Rangliste


Beliebte Inhalte

Inhalte mit der höchsten Reputation seit 2017-07-22 in allen Bereichen

  1. 3 Punkte
    Hallo und Servus! 10 Jahre ist es nun her das ich meinen Bus gekauft hab. 14.08.2007 um 15 Uhr - fest im Kopf verankert wie nur wenige andere Datums. Seitdem wird der 14.08. jedes Jahr gefeiert, das ist quasi der Geburtstag. So auch Gestern, mit Freunden an der Bully Bar: Claudia von der Bully Bar hat sogar einen Kuchen für meinen Bus gemacht: In den letzten 10 Jahren ist viel passiert und da der Bus eines der wenigen Dinge ist, die ich aus der Zeit noch habe, ist er mir sehr ans Herz gewachsen. Da ist es schon etwas komisch das mein Bus bisher immer nur "grüner Bus" hieß. Gut, es gab zwischendurch auch andere Busse und da lag es nahe sie an den Farben zu unterscheiden. Aber in letzter Zeit hat mich das doch ein wenig gewurmt. Und so hat gestern der Sepp vorgeschlagen, der Bus könnte doch Quax heißen weil ich der "Bruchpilot" bin. Bei Quax(i) denkt man ja auch an einen grünen Frosch, grüner Bus passt doch ganz gut dazu. Das hab ich dann erst mal mit einem Bier auf mich einwirken lassen, dann kam es aber zur Initialzündung als während des Gesprächs zur Namensfindung ein grüner Frosch auf mir rumgehüpft ist: Jetzt ist es amtlich, mein Bus heißt Quax. Oder auch Quaxi wenn man mag! Eine Taufe mit einer Flasche Sekt hat zwischendurch auch stattgefunden, wenn auch schon etwas vor der Namensgebung. Nach den großen Umbauten in den letzten Jahren hab ich zur Zeit richtig viel Spaß mit Quax. Auch wenn schon wieder was zu reparieren ist... es wird wieder besser und ich muss auf eine Stunde fahren nicht mehr zwei Stunden reparieren... Ich wünsch Euch allen eine Gute Fahrt und genauso viel Spaß mit dem Bus wie ich ihn habe! Stefan und Quax PS: Wer die Bully Bar noch nicht kennt: PPS: Im Hintergrund sieht man den Jubilar
  2. 3 Punkte
    Heyhey Wollte euch nur ne luftgekühlte grüße von den Toren der Sahara in Merzouga- Marroko schicken. Und ein großes Dankeschön für die Tips, Hilfen und Teile ohne die ich nicht hier wär ...mehr bilder lässt days internet her leider nicht zu
  3. 2 Punkte
    Was macht man, wenn es heiss ist, man hat üppig gespeisst und ausserdem das grosse Glück einen Syncro sein eigen zu nennen..............
  4. 1 Punkt
    puh, sehr schwierig! von 1000€ "ich hab die Schnauze voll" bis "10000€ weil es doch so ein Arsch-seltener Lufti T3 ist" ist alles drin! O.K. kein Blechohr... nicht über 5000€... m.M.
  5. 1 Punkt
    Wenn du dir um einen batzen geld einen wirklich originalen bus a la 16'' Camper kaufst ist halt auch die frage wie sehr du den dann auch so nutzt, wie du könntest/wolltest. ich hab schon viele originale syncro westis gesehen, mit denen würd ich aber nie richtig offroaden gehen, weil sie viel zu schön sind. Selbst mit unserem 2wd atlantic überlegen wir uns zweimal wo wir damit hin fahren, und letztlich nehmen wir dann doch wieder den syncro. unserer hat ein westi-klappdach und eine münnich ausstattung. zwar kein originaler, aber zweckmäßig. kleines beispiel: Andreas verlegt uns jetzt noch eine usb steckdose in den wohnraum, damit die handys nicht immer vorne beim amaturenbrett stecken müssen. Da wird an passender Stelle einfach eine Dose verlegt. würden wir beim atlantic NIE machen. da wird man halt damit leben dass man sie nicht hat. oder: beim fahren durch den wald hat uns ein ast einen fetten kratzer auf der beifahrertür hinterlassen - is uns beim syncro völlig egal, beim atlantic hätten wir uns geärgert, oder (noch schlimmer) wären nie den weg lang gefahren, weil wir angst um einen kratzer gehabt hätten. zum thema wertsteigerung: die t3s haben in den letzten 10 jahren massiv an wert zugelegt, trend steigend. Syncros im besonderen werden meiner einschätzung nach (und auch was man am ersatzteilmarkt so sieht) immer was besondereres - teureres - bleiben. Dass ein selbst ausgebauter/nicht originaler Camper mal nicht in die preislichen sphären aufsteigt wie ein originaler ist klar. Aber wie gesagt, wenn original, dann auch (sehr) gut erhalten und nicht abgerockt. Einen originalen syncro camper kannst dir über kurz oder lang nur unter eine Glaskuppel stellen und spaß an dem anblick haben, weil er für jeden spaß im gelände viel zu schade is. justmy2cents alles liebe, caly.
