Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 07/10/2020 in all areas

  1. 5 points
    Wir haben die Blattform zum Teil letzte Woche genutzt. Durchgehend positive Erfahrungen, extrem nette Besitzer kennen gelernt. Im Waldviertel bei einer Familie direkt am Kamp übernachtet, die hatten nicht einmal was zum anbieten. Die haben einfach nur viel Platz und wollen diesen teilen. Bei einer Familie mit Weidegänsewirtschaft bis zwei in der Nacht geplaudert und getrunken, natürlich auch etwas gekauft (Daunenpolster) und den Weihnachtsbraten bestellt. Bei der Heimreise noch bei einem Lämmerbauern vorbei geschaut Lammstelzen und Käse gekauft. Da die Bäuerin zufällig aus der Nachbarortschaft von uns ist, gleich eine Anliefermöglichkeit ausgemacht, wenn Sie Ihre Mama besucht. Wir haben zwar überall gekauft. Bei denen wir waren hatte ich aber nie den Eindruck, daß es einen Zwang gibt. Alle waren sehr nett und wenn Du Dich für Ihre Sache interessiert hast, hast du gleich eine Führung durch den Hof bekommen. Waren alles kleine Bio Betriebe die wirklich gute Qualität produzieren und mit Herzblut dabei sind. Bei denen kaufe ich einfach 100x lieber wie im Supermarkt, auch wenns das 3-4fache kostet, was oft gar nicht der Fall ist. Ach ja, meine Frau kommt aus einer Landwirtschaft. Dort geht es aber anders zu. mfg. Thomas
  2. 2 points
    Hallo, nach dem das wohl doch ein Thema ist das den ein oder anderen interessiert und es über die Jahre immer wieder aufkommt, möchte ich hier eine Erfahrungssammlung betreiben und die Möglichkeit bieten sich auszutauschen. Eines vorweg ein mTDI ist nicht mit einem eTDI zu vergleichen - ich möchte keine Diskussionen zu richtig oder falsch oder zu besser und schlechter haben! Das sind zwei grundverschiedene Dinge wobei jede Variante Vor- und Nachteile mit sich mitbringt.... Was man vlh auch sagen sollte, ein mTDI ist kein Großserienmotor und daher ein "Bastelmotor" bzw ein Motor mit dem man sich beschäftigen muss und probieren muss - also nur für Leute geeignet die sich damit beschäftigen WOLLEN! Bevor ich meine Erfahrungen mit den Pumpen die ich versucht habe zum besten gebe - ein paar generelle Dinge: Die Herausforderung beim mTDI ist eine Pumpe zu finden, die sowohl im oberen Drehzahlbereich noch genug Menge bringt und damit die auch über 3000rpm noch gut Leistung bringt - was im Bus natürlich nötig ist wenn man auch auf der Autobahn unterwegs ist. Die Boschpumpen haben zwei verschiedene Regelmechanismen um die Drehzahl zu regeln: Zum einen Leerlauf- Enddrehzahlregler: Quelle: http://mechaniker.heimat.eu/verteilereinspritzpumpe.htm und zum anderen einen Alldrehzahlregler: Quelle: http://mechaniker.heimat.eu/verteilereinspritzpumpe.htm Wie funktioniert das grundsätzlich - mit zunehmender Drehzahl drückt der Fliehkraftregler gegen das Mengenstellwerk und