Jump to content

Anlasserproblem?


Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich steh aufm Schlauch...
Bei meiner Doka mit 2E Umbau mit 2E Schwung und abgefeiltem Anlasser hat dieses Setup nun 3 Jahre funktioniert.
Jetzt hatte ich gestern beim Startversuch nur ein Klack aus dem Heck vernommen. Klare Sache dachte ich...Anlasser. Anschleppen ging tadellos.
Anlasser neu noch liegen gehabt, Nase abgefeilt, alle Kontakte gereinigt und Neuteil verbaut. Batterie rappelvoll.
Wieder nur Klack.
Hmm...dann Klemme 50 und Plus am Anlasser überbrückt...
Diesmal: Klackklackklack
Hmm...vielleicht hängt da was an der Schwungscheibe? Also Motor gedreht. Dreht wunderbar.
Ich stehe an. Was hab ich übersehen??

Spurt der Kollege nicht ein?

Danke fürs Mitdenken!
VG
Andi 

Edited by andi83
Link to post
Share on other sites
GTBAUMI

Hatte so ein ähnliches Problem. 

Da war aber das Masse Kabel defekt. 

Aber das kann in deinem Fall anscheinend nicht sein, wenn überbrückt hast!

Oder?

Lg 

Link to post
Share on other sites

Danke für deine Info!

Masse nimmt sich der Anlasser ja über die Getriebeglocke. Du meinst das Masseband zwischen Block und Minuspol oder das am Getriebe?

Ich habe auch aus Verzweiflung mal zwischen Plusschraube vom Anlasser und Getriebeglocke die Spannung gemessen. Passt.

Auch habe ich zwischen Anlasser und Minuspol direkt Masse gelegt. Keine Änderung.

Link to post
Share on other sites
GTBAUMI

Das Problem hatte ich bei meinem t4. 

Da ist am Starter ein Kabel das ein wenig dünner war, aber den impuls gibt. 

Und das hab ich damals neu gemacht und es ging wieder. 

Dachte das es masse war. 

 

Link to post
Share on other sites

Das ist vermutlich klemme 50 gewesen (?) Den Impuls bekommt der Anlasser bei mir. Bei abgezogenem Stecker klackts nicht

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Liebe Kinder

Bitte nehmt doch Ratschläge Ernst.

Masse kann durchaus ein Problem sein.

Man mißt zwar Spannung aber Strom kann nicht genug fließen.

Masse kontrollieren!

LG Ernst

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Die Frage ist ob auch unter Last Spannung wirklich anliegt bzw die Batterie genug Saft liefert.

Also Masseleitung kontrollieren!

Spannung an der Batterie beim Startversuch messen.

Eventuell ein fettes Starterkabel zwischen Masse Batterie und Anlasser Gehäuse klemmen und dann nochmal testen.

Kann natürlich auch ein defekter neuer Anlasser auch sein.......

Link to post
Share on other sites

Hallo Andi,

 

du kannst ja mal vom Minus der Batterie mit einem Starhilfekabel direkt auf die Verschraubung vom Anlasser zur Getriebeglocke gehen.

 

War zu langsam - s. Ernst.

 

Bei meinem war es die Verbindung zwischen Magnetschalter und Anlassergehäuse!

 

L.G.

 

Stefan

 

 

Link to post
Share on other sites
dahofa02

Brücke mal mit an Schraubschlüssel den Magnetschalter und schau was er macht. wenn er einrückt und startet liegts entweder im Magnetschalter oder in der dünnen Steuerleitung zum Magnetschalter. Dann kannst ein Kabel von Batterie+ direkt auf die kleine Klemme am Magnetschalter mal legen und schaun ob er dann einrückt und dreht. Glaub vor einiger Zeit hatte hier mal einer die Symptomatik, da wars das Zündschloss, so weit ich mich erinner...

Edited by dahofa02
Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb ernstJXsyncro:

ein fettes Starterkabel zwischen Masse Batterie und Anlasser Gehäuse klemmen und dann nochmal testen.

Das habe ich schon gemacht.

