Jump to content

WBX DJ 2,1 auf 2,4


Deliri
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute, 

 

Ich werde wohl früher oder später meinen DJ mal ausbauen müssen und alle rostigen Aussenteile neu instandsetzen. Nächstes Jahr geht es für eine 6 Monatige Route in den Iran und wieder zurück. Möchte einfach, falls Ersatzteile gewechselt werden müssen, dann mich nicht mit alten Rostigen Schrauben all zu viel beschäftigen. 

 

Die erste überlegen war mal nur die ganze Auspuffanlage zu erneuern und eventuell gleich die Ölpumpe. Aber dann bin ich auf den Motor von Gowesty gestossen. Die zeigen das man den Motor bis auf 2,7 Liter vergrössern kann. Kennt sich jemand damit aus? Ist das gut für den Syncro? Eventuell nur auf 2,4 Liter? 

Denk mir nur ob ich nicht gleich den ganzen Motor erneurn soll wenn er schon draußen liegt ist. Dann noch die Leistung steigern wäre nicht schlecht. 

 

Eventuell hat das ja jemand schon mal in Betracht gezogen, hab nur leider kein Thema im Forum gefunden. 

 

Danke 

LG 

Ali 

 

 

Snip20210811_4.png

Link to comment
Share on other sites

Vergiss das GoWesty Zeug und orientier dir an europäischen Standards - die Ami Verdichtung is bei uns lächerlich.

 

Mehr Hubraum im Wbx is kein Problem aber ist keinesfalls günstig!

Link to comment
Share on other sites

Da is beim Wbx schon noch genug Luft nach oben - und Bremsen lassen sich auch sehr schön lösen...

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb 95hp:

Und dann kommt da wieder die sache mit dem getriebe...

 

Und bremsen...

 

 

Weder noch.   Getriebe sterben auch mit dem DJ aus altersschwäche.

 

Aber die komplette Gemischaufbereitung sprich Einspritzung wird ein grösseres Problem werden.

Nächster Punkt: Haltbarkeit. 

 

Aber am Ende steht noch immer das Preis/Leistungsverhältnis. Das Experiment ist sehr teuer.

 

Und wennst am A der Welt bist hast Du am besten einen aufbereiteten Ersatzmotor in der Holzkiste zuhause versandfertig liegen oder die GoWesty Teile doppelt kaufen.

Das kannst nicht so einfach nachschicken lassen, von USA nach Iran wird es glaub ich a bissl heikel sein :-)

 

 

Link to comment
Share on other sites

Also die bremsen sollten nicht das Problem sein. Ich weiss ja auch nicht zu 100% was alles da geändert gehört um den Hubraum zu erneuern. Falls es nicht logisch ist, lass ich es eh bleiben und schau nur das ich alle verrosteten Teile austausche und fahre mit dem Motor einfach weiter. 

 

Preislich bin ich auch bereit was rein zu stecken. Ein Subaru umbau kostet auch nicht gerade wenig und wenn ich es schaffe den Dj zu behalten und eventuell ein bisschen Leistung zu steigern, wäre das ja Top. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Die effiziente Möglichkeit Leistung zu steigern? Alles was nicht mitmuss zuhause lassen.. speziell beim Camper.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

$10299 für den Austauschmotor ($1500 davon Altteilepfand) + Spedition nach Amerika (oder wenn das geht bezahlst du nur den Altteilepfand)

$3000 für die Einspritzanlage damit Du die Leistung lt. Papier erreichst

+ Spedition von GoWesty zu uns

 

Davon bezahlst Du dann

Einfuhrumsatzsteuer und Zoll

 

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Da du eine große Tour vor Dir hast, nehme ich mal an du willst einen zuverlässigen Motor, oder?

 

Aus eigener Erfahrung (ACHTUNG Traum zerstörend):

 

Die Kolben sind nur die halbe (eigentlich die Viertel-) Miete..

 

Wenn du die Köpfe runternimmst, könnte es sein, dass die tauschen willst. Die gibt es nur von AMC und bei denen solltest du die Ventile gleich tauschen, da die AMC gern abbrennen.

 

Bis 2.33 L, vielleicht auch mehr (z.B. Boxershop) behältst du deine Kurbelwelle. Ab 2.5 braucht er größeren Hub.

Gehäuse muss ab 2.5 angepasst werden (Pneuel und Kolben können am unteren Totpunkt das Gehäuse berühren, da die Kolbenhemden länger sind), bei 2.33 kannst Glück haben.

 

Beim Anton kann es passieren, dass er je nach Charge kleinere Kolbenbolzen verwendet -> neue Pleuel, oder angepasste Messinglager

 

Wenn der Motor halb offen ist, wirst du den Zustand deiner Nockenwelle sehen -> zu 90% abgelutscht-> also eine neue...

Dann wirst du deinen Motor aufmachen müssen. Wenn der mal offen ist, dann wirst die Lagergasse messen. Diese wird zu 99,9% oval sein und gespindelt werden müssen.

Das Spindeln ist kein Problem und günstig, aber Kurbelwellenlager in Übergröße für das Gehäuse sind rar und teuer (es gibt aber Gerüchte das Kolbenschmidt wieder welche bauen will...irgendwann)

 

Ach ja, die Einspritzdüsen werden sicher auch vergammelt sein...

Ein getunter Eprom sollte auch rein...

länger Kipphebel wären auch net schlecht....

