Jump to content

Neue Pritsche und gleich Probleme


SebastianME
 Share

Recommended Posts

Hallo Werte Gemeinde. 

 

Ich hab mir letzte Woche einen T3 Pritschenwqgen Doppelkabiene gekauft. Die Fahrt von Wien war super, jedoch in Pöchlarn angekommen, zack.. aus das Ding. Er startet nicht mehr. Es klickt vorne bei der Sicherung und hinten da wo der anlasser ist. Aber starten tut er nicht. Hammer draufhauen, Gang rein und hin und her schieben schon probiert. 3 Dinge:

 

1. Gibt es im Bezirk Melk und umliehend wen der sich das ganze mal anschaut? 

 

2. Besteht die Möglichkeit hier wen zu finden was mir beim abschleppen helfen könnte da er vor meiner wohnung steht und nicht in der Garage. (Dort würde ich ihn aufbocken und versuchen selbst den anlasser mal aus zu bauen)

 

3. Auf welchen Seiten bestellt ihr Ersatzteile? 

 

LG, Sebastian. 

Link to comment
Share on other sites

Aufbocken brauchst nicht, kannst so drunterkriechen und Starter ausbauen. Kann sein, dass das kurze Pluskabel vom Magnet zum Motor abgebrochen ist wg Korrosion, das war bei mir mal. Starter kriegst aber eh noch recht günstig gebraucht.

Link to comment
Share on other sites

Massekabel auch prüfen…

Überhaupt die ganze plus minus Verkabelung. Bei mir hat mal Polfett und putzen geholfen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn der Starter klackert, dann schaltet wahrscheinlich das Relais am Starter durch. Das weist darauf hin, dass die Verkabelung vom Zündschloss zum Magnetschalter am Starter passt.

Tausche den Starter gegen einen überholten, prüfe sie Masse Verbindung von Getriebe zur Karosserie und das dicke rote Kabel von der Batterie zum Starter.

Starter tauschen ist auch alleine schnell erledigt, ohne aufbocken.

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Willkommen bei uns da!

Schön dass sich wieder einer gefunden hat eine Doppelkabine zu erhalten!

Btw: grad bei der DoKa kommst eh super von oben (Servicedeckel) an den Starter. Und genau da würde ich auch beginnen: Starterschrauben nur lösen und die Kontaktfläche Starter/Getriebegehäuse mit WD40 oder ähnlichem einsprühen. Diese Fläche is nämlich auch immer gern ein Quell heller Freude was Massefehler betrifft...

 

gruss Harri 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...