Jump to content
hannes

Ein besonderes Erlebnis - oder a gscheida und zwa weniga Gscheide

Empfohlene Beiträge

hannes

Vor Gabis Wohnung in Wien ist ein Stück Grünfläche statt den Parkplätzen. Da kein anderer Platz frei war, habe ich mich davor hintestellt, blieb nur mehr eine Fahrspur frei.
Ich komm nach 5 Minuten runter, steht eine Funkstreife dort. Ich geh hin und sage: "Ich war 5 Minuten oben, ich bin noch im Bereich des Haltens."
Sie (Wagenkommandantin): Des is wuascht, das Halten ist verboten, wenn nicht zwei Fahrspuren frei bleiben.
Ich: Nein, das gilt nur für das Parken, Halten darf ich.
Sie "Nein und jetzt fahrens"
Er (Fahrer): "Außerdem ist das Links Zufahren verboten."
Ich: "Nur auf Schienenstraßen udn auf Vorrangstraßen im Ortsgebiet.
Er: "Nein, ausgenommen Einbahnen"
Ich: " Das ist die deutsche StVO, bei uns ist es erlaubt, ich kenn mich aus, ich habe zwei L 17 gemacht, dafür gelernt und interessiere mich für die StVO."
Sie: "Jetzt hab ih gnua, ich zeig sie an"
Ich: "Bitte machen Sie mir das Vergnügen, ich hab schon lang keinen Einspruch mehr gemacht."

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ernstJXsyncro

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bonSchurl

Deine  ,,Du bist nicht du wenn du hungrig bist‘‘ Rolle würde wohl Hanns Söllner übernehmen :lol:

  • Like 1
  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hannes

Wenn zwei Jungspatzen so schön StVO-unbeleckt sind, dann sind bei mir an den Falschen gekommen - ja ich bin hungrig nach einen anständigen Einspruch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
16vmatze

hauptsache mit dem wagen der funkstreife stand dann wirklich einer im weg. :-) ...meine güte, manchmal glaubt man's wirklich kaum!

 

...wissen ist hin und wieder doch macht.

 

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hetsch

:lol: Super !!!

vor 3 Stunden schrieb hannes:

ich habe zwei L 17 gemacht

ich nur zwei "normale Übungsfahrten" aber ich hätte mich auch mit den frisch gfangten angelegt !! 

 

lg  hetsch 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
damax
vor 2 Stunden schrieb bonSchurl:

Deine  ,,Du bist nicht du wenn du hungrig bist‘‘ Rolle würde wohl Hanns Söllner übernehmen :lol:

 

auch wenn er schon fast vorüber ist: u made my day :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Calypso

:lol:

Ich sollt mal wieder eine führerschein-lern-programm durchspielen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vwt3caravelle

And the winner is..........?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
manilug

Würde man so viel Energie in wichtige Dinge investieren, was könnte großartiges entstehen. 

LG

Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fritze

:D der Einspruch erfolgt sicher mit großen Genuß eines Wissenden...bei der Exekutive wurden anscheinend die STVO Prüfungen (ein Kerngeschäft....) abgeschafft oder die Limits so wie überall auf beinahe 0 reduziert.

LG Fritz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ernstJXsyncro

nachdem vermutlich 99% der autofahrer es eh nicht so genau wissen wird es im normal kein Problem sein wenn man den "Kunden" irgendwas erzählt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deberius

Solange man nicht "Oida" sagt.....:ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wasmachen

Gut, dann Oidääääärrrrr:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
August
vor 4 Stunden schrieb manilug:

Würde man so viel Energie in wichtige Dinge investieren, was könnte großartiges entstehen. 

LG

Manfred

 

Du meinst die uniformierten Herschafften nehm' ich an? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
manilug

Nein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
damax

die exekutive in frage zu stellen und gegebenenfalls zur korrektheit zu ermahnen ist besonders an diesen tagen mit dieser besonders fragwürdigen ministerialen leitung durchaus als wichtig einzustufen...

u wem kostet das energie? dem hannes? sicher nicht...

gruz max

  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
95hp
vor 3 Stunden schrieb damax:

die exekutive in frage zu stellen und gegebenenfalls zur korrektheit zu ermahnen ist besonders an diesen tagen mit dieser besonders fragwürdigen ministerialen leitung durchaus als wichtig einzustufen...

u wem kostet das energie? dem hannes? sicher nicht...

gruz max

 

Bin auch der meinung, wenn man im recht ist, sollte mans auch sagen, und sich nicht aufn kopf schei**n lassen... Warum auch? Ich persönlich merk auch dass "polizisten" immer weniger ahnung von ihrer arbeit bzw vom recht haben. Mein senf: aus.