 

Bei der Rezeptur kommst bei 98 ROZ (wenn du das im Ausland noch bekommst) auf ca 135 PS beim DJ für schlappe 4.500 bis 6000 beim SELBERMACHEN

 

Sorry für die belerenden Worte... dafür jetzt eine sinnvollere Träumerei:

 

- längere Kipphebel

- Einspritzdüsen von Marco Mansi

- eventuell anderer EPROM (Ich weiß nicht ob es welche für den DJ gibt)

- WICHTIGER: vor der Reise alle Tankschläuche wechseln!!

 

-> Beim Selbermachen kommst so unter 1000.- Materialkosten.

 

Den Rest kannst du über meine Signatur lesen....

 

LG vom Boxerverrückten.....

Edited by Deberius
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Danke dir @Deberiusfür die ausführlich Erklärung. Auch ein großes Dankeschön an dem Rest. War leider die letzten Wochen mit meinem Veranstaltungen (OTA & Vandays) beschäftigt und fand keine Zeit zu antworten. 

 

Also grundsätzlich stand es nie zur Debatte den Motor aus Amerika zu holen. Ist natürlich viel zu Teuer. Ich war nur verwundert das es welche mit 2,4 Liter gibt und wollte nur wissen ob man das selber machen kann. 

 

Ich bin meinen Bus aber am WE wieder mal Offroad gefahren und muss sagen das es absolut reicht. Der Dj ist schon superfein mit seinen 2,1. Ich werde den Rat befolgen und einfach alle Anbauteile die verrostet sind austauschen und Kipphebel, Einspritzdüse und die Tankschläuche tauschen. Der Rest sollte noch weiterhin funken da der Bus ja "Erst" 140 tsd Km hat. 

 

Sollte dann noch im inneren vom Motor was kaputt gehen, muss man ihn eh komplett zerlegen aber diesen Anschein macht er gerade nicht. Und solange er keine Probleme macht, wäre es fast zu schade ihn aufzumachen. Never change a running system habns zu mir am WE gesagt :) 

 

LG 

Ali 

Link to comment
Share on other sites

Und bei den Tankschläuchen auf Qualität achten! Gab da mal eine Charge (vermutlich China) die war nach wenigen Monaten am zerbröseln. Ist dann in Verbindung mit Benzin brandgefährlich...

 

Hatte mal kurzzeitig einen T2, den ich bei der Probefahrt fast abgefakelt habe. Die Tankleitungen waren zum Glück aber schon so porös, dass der Benzin nach dem Tankvorgang im 3/4 Takt rausgetropft ist. Dachte anfangs an ein Loch im Tank.

 

Ich würde die Gummileitungen mit innenliegendem Gewebe bevorzugen. Da sieht man zumindest optisch ob die Leitungen brüchig sind. Bei außenliegendem Textilgeflecht hast keine Möglichkeit zur Kontrolle. Beim T2 hat das Textilgeflecht nur mehr Brösel zusammengehalten, sah äußerlich aber intakt aus...

 

LG 

Andreas

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Deliri:

Danke dir @Deberiusfür die ausführlich Erklärung. Auch ein großes Dankeschön an dem Rest. War leider die letzten Wochen mit meinem Veranstaltungen (OTA & Vandays) beschäftigt und fand keine Zeit zu antworten. 

 

Also grundsätzlich stand es nie zur Debatte den Motor aus Amerika zu holen. Ist natürlich viel zu Teuer. Ich war nur verwundert das es welche mit 2,4 Liter gibt und wollte nur wissen ob man das selber machen kann. 

 

Ich bin meinen Bus aber am WE wieder mal Offroad gefahren und muss sagen das es absolut reicht. Der Dj ist schon superfein mit seinen 2,1. Ich werde den Rat befolgen und einfach alle Anbauteile die verrostet sind austauschen und Kipphebel, Einspritzdüse und die Tankschläuche tauschen. Der Rest sollte noch weiterhin funken da der Bus ja "Erst" 140 tsd Km hat. 

 

Sollte dann noch im inneren vom Motor was kaputt gehen, muss man ihn eh komplett zerlegen aber diesen Anschein macht er gerade nicht. Und solange er keine Probleme macht, wäre es fast zu schade ihn aufzumachen. Never change a running system habns zu mir am WE gesagt :) 

 

LG 

Ali 

Sehr vernünftig ;)

...vor allem bei 140k reicht ein "großes" Service...

Edited by Deberius
Link to comment
Share on other sites

Nebenfrage: macht es sinn die gummischläuche gegen diese plastikleitungen wie beim golf auszutauschen? Die halten 50j...lg, izi

Link to comment
Share on other sites

Wenn du dir die Arbeit antun willst.....

Allerdings sind die eher steif und die Gummileitungen Verträgen die Vibrationen besser. Beim TD sind diese Leitungen nur vom Dieselfilter zur Pumpe und zurück. Damit man auch die Luftblasen sehen kann.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb santacruise:

Nebenfrage: macht es sinn die gummischläuche gegen diese plastikleitungen wie beim golf auszutauschen? Die halten 50j...lg, izi

 

Beim 2WD wo die Leitungen lange grad sind - sind sie ja auch verbaut. Beim Syncro denke ich hat man zu viele Kurven und Stückelungen, das wird sicher irgendwann undicht....

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb santacruise:

Nebenfrage: macht es sinn die gummischläuche gegen diese plastikleitungen wie beim golf auszutauschen? Die halten 50j...lg, izi

Das sind PA-Schläuche, so wie sie auch für Druckluft verwendet werden.

 

Deren chemische Beständigkeit ist top, aber der Biegeradius ist leider begrenzt. Deswegen kommst schwer ganz ohne Gummi aus.

 

Ich verwende die PA Leitungen übrigens auch als Leckölleitungen an den Einspritzdüsen. Muss man allerdings mit dem Heißluftfön erwärmen vorm aufstecken. Dann halten die aber ewig.

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...