 

zur Vervollständigung muss ich vielleicht noch sagen dass ich bevor ich ein Bosch Neuteil verbaut habe, noch einen anderen gebrauchten probiert habe. Das war’s auch das gleiche und ich dachte dass der halt auch hinüber ist.

Kann aber ja wirklich auch sein, dass auch der ganz neue jetzt verbaute kaputt ist...

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb dahofa02:

 

Brücke mal mit an Schraubschlüssel den Magnetschalter und schau was er macht. wenn er einrückt und startet liegts entweder im Magnetschalter oder in der dünnen Steuerleitung zum Magnetschalter.

bearbeitet vor 2 Minuten von dahofa02

 

Das hab ich auch schon probiert.

Link to post
Share on other sites

Ich denke ich werde mal ans Massechecken gehen. Scheint für mich grad am wahrscheinlichsten...

komme leider erst wieder am Sonntag zum Bus...

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb andi83:

 

Brücke mal mit an Schraubschlüssel den Magnetschalter und schau was er macht. wenn er einrückt und startet liegts entweder im Magnetschalter oder in der dünnen Steuerleitung zum Magnetschalter.

bearbeitet vor 2 Minuten von dahofa02


du meinst diese Kontakte oder?

6493F893-B001-4412-AC1B-D82D42F09079.jpeg

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank euch für die guten Infos!

ich werde berichten

grüße

andi

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Wennst eh schon so viel probiert hast, dann teste doch den alten Anlasser mit einer Batterie

Link to post
Share on other sites
Inimicus
vor 1 Stunde schrieb andi83:

Nehme ich schon ernst, Ernst.

also die beiden Massebänder meinst?

schau mal ob die Getriebeglocke an der Auflagefläche zum Starter nicht gammlig is?

Link to post
Share on other sites

Ich hab auch ein Starter Problem: wenn ich am Zündschloss mit dem Schlüssel starte, passiert nix. Wenn ich hinten das Kabel am Magnetschalter abziehe, dort ein voltmeter anklemme und vorne den Schlüssel drehe, dann Messe ich nur knapp 9 Volt. Sollten ja (fast) 12 sein! 

 

Masse hab ich schon gecheckt, indem ich direkt ein Starterkabel vom Batteriepol an die Karosserie geklemmt habe. Kein Unterschied.

 

Wenn ich die Klemme am Magnetschalter des Anlassers mit Batterie Plus (+12V) verbinde, Starter der Motor wie gewohnt.

 

Kann es sein, dass vorne im Cockpit der Zündschalter im Zündschloss schadhaft ist (zB korrodiert) und so viel Widerstand hat, so dass an der Klemme beim Magnetschalter zu wenig Spannung anliegt? Hatte das schon mal jemand?

 

Ansonsten funktioniert alles (Cockpit anzeigen, Licht, Vorglühanlage, etc.).

 

Grüße, Andreas

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Da ist der Schalter hin oder die Führung ausgeleiert. Also Zündschloss zerlegen vermute ich mal.

Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb ernstJXsyncro:

 

Wennst eh schon so viel probiert hast, dann teste doch den alten Anlasser mit einer Batterie

 

Mach ich am Sonntag. Mir fehlten heute die passenden Kabel.

danke

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Inimicus:

schau mal ob die Getriebeglocke an der Auflagefläche zum Starter nicht gammlig is?

Hab ich vor Einbau mit Schleifpapier und dünn Polfett bearbeitet. Sollte eigentlich passen...

Link to post
Share on other sites
Inimicus

vlh is der neue Starter auch hin?

 

wenn du den Motor per Hand drehen kannst, steht der Starter mal nicht an...

 

Oder die Zuleitung von der Batterie hat was?

Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb ernstJXsyncro:

Da ist der Schalter hin oder die Führung ausgeleiert. Also Zündschloss zerlegen vermute ich mal.

Ok, hab mir Mal vorsichtshalber einen neuen Zündschalter bestellt. Kann eigentlich nix anderes sein. Ich werde berichten!

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Polfett ist leitend???????

Sollte nur verwendet werden damit die Kontaktflächen nicht oxidieren aber ist eher destruktiv für die Leitfähigkeit

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb andi83:

Hab ich vor Einbau mit Schleifpapier und dünn Polfett bearbeitet. Sollte eigentlich passen...