nimmt die Menge obenrum mehr zurück. Bei ersterm Model drückt die Feder im Bauteil 2 in die Gegenrichtung und arbeitet gegen den Fliehkraftregler - > wenn man diese Gegen eine stärkere taucht kann man die Abregeldrehzahl erhöhen. Im zweiteren Model zieht die Feder das Mengenstellwerk gegen den Fliehkraftregler zurück. Wieso ist das wichtig: Zitat: Bosch R., Adler U. (1993) Mechanische Drehzahlregelung. In: Bosch R., Adler U. (eds) Diesel-Einspritztechnik. Springer, Berlin, Heidelberg Also entnehmen wir grundsätzlich, dass wir uns einen Leerlauf- Enddrehzahlregler wünschen. Ich möchte jetzt mal meine Erfahrungen zu den verschiedenen Pumpen am 1Z Motor mit GT14 Lader und 0,205 Düsen berichten: AAZ Pumpe: War eine Notlösung, weil einfach nix besseres da war - untenrum gar nicht soo schlecht mit einem JX verglichen, aber ab 3000rpm sehr langsam und unwillig - es fehlt einfach der Diesel. Gesamtleistung unter einem JX oder an der Grenze des JX 300TDI Landroverpumpe Boschnummer: 0 460 414 069 Passt nicht von Haus aus an die ESP Konsole des 1Z aber wenn man das Mittelloch vergrößert lässt sich das problemlos montieren - ZR RAD passt vom 1Z https://ibb.co/7GQ6MZW FB bin ich die Landy Vorgabe von 1,54 gefahren. Ich war mit dieser Kombi nicht sehr glücklich - die Abregeldrehzahl war ohne die Feder oben zu ändern wie es zu erwarten war viel zu weit unten, das Laufgeräusch war sehr hart, und es war schiwerig einen guten Kompromiss aus Leerlauf und Menge zu finden mit der man glücklich wurde. Das Nutzbaredrehzahlband war demnach auch nicht das größte - wobei man schon sagen muss mit wenn der Ladedruck da war und die LDA zugeschlagen hat waren schon auch gute Drehzahlbereiche dabei. ATA Pumpe aus dem LT Boschnummer: 0 460 424 138 Passt in die 1Z Konsole und auch ebenfalls mit dem 1Z Rad verbaubar. Diese Pumpe kommt von einem 2,8l TDI Motor und hat einen Alldrehzahlregler - siehe oben Ich finde sie auch eher ungeeignet für den Bus und es gibt sicher genug bessere Alternativen als die ATA Pumpe. Das Laufgeräusch ist ebenfalls sehr hart und das nutzbare Drehzahlband auch zum Vergessen - auch wenn man dem mit der Pumpe gegensteuern kann. Fiat Croma Boschnummer: 0 460 414 059 bzw 056 Ist die letzte Pumpe die ich versucht habe und muss sagen bis auf die noch zu frühe Abregeldrehzahl - also Leistung Serie bis ca 3500rpm bin ich recht zufrieden. Bis 3000rpm zieht der Motor sehr sauber und gleichmäßig durch, danach merkt man aber schon, dass die Menge zurück genommen wird. FB fahre ich 1,06. Das Laufgeräusch ist weich und der Leerlauf sehr sauber, ebenfalls die Gasannahme. Ich warte noch auf eine Rückmeldung von Claus bezüglich der geänderten Volllastfeder - wenn er sich nicht meldet werde ich eine vom JX versuchen. - und Berichten.... Ich hoffe es gibt auch noch andere die Über ihre Erfahrungen berichten.