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vwt3caravelle

Hauptsache "recht haben", muss wohl ein tolles Gefühl sein. Ich bin noch auf der Suche nach dem Mehrwert, egal für welche Seite.

Der könnte Meiner Einschätzung nach z.B. liegen im Folgenden :

1. Hannes:

  • Hurra, ich habe R/recht ! Ich fühle mich gut dabei.
  • Ich nähre meinen Selbstwert, indem ich mir nichts gefallen lasse.
  • Ich muss zeigen, was ich drauf hab.
  • Ich beweise, dass ich viel Zeit hab.
  • Ich initiiere in diesem Forum eine Diskussion zur Qualität der Personalauswahl bei der Polizei im Lichte der aktuellen personellen Besetzung der Exekutive vom Innenministerium abwärts.
  • Ich zwinge die Polizei dazu, sich mit mir zu beschäftigen (koste es, was es wolle).
  • Endlich wieder eine Einspruchsmöglichkeit, ich hatte ja schon lange keine mehr.
  • Ich kann Wortprotokolle verfassen mit dem Potenzial für die Erweiterung zum Hörspiel.
  • Ich beweise Mut, indem ich mich mit bereits zwei Kindern (ab 15 einhalb Jahren) hinter dem Steuer in den öffentlichen Straßenverkehr gewagt habe.
  • Ausleben eines leichten Hangs hin zu sadomasochistischen Anflügen.

2. Polizei:

  • Durch Einsprüche werden die Kenntnisse der STVO verbessert.
  • Stärkung der Konfliktbewältigungskompetenz.
  • Stärkung der Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift.
  • Initiative zur Buchung eines Kurses in "Gewaltfreier Kommunikation" zur Vermeidung langwieriger Verwaltungsverfahren mit Anzeigen und Einsprüchen.
  • Von Amts wegen recht haben wollen.Wir fühlen uns gut dabei.
  • Wir tun etwas für unser Geld.
  • Ausleben eines leichten Hangs hin zu sadomasochistischem Anflügen.

Zitat:

"...Sie (Wagenkommandantin): Des is wuascht, das Halten ist verboten, wenn nicht zwei Fahrspuren frei bleiben.
Ich: Nein, das gilt nur für das Parken, Halten darf ich.
Sie "Nein und jetzt fahrens"

 

Würde der Disput hier geendet haben, hätte dies meiner Meinung nach dem Anlass adäquater entsprochen und eine Menge Energien aller Art (insbesondere jene für diesen von mir verfassten Kommentar) gespart.

 

Trotzdem ist es auch ein bissl lustig.:roll:

Hans-Peter

  • Like 1
  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hannes
vor einer Stunde schrieb vwt3caravelle:

Hauptsache "recht haben", muss wohl ein tolles Gefühl sein. Ich bin noch auf der Suche nach dem Mehrwert, egal für welche Seite.

Der könnte Meiner Einschätzung nach z.B. liegen im Folgenden :

1. Hannes:

  • Ich beweise Mut, indem ich mich mit bereits zwei Kindern (ab 15 einhalb Jahren) hinter dem Steuer in den öffentlichen Straßenverkehr gewagt habe.

 

Zum zitierten Punkt: Hat nichts mit Mut zu tun, ich hab beide Male mich mit der StVO beschäftigt und gelernt. Mit dem üblichen Autofahrerwissen wollte und hätte ich nie die Übungsfahrten gemacht. Und es ging einfach darum.

Der Rest deiner Punkte ist totaler Blödsinn

 

Übrigens ist der Rest des Disputes nicht von mir ausgegangen sondern vom Pflasterhirsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ernstJXsyncro

nachdem ich den Hannes schon recht lange kenne glaube ich nicht das er spaßhalber einen rechtstreit vom zaun brechen will

bei den uniformierten gibts eben solche und andere......

hatte auch hin und wieder solche die einfach drauf waren zu kassieren, besonders gegen monatsende. Es muss ja mit den einnahmen vom letzten Monat passen. Dies war immer wieder im 13. Bezirk so zu sehen. Im 11. bin ich noch nie wegen irgendwas angehalten worden.

jeder muss hat aufs buget schauen ......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solosyncro
vor einer Stunde schrieb vwt3caravelle:

Zitat:

"...Sie (Wagenkommandantin): Des is wuascht, das Halten ist verboten, wenn nicht zwei Fahrspuren frei bleiben.
Ich: Nein, das gilt nur für das Parken, Halten darf ich.
Sie "Nein und jetzt fahrens"

 

Die meiner Meinung nach richtige Antwort wäre gewesen:

Sie: wie auch immer, fahren Sie jezt bitte weiter.