Polfett leitet nicht.

 

Klemm halt einfach Mal ein Starter Kabel an einer blanken Stelle am Starter und direkt am minus pol der batterie an, um zu testen.

Edited by Heller
Link to post
Share on other sites

Ok. Polfett leitet nicht. Geht in Ordnung.

 

vor einer Stunde schrieb Heller:

 

Klemm halt einfach Mal ein Starter Kabel an einer blanken Stelle am Starter und direkt am minus pol der batterie an, um zu testen.

bearbeitet vor 1 Stunde von Heller


 

 

vor 12 Stunden schrieb andi83:
vor 12 Stunden schrieb ernstJXsyncro:

ein fettes Starterkabel zwischen Masse Batterie und Anlasser Gehäuse klemmen und dann nochmal testen.

Das habe ich schon gemacht

...werde es aber trotzdem nochmal probieren. Danke

Link to post
Share on other sites
damax
vor 11 Stunden schrieb Heller:

Ok, hab mir Mal vorsichtshalber einen neuen Zündschalter bestellt. Kann eigentlich nix anderes sein. Ich werde berichten!

kann schon...könntest die 9v direkt am schalter versuchen zu messen wenns dann doch 12 sind hat die leitung was...

gruz max

Link to post
Share on other sites
dahofa02
vor 18 Stunden schrieb andi83:


du meinst diese Kontakte oder?

6493F893-B001-4412-AC1B-D82D42F09079.jpeg

 

 

nein, die beiden starken, damit überbrückst du den Magnetschalter, nicht erschrecken, es funkt wie teufel, läuft schließlich der ganze Startstrom über den Gabelschlüssel und er startet sofort (normalerweise).

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Wie das? Da ist ja der Starter nicht eingefahren. Er würde sich da nur schnell ohne den Motor drehen.

Link to post
Share on other sites
dahofa02

Ernst, das wundert mich jetzt, hast du noch nie einen Starter "kurzgeschlossen"? - Klar rückt er ein, kannst bei einem ausgebauten leicht testen, indem du am Ritzel drehst: es schraubt sich auf der Motorwelle nach vorne. 

 

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Na der Magnetschalter zieht das Ritzel nach vorne und gibt dann kontakt sonst würde das Ritzel ja den Kranz rasieren.

Link to post
Share on other sites
Inimicus
vor 3 Stunden schrieb dahofa02:

 

 

nein, die beiden starken, damit überbrückst du den Magnetschalter, nicht erschrecken, es funkt wie teufel, läuft schließlich der ganze Startstrom über den Gabelschlüssel und er startet sofort (normalerweise).

 

Du musst schon Klemme 50 (Flachstecker) und Klemme 30 (Plus Pol) überbrücken zum Starten. Sonst dreht sich nur der Startermotor aber drückts Ritzel nicht raus

Link to post
Share on other sites
dahofa02

Probiers einfach ;) Bei mir hat noch jeder Starter eingerückt, den ich kurzgeschlossen hab.

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Ich kann wieder starten.

Letztlich war es wohl ein mechanisches  Problem, das ich aber nicht ganz nachvollziehen kann da es ja einige Jahre gut funktioniert hatte...

Die Zähne vom Schwungrad standen wohl am Anlassergehäuse an so dass er nicht einspuren konnte.

Ich habe jetzt stückweise Material vom Gehäuse abgenommen bis es wieder funktioniert hat.

danke für eure vielen Tipps und Anregungen.

Grüße

Andi


 

 

AF508CD7-9531-4EB8-BB30-0322010E869D.jpeg

Link to post
Share on other sites
fritze

Hatte die Starterwelle spiel?

dann solltest die Führung neu ausbuchsen oder die Lager vom Starter tauschen.

 

LG Fritz

Link to post
Share on other sites

Nein es war beim alten wie auch beim neuen (jetzt verbauten) kein Spiel festzustellen.

lediglich die „Treffer“ am Anlassergehäuse. Da hat aber die Welle nix damit zu tun oder?


 

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...