  3. 2 points
    Hallo! Wer Lust auf die Unterstützung seiner Region und der ansässigen Landwirtschaft und unkompliziertes kostenloses Campen für max. 24h hat, wäre hier genau richtig. Die Mitgliedschaft kostet 35 Euro/Jahr, damit erhält man auch Zugang zum Portal. Man sollte sich 24-48h vorher ankündigen und dann natürlich bei den Stellplatzgebern konsumieren - das ist ein Gebot der Höflichkeit und des Anstandes. https://www.schauaufsland.at/ Liebe Grüße, LostFormat
  4. 2 points
    Hallo zusammen, es wird mal Zeit das ich auch was "berichte". Die Aufgabe ist genug Strom für einen Kompressorkühlschrank und Licht für ein paar Tage zu haben. Lösung wird ein Solarpanel in der Gepäckwanne das sich abnehmen lässt um es mit Verlängerungskabel alternativ positionieren zu können. Eine Versorgerbatterie kommt unter den Fahrersitz und wird mittels Trennrelais bei laufendem Motor mit der Starterbatterie/Lichtmaschine verbunden. Hier zum Start mein Plan für die Verkabelung: Zum Verständnis, alles grau gezeichnete ist bei mir schon vorhanden und wird daher übernommen auch wenn es vielleicht schönere Lösungen gäbe. Zum Glück konnte ich ein 100W Solarpanel auftreiben das in meine Gepäckwanne passen sollte. (SCA Klappdach) Als Regler hab ich den Victron SmartSolar besorgt. Soweit sollte alles bereit sein, Einbau ist kommende Woche geplant. Ich werde mit ein paar Fotos berichten. Danke an alle die mich mit Rat und Tat bei der Umsetzung unterstützen! lg McLouis
  5. 2 points
    Ich schau immer bei "verkaufte Artikel" bei Ebay. https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_nkw=t3&_sacat=9884&LH_ItemCondition=3000&rt=nc&LH_Sold=1&LH_Complete=1
  6. 2 points
    LÄDT Panel passt mit ein paar Milimeter Luft in de SCA Wanne, bin sehr erleichtert, weil so genau ausmessen geht fast nicht. Kabel müssen noch hübsch gemacht werden bevor sie sich zeigen dürfen.... DANKE an den Meister den ich bei diesem Einbau unterstützen durfte. lg McLouis
  7. 2 points
    Hallo Also ich kann in Tirol folgende Werkstatt empfehlen! http://www.moto-clemens.at/ Liegt in Lans oberhalb von Innsbruck. Die kennen sich aus nicht nur mit dem T3. Hat mir vor ein paar Jahren meinem WBX 1.9 überhou...schnurrt wie ein Kätzchen. Grüße Florian
  8. 2 points
    hallo liebe forumsmitglieder ich lese hier schon lange mit und wollt mich jetzt mal vorstellen. mein name ist steve,ich fahre seit 18 jahren ne caravelle 2wd (485.000km) als ganzjahres alltags und betriebsauto(bin handwerker selbstständig) und baue seit 5 jahren einen vanagon syncro zum reisemobil um. bin großer fan der geballten kompetenz in diesem forum und vorallem auch von dem netten umgang miteinander.(kennt man auch anders) schöne grüße steve und werd dann bald themen in der suche und technikecke erstellen
  9. 2 points
    hallole Den Alltags-Bluestar hat es im Mai erreilt und mit Berhördlichem Kennzeichen gehört der zum historischen KFZ-Kulturgut. Vorhin hab ich vom Prüfer die positiv begutachteten Papiere bekommen, incl. neuem Pickerl für 2 jahre wieder ; .... und der Grazer Alkoven gehört somit jetzt auch dazu. Problem war zu Anfang nur die eingetragene Porsche-Bremsanlage; aber da ich eine Einkaufsrechnung vom April 2000 vorlegen konnte war die Sache geritzt, Prüfer macht ein Bildchen des Beleges und konnte dieses Hinderniss damit auch ausräumen. Die Anlage hatte ich damals in meinem Multivan-Schnellfahrcamper mit dem Cossi verbaut, bis ich dann von der 15" auf die 16" vom 911Turbo upgegradet hatte. Diese erste 15" Eintragung in den Papieren ist so schwammig geschrieben, daß nach dem