  6. 1 Punkt
    wie soll die jetzt ganz ohne erregerstrom plötzlich laden??????
  7. 1 Punkt
    Klemme D+.geht zur Ladekontrolleuchte. Kann man mit dem Ohmmeter prüfen. Wenn da kein Strom fliesst, fehlt der Erregerstrom der Lima und sie fängt erst bei > ca. 1500 U/min an zu laden.
  8. 1 Punkt
    Endlich wieder eine Steinigung. Danke Dir dafür! Klemme W ist falsch. http://www.charlie-o.de/index.php?article_id=494 Besorge Dir das "selber mach" Buch oder fotografiere vorher was Du abhängst. Dann kannst Dich nicht so leicht irren. Gruss Thomas
  9. 1 Punkt
    Und Schaltgestänge und alle Halter, dann ja. Bei viel gewicht wäre vl. an ein 5Gang zu denken...
  10. 1 Punkt
    Kann man den 1Y + ein ABH Getriebe verbauen bei dem Bus, indem man einfach die Motorträger auf die "neuen" tauscht? Das wäre ja easy - muss sowieso alles raus. Ist ein Camper mit Klappdach und viel Zeug drinne. Da passt das ABH sicher gut mitm 1Y.
  11. 1 Punkt
    vielleicht ists einfacher gleich die Motorträger und das Schaltgestänge zu tauschen und ein ABH zu nehmen? dann ist Ersatz auch in Zukunft leichter zu finden. und die Teile solltest recht günstig bekommen... lg phil
  12. 1 Punkt
    hi, also es sind ja 2 federn aber alle 2 müssen richtung wapu zeigen. der teller, den man leicht zurückdrücken kann, gehört in die wapu. 'wasserdicht' is nur des thermostat mit gummidichtring am teller und ohne entlüftungskerbe. bei anderen is immer geringes leckwasser möglich. ebenso gut wäre, wenn der thermostat mit die 2 blechstege längs zur fahrtrichtung ( bei eingebauter pumpe ) montiert wird, damit der volumenstrom von der steuerleitung ungehindert aufs wachst element treffen kann und ned abgelenkt wird. lg rene
  13. 1 Punkt
    Hi! Nein, der Teil mit der Feder gehört Richtung Plastikstutzen. Zusammenbau: Thermostat, Gummiring, Plastikstutzen gruss Harri
  14. 1 Punkt
    Sonnenblenden wären vorhanden... in edlem weiß gehalten! lg
  15. 1 Punkt
    Ergänzung (hier ist die Reichweite mit ca. 200km angegeben): http://www.goingelectric.de/2015/12/28/elektroauto/volkswagen-bus-t3-synchro-umbau/ Gruß, Olli
  16. 1 Punkt
    Viel Zeit hatte ich Sa/So nicht mehr... zunächst musste ich frisches Bier holen Ansonsten hab ich noch an den Vorderachsen den Rost entfernt (war deutlich weniger als hinten), und die ausgebesserten Stellen (Einstieg, ein paar Kratzer, usw.) nochmals angeschliffen und grundiert... ... mal sehen, wie viel Zeit ich nächstes WE hab. Wegen dem Luftfilterschlauch werde ich wohl was Alternatives nehmen müssen, find das Teil nirgendwo... wird sich schon ein Rohr finden...
  17. 1 Punkt
    Und es herscht eine preispflicht!!!
  18. 1 Punkt
    Traglast 625 Kg , für vorne längere Kugelbundschrauben ( M14 32mm lang ) und hinten die Radbolzen mit 50 mm länge nicht vergessen Gutachten hab ich als PDF
  19. 1 Punkt
    hej, die felgen würden passen....check noch ob d löcher eh 14er sind manchmal haben benze nur 12 das wär zweng... brauchst r12 kugelbundmuttern dafür....nicht die originalen gruz max
  20. 1 Punkt
    UND: ein fahrzeug wie ein VW bus hat halt genau mit allem drum und dran kult-charakter. da gehören auch die damals verbauten motoren dazu. das ganze elektrogelumpe sollen sie in morderne kübel verbauen und da soll's meiner meinung nach bleiben. mein bus soll seinen diesel-nebelwerfer behalten und das ist auch gut so. gruß mathias
  21. 1 Punkt
  22. 1 Punkt
    Haaalt! Wo steht hier was von MV? 1. Guter MV geht auch als Syncro gut. Mei Feierwehr geht wie die Feierwehr. 2. DJ geht noch viel besser. Die Elektronik kann Probleme machen, aber ist ja immerhin schon bei die 30J alt. Ist aber relativ überschaubar und wenn alles passt, dann läuft er.
  23. 1 Punkt
    