 

das hätte wirklich...:

vor einer Stunde schrieb vwt3caravelle:

hätte dies meiner Meinung nach dem Anlass adäquater entsprochen

 

So aber hat die Polizisten eine Kaskade von Handlungen von beiden Seiten in Gang gesetzt, die im Endeffekt niemand etwas bringt und Zeit und Mühe kostet.

 

Grüsse,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fritze

da fällt mir passend ein: denn sie wissen nicht was sie tun...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hannes

Hätten die zwei Recht gehabt und mir ein Organmandat angehängt, hätte ich jederzeit bezahlt, da red ich nicht herum, wenn ich was falsch mache dann reg ich mich über Konsequenzen nicht auf.

 

Ich hab aber auch noch nie so Polizisten gesehen, die ihr Nichtwissen so selbstbewusst vor sich her tragen.

 

Ist schon länger her:

Zebrastreifen, seit 14 Tagen parkt das selbe Auto kantig am Zebrastreifen. Ich werde dort immer langsam und fahre vorsichtig vorbei, bis mich eine Funkstreife aufhalt:

"Sie haben grundlos gebremst."

"Nein, die 5-m-Grenze vor dem Zebrastreifen ist verparkt, ich kann den Zebrastreifen nicht ausreichend einsehen. Aber das Fahrzeug parkt schon seit einer Woche da, kommts ihr da nie vorbei?"

"Auf Wiedersehen"

 

Oder: Händische Kreuzungsregelung einer kleineren Kreuzung im WInter in der Früh, finster wars noch. Der Polizist steht mit ausgebreiteten Armen parallel zu meiner Fahrtrichtung. Im letzten Moment sehe ich, dass er die Handfläche (in grauen Handschuhen) in meine Richtung gehoben hat und offensichtlich dem Gegenverkehr das Linksabbiegen erlaubt hat. Ich derbrems es noch.

Er: "Kommens zu mir."
Ich stell Auto ab, geh zu ihm:

"Sie wissen eh, was Sie falsch gemacht haben"

"Sie wissen aber, dass sie in dieser Situation die Hand der mir zugewandten Seite quer zu meiner Fahrbahn ausstrecken müssen."

"Fahrens weiter"

bearbeitet von hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
funkyphil
Am 6.2.2019 um 18:31 schrieb hannes:

"a Gscheida und zwa weniga Gscheide"

 

bei uns in der Steiermark sagt man: "da Gscheidare gibt nach"

also im Endeffekt 3 Streithansln und ka Gscheidara...

 

wenn mir ein Polizist sagt, ich soll weiterfahren, dann bin ich weg! :D

 

lg phil

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
t3sucher

@hannes

Irgendwie ziehst du es an oder legst es drauf an.

Ich fahre nicht annähernd so regelkonform wie du, aber mir passiert so was nie, vielleicht deshalb :D

Oje oder oja:  gestern bin ich in Frankreich geblitzt worden was soll ich tun denn ich meine im Recht zu sein? ;)

War ja nur max. 5 zu schnell das liegt in der Toleranz. Weißt was kommt eh nix und wenn zahl ich es nicht gibt ja kein Abkommen. :P

@ernstjxsyncro

Im 11. Bezirk haben die andere Sorgen als im Nobelbezirk 13.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vwt3caravelle
Am ‎08‎.‎02‎.‎2019 um 11:11 schrieb hannes:

Der Rest deiner Punkte ist totaler Blödsinn

 

Übrigens ist der Rest des Disputes nicht von mir ausgegangen sondern vom Pflasterhirsch.

Meine Einschätzungen entspringen auch keiner Doktorarbeit, schon eher dem mir eigenen Hang zur Ironie. Der Terminus "Pflasterhirsch" scheint möglicherweise auf ein gewisses dir innewohnendes Obrigkeitsproblem hinzudeuten.

 

Indes fühle ich mich beim Lesen dieses Threads an meinen leider schon lange hingegangenen Volksschullehrer erinnert, welcher dereinst meinte: "Zum Streiten gehören immer zwei, ist einer still, ist der Streit vorbei."

 

In diesem Sinne: Locker bleiben ! Wider den tierischen Ernst.

 

Hans-Peter

Friedrich Glasl.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hannes

Der Pflasterhirsch ist eine alter wiener Bezeichnung für einen Polizist.

 

Zweitens lass ich mir von einem, der es wissen sollte, nicht Blödsinn erzählen. Wahrscheinlich ist die Gschichte am Wachzimmer so weiter gegangen: "Heit hot uns ana dazöhn woin, dass ma links zufoahn deaf und a net zwa Spuan freihoitn muss."