ebenfalls kürzlich erfolgtem Upgrade auf die große 16"-Version keine Zuordnung möglich ist ob nun 15 oder 16"... weil nur Brembo-Sättel vom Porsche 911 beschrieben sind. Zudem ist das Womo nun viel einfacher wieder mit Vollkasko versicherbar, wo es letzes Jahr nach einer anfrage fast keinen Versicherungs-Anbieter gab der ein 29J altes Auto mit Kasko aufnehmen wollte. In der nächesten Saision ist dann mal wieder eine Austria + Alto-Adige Tour über viele Berge + Pässe auf dem Reiseplan. Nächstes Wochenende, wenn ich die Kennzeichen habe, ist als erste mal eine Tour nach Stuttgart dran; Denn da sind seit letzem Monat nun auch die Euro5-Diesel ausgesperrt. .. aber nicht die mit H-kennzeichen ! als letzer kommt dann die nachsten Tage/Wochen noch der Kindewagen+Enkelbus mit seinem Reimo-Zwitterdach dran, denn der ist seit April auch 30 geworden, Gruss Claus
  10. 1 point
    Danke, werd ich machen! Sardinien hatte schnell dicht gemacht und ist bis dato wenig betroffen. Aktuellen Berichten zufolge ist die Lage recht entspannt dort. Derzeit sieht es so aus dass auf der Fähre Maske zu Tragen ist und man sich vor der Einreise registrieren muss. http://www.italia.it/de/nuetzliche-infos/tourism-restarts-in-italy.html https://www.oeamtc.at/thema/reiseplanung/coronavirus-reiseinfos-36904404 Es sind ja noch ein paar Wochen hin und die Lage kann sich täglich ändern, ich werde mich dazu am Laufenden halten. Die Fähre buchen wir erst ca. eine Wo vor Start. Wie man die Zeit an Board mit den Kindern am besten verbringt weiß ich noch nicht. An Deck an der frischen Luft erscheint mir am sinnvollsten wenn es nicht zu voll ist. In der Kabine ist langweilig und aus Erfahrung wird einem da am ehesten schlecht. Wie die Kinder das vertragen und ob sie Schlafen können ist auch fraglich. Als erstes stelle ich mal die Tour zusammen, das macht Laune. Wenns vorerst nichts wird: Die Insel läuft ja nicht davon.
  11. 1 point
    Schraube grad nicht am Bus, weil Kinderhüten angesagt ist - zumindest sollten ich in Babyphone Reichweite bleiben, d.h. Garage und somit nur die Einspurigen. Gestern bei der Triumph mit erschrecken festgestellt, warum die so unpackbar schlecht bremst.
  12. 1 point
    hallole; an Patch ist an "Bäbbr" aus Stoff, meißtens gestickt... zum annähen an einen Kittel oder Weste... Eher bekannt von den Motoradclub's bzw. Rocker-Milieu. Gruss Claus .. oder auch so:
  13. 1 point
    Stimmt, das hatte ich auch mit "einmaliges Übernachten zu Erholungszwecken ist zunächst mal erlaubt" gemeint. Die etwas schwammige Formulierung hatte ich gewählt, weil das hier in der Regel recht großzügig gehandhabt wird. Zumindest solange es keine ausdrücklichen Verbote gibt. In inzwischen rund vierzig Jahren campen im VW-Bus wurde ich nie weggeschickt und mußte auch nie etwas zahlen. Die Stellplatzapps nutze ich auch, aber eigentlich seh ich die kritisch. Ich sehe die Gefahr, daß bisherige Unterderhandtips von Campern überlaufen und von den Kommunen gesperrt werden. Etwas wie SchauaufsLand gibt es auch in D. Aber nachdem dieses Jahr alle campen gehen, ist das bereits ausverkauft: https://landvergnuegen.com/ Grüße Ralf
  14. 1 point
    Ralf: In Deutschland ist Übernachten zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit erlaubt. Apps: Archies Camping camping-app.eu park4night Wobei man derartigen Apps oder Internetseiten ein gewisses Misstrauen entgegen bringen sollte, da kann es vorkommen, dass jemand einen Platz einträgt, weil er da eine Nacht gestanden ist und nicht kontroliert/gestraft worden ist, in der nächsten Nacht kanns schon anders sein.
