht dass es sich um ein gestohlenes fahrzeug handelt, obwohl er keine papiere hat. offen ist auch ob der verkäufer den bus vom ex-freund tatsächlich gekauft hat, oder nicht. 

 

also keine ahnung, sehr seltsame geschichte, jedenfalls. angeblich wird er jetzt mit den papieren aus finnland in österreich angeboten, weil die besitzerin ihn eh nimma haben mag... 

 

:roll:

 

Zitat des fb-thread erstellers: "Thank you very much! Car has been found and the seller didn't know it was stolen vehicle! It might come for sale in Austria with all the papers from the real owner! She doesn't want to keep the car anymore."

 

mehr fragen als antworten hier. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hannes

Wenn sie ihm den Bus geborgt hat und er ihn nicht mehr zurück bringt, ist es kein Diebstahl sondern Unterschlagung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×