"Stimmt aber"

"uiii"

 

Damit wäre der "Bildungsauftrag" erfüllt und die zwei werden da in Zukunft kein Organmandat deswegen ausstellen. Die Mehrheit der Autofahrer hat große Teile der StVO schon längst vergessen und würde so ein Organmandat widerspruchslos zahlen - wohl auch wegen deren Obrigkeitshörigkeit.

 

Aber interessant ist die Aufteilung der Meinungen - auf der einen Seite die "Uii - a Polizist", auf der anderen Seite die, die das Gegenteil sehen.

 

Naja, Österreich krankt immer noch an Metternich, das Kuschen und Verstecken scheint in die Gene übergegangen sein. Da taugen mir die Franzosen, die gehen in Massen auf die Straße, wenn ihnen etwas nicht passt. Österreich hätte das bitter notwendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vwt3caravelle

Hannes, bin voll deiner Meinung, dass man sich nix gefallen lassen soll. Themen zum Aufregen und Dagegenhalten haben wir aktuell eh mehr als genug. Ich überlege mir stets, ob's denn auch dafür steht. Ich hab's mit Zitaten (sorry): "Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden." 

Reinhold Niebuhr, amerikanischer Theologe, Philosoph und Politikwissenschaftler 1892 - 1971
 
Weil Bruder und Sohn "Kieberer" sind, kenne ich beide Seiten ganz gut. Und wie immer und überall: es gibt Solche und Solche (auf beiden Seiten), meistens aber leider mehr Solche als Solche ;)
 
Die Anwendung des Begriffs "Pflasterhirsch" ist im Oberösterreichischen nicht zwangsläufig  auf Polizist/innen beschränkt. Jedenfalls gilt sie bei uns als abwertend, "Kieberer" ist jedoch (spätestens seit Trautmann) eher wertneutral zu sehen. Vergleichbar mit deinem "Pflasterhirschen" sehe ich Termini, wie z.B. "Kapplständer", "bewaffnetes Inkasso-Büro", "Inspektor Grimm von der Märchenpolizei" oder noch aus Zeiten der Gendarmerie "Schandarmarille" oder "Schadarmöse", heute "Schlipo (Schlitzpolizist") für weibliche Exekutivbeamt/innen. Ich für meinen Teil bleibe bei "Polizist/innen" und "Kieberern".
 
Hans-Peter
bearbeitet von vwt3caravelle
Leerraum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hannes

Lieber Hans-Peter,

Ich bin keiner, der verallgemeinert. Ich kritisiere in diesem Fall genau die zwei. den Polizisten und vor allem die Polizistin, die mir wie ein Rumpelstielzchen vorkam. So: jetzt widerspricht uns der noch ein zweites Mal - jetzt erst Recht, hat mich fast 70-jährigen diese maximal 30-jährige abgekanzelt. Ich hab wenigstens, als die ihr falsches Wissen von sich gegeben haben, einige Sekunden innegehalten und nochmals kurz nachgedacht, ob ich das richtige gesagt habe.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vwt3caravelle

Danke Hannes, kenn mich aus, bin auch 60+ :roll:

 

Hans-Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hafaloabar
Am 11.2.2019 um 20:46 schrieb hannes:

einige Sekunden innegehalten und nochmals kurz nachgedacht, ob ich das richtige gesagt habe.

:) Weise Worte Hannes , und wie schon Winston Churchill meinte:

Ein wahrer Diplomat ist ein Mann, der zweimal nachdenkt, bevor er nichts sagt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vwt3caravelle

Super Ritchie, wieder ein Zitat für mich, danke !

Hans-Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
damax

mhm... die ‚diplomaten‘ ham alle zugeschaut als die gesellschaft hierzulande gekippt ist....ob das soo erstrebenswert ist...? 

besser man sagt mal was bzw. probiert aus, ob man noch was sagen darf/kann...oidaoida

gruz max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solosyncro

Stimmt. Und mir ist es lieber eine kleine Diskussion auszulösen als nichts zu sagen und mich dann im Nachhinein über mich selbst zu ärgern...

 

Grüsse,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hannes

Leider ist der typische Österreicher ein Radlfahrer - nach oben buckeln und nach unten treten.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vwt3caravelle

Bedenket, niemand wird daran gehindert, Selbstbestimmung und Zivilcourage zu zeigen. Ich versuche das dort zu leben, wo es nach meinem Dafürhalten tatsächlich um etwas geht und versuche, meine Energie nicht an dann doch eher banalen Ärgernissen des Alltags verpuffen zu lassen.

 

Hans-Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
damax

sind sie zu stark bist du zu schwach :lol:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×