  15. 1 point
    hallole; in Tirol gibt es ein Camping gesetz: Außerhalb von Campingplätzen ist nur auf privat-Grund mit der Erlaubniss vom Eigentümer ein übernachten legal möglich. 2018 in, bzw. kurz hinter Sölden. Sind abends um kurr vor 23h dort angekommrn und alles stockdunkel. Am Sportplatz schien uns der richtige Platz, ... aber da hat uns dan am nächdsten morgen um kurz nach 8h ein Stadtsherrif klargemacht "zahlen !! " und wollte das Ticket dazu sofort einlösen. 37,- Eur ... im gegensatz dazu hätte der Campingplatz 39,-Eur gekostet / Nacht für Bus +2 Pers. Da die Gegend natürlich ein Touri-Hotspot ist sind wir im Rest des Urlaub's immer in größere Städte gefahren zum Übernachten in Wohngebieten oder im Ind.-Gebiet. Ein andere Tip von einem Wissenden war; morgens um 6Uhr mußte auf illegalem Grund weg sein, denn die Kontolleure ( meißtens Stadtsherrifs ) haben in d. Regel nie vor 7h Dienstbeginn. Gruss Claus
  16. 1 point
    Einzelheiten müßte ich googlen. Hier der Gesetzestext. Ich interpretiere das so, daß man für "Campieren" immer eine Genehmigung braucht. Bestenfalls nächtigen auf einer Parkbank neben dem Camper könnte durch die Maschen des Gesetzes fallen. https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrT&Gesetzesnummer=20000099 Daß ich auch in Tirol bei meinen seltenen Übernachtungen dort keine Schwierigkeiten hatte, ist erfreulich. Grundsätzlich wäre es schön, wenn alle Staaten zumindest europaweit die gleiche Regelung wie in D hätten, einmaliges Übernachten zu Erholungszwecken ist zunächst mal erlaubt. Grüße Ralf PS: Wäre noch interessant, was SchauaufsLand für Tirol bietet.
  17. 1 point
    Hat das von euch schon jemand ausprobiert? An und für sich eine gute (wenn auch nicht neue) Idee, aber findet man die Stellplätze nicht auch über andere Internetseiten bzw. Apps? 35€ ist jetzt nicht die Welt, aber welche Gegenleistung bekomme ich dafür? Eigentlich nur die Adressen.
  18. 1 point
    Gibt Länder, ich meine im ehemaligen Jugoslawien, da ist das verboten. Ist das nicht sogar in Tirol so? Was SchauaufsLand treibt, ist ein alter Hut, nur neu und kostenpflichtig verpackt. Alle Stellplatzinfos, Buch oder Online, haben bisher schon Stellplätze ausgewiesen, die von Einkehr bzw Konsum beim Anbieter abhängig gemacht sind. Neu bei SchauaufsLand ist, daß die Geld für die Adressen nehmen. Lieber zahle ich ein paar Schilling für`s Übernachten und bin zu nix verpflichtet. Grüße Ralf
  19. 1 point
    Wirklich genial diese Info, vielen Dank
  20. 1 point
  21. 1 point
    Also dauerhaft gedrückt lassen
  22. 1 point

    until

    Schön war’s! Danke! Bis demnächst! Liebe Grüße, LostFormat
  23. 1 point
    War da eigentlich nicht mal was von keine Verkaufsthreads zerreden? Wenn jemand Interesse hat, kann man mit dem Verkäufer reden. Alles andere ist nicht zielführend. Ich beobachte das schon länger, dass immer wieder Leute beim Busverkauf die Threads zerreden. Irgendwie schade. Gruß
  24. 1 point
    Gönnung ..... Vorher - Nachher. Nachher - Nachher :-) Bin gespannt wann ich den Landesprüfstellentermin in Wien zum eintragen bekomme ... Telefonauskunft sagt es kann Monate dauern bis die auf den Antrag reagiern.
  25. 1 point
    ah der grantscherm vom dienst bäck ägain
  26. 1 point
    Ich kann nur sagen: der wahrscheinlich sauberste TDI Umbau den ich sehen durfte. Läuft sauberst und ohne irgendeinen FSP Eintrag. Was daran wertmindernd sein soll muss mir bitte mal wer erklären der gerne mit nem heiss laufenden JX am Berg von den LKWs überholt wird... Und das Manuel keine halben Sachen macht, ist eine Tatsache - ist ein genialer Syncro für jeden Tag in einem wirklich guten Zustand. Manuel - 2 Fehler gemacht: Zu ehrlich beschrieben und Hier gefragt Inserieren und an echte Interessenten verkaufen. Tratsch bringt dich nicht weiter. LG Bernhard
  27. 1 point
    OK erstens war ich immer brav, am Land war des halt Anfang der 90er wurscht, wie viele im Auto und v.a. wo die gesessen sind. Zweitens, schade, dass nix typisiert ist, aber die Mefros könntest da eh behalten ;-) Ich schick da mal eine PN lg
  28. 1 point
    So wie viele andere auch machen wir gerne Ausflüge mit unsernen Kindern. Oft entscheiden wir uns spontan am Morgen dazu, da ist es gut wenn man einige Reiseziele gespeichert hat und nicht lange überlegen muss. Wir Wandern gerne in der Natur, den Kleinen wird dabei natürlich schnell fad wenn es nichts zu Entdecken gibt. Mit Kinderwagen ist es dann gar nicht so einfach einen geeigneten Weg zu finden. Der alternative Tragegurt ist auch nicht immer praktisch. Ich fange einfach mal mit dem ersten Tip an und würde mich freuen wenn wer mitmacht.
  29. 1 point
    Viel zu teuer Das is ein 2wd und alles was da am dach montiert ist ,kannst annehmen weil das a) den schwerpunkt ungünstig nach oben hebt und b) nicht zulässig ist. Das is kein originaler westi, sondern ein nachgerüsteter. Was war das vorher für ein bus? Wurde der mal reatauriert? Wenn ja wie? Von wem? Gibts eine Dokumentation? Die Fotos find ich auch nicht aussagekräftig. Keine neuralgischen stellen. Nur poserfotos a la "schauts wie viel mein dach tragen kann"
  30. 1 point
    Sizilien waren wir schon 7x, wennst was brauchst...
  31. 1 point
  32. 1 point
    Rundlaufprüfgerät:
  33. 1 point
    Liebes Forum! Wir bekommen immer wieder Anfragen von Kunden nach Werkstattempfehlungen für ihren T3 bzw. T4. Da wir aber nicht sehr viele kennen bzw. dann nicht wissen, wo die Kunden sitzen, haben wir uns überlegt eine europaweite Bulli-Werkstatt-Karte zu erstellen. Nach dem ersten Aufruf über facebook haben wir erfahren, dass es sowas schon gibt. Leider ist die derzeit nur hauptsächlich auf Deutschland beschränkt mit ein paar ausnahmen in anderen europäischen Ländern. Wir würden dieser Karte gerne auf die Sprünge helfen und euch um eure Empfehlungen bitten, die wir dort dann eintragen. Wir werden die Karte vermutlich in Zukunft auch auf unserer Homepage einbinden, damit sie gut auffindbar ist. https://bulli.maalik.net/ gerne hier per kommentar oder als pn! Danke!
  34. 1 point
    Tada: Version 2 mit Inbus integriert
  35. 1 point
    Für alle die es gerne übersehen ;-) STAMMTISCH!!!
  36. 1 point
    Ernst jetzt hat’s aber was. Wenn die Spannung höher wird, wird der Strom weniger.
  37. 1 point
    Wenn du eine Quelle für neue oder gut passsende Nachbauteile weißt, dann her damit. Auf die Antwort von Fat-Zap mit dem gleichen, das gleiche, nicht zielführenden Posting abzusetzen ist nicht hilfreich.
  38. 1 point
    Sind deine Bleche durchgerostet? Wenn nicht, Drahtbürsteln und lackieren mit Chassislack o. Ä. Mach ich immer so. Ob die jetzt dünner als original ist sowas von egal. Deswegen wird die Bremse nicht schlechter funktionieren Gruss Thomas
  39. 1 point
    Den neuen Riemen am Anfang öfter mal kontrollieren
  40. 1 point
    Schön, dass jetzt alles funktioniert - ich hab genau die gleiche Prozedur hinter mir
  41. 1 point
    Genau. Der zieht wahrscheinlich gerade einen Landrover auf den Weg zurück, welchen man von diesem Blickwinkel aus nicht am Foto sieht...
  42. 1 point
    Natürlich ist die Methode von Ernst die (aufwendigste und) beste. Aber die anderen (Polsterschaum, Nasssauger...) reinigen mehr oder weniger, hab ich alles schon ausprobiert, und die besten Ergebnisse habe ich mit dem Tankstellendruckreiniger (oder wahrscheinlich Heimkärcher) erziehlt. Grüsse,
  43. 1 point
    Hat aber auch niemand empfohlen
  44. 1 point
    Kinder..... Wenn dann gleich richtig Ausbauen, lehne kann so mit Seife gereinigt werden und in der sonne getrocknet, die Kokosmatte in der Lehne ist da nicht so heikel. Sitzfläche ausbauen und Stoff Abnehmen. Geht dann per Handwäsche oder in der Maschine. Sitzpolster rausnehmen und mit Seife reinigen, leicht ausdrucken, seitlich aufstellen zum Anbringen lassen. Aufgrund der Bauart bleibt sonst Wasser am Unterteil drinnen. Gut nein sehr gut in der sonne auftrocknen lassen. Gequatsche stellen vorsichtig mit dem Föhn wieder in Form bringen. Eventuell auch neuen Schaustoff aufkleben oder gerissene stellen wieder verkleben
  45. 1 point
    ich würde die Sitze mit etwas Polsterschaum vorreinigen und dann mit einem Extraktionssauger den Rest machen. Da wirst dich wundern welche Suppe da raus kommt. LG
  46. 1 point
    Es gibt auch in den Baumärkten Nass-Sauger zur Miete. Da kannst Du Reiniger einfüllen, die Sitze im eingebauten Zustand bearbeiten und dann lange trocken lassen. (Sommerzeit ist Reinigungszeit). Funktioniert sehr ordentlich wenn man sorgfältig arbeitet. Reiniger sollte mit Polstern klarkommen (nicht zu aggressiv) und von der Dampfstrahlermethode würde ich persönlich Abstand nehmen. Das wäre mir mit den alten Stoffen zu riskant. Gruß, Olli
  47. 1 point
    Es gibt auch Teppich-und Polsterschaum . Damit ersparst du dir das Ausbauen der Sitze. LG Fred
  48. 1 point
    An der Selbstbedienungsautowäsche Sitze ausbauen und dort mit Druck und Geduld säubern. So geht auch viel Schmutz aus den Polstern raus. Nachher in der Sonne trocknen lassen, daher nur etwas für den Sommer. Im Winter hätte ich vor Schimmel Angst. Grüsse,
  49. 1 point
    Nimm den Sitz raus, dann brauchst mit Wasser nicht sparen. Geht ganz einfach und ohne Werkzeug. Nach dem Waschen gründlich in der Sonne trocknen lassen, bevorst ihn wieder einbaust LG
  50. 1 point
    Auch eine Möglichkeit: https://mobile.willhaben.at/kaufen-und-verkaufen/d/vw-t3-sitze-mit-armlehnen-pilotensitz-391688340/?sid=1594314753320 Hab damit nichts zu tun Lg
×
×
  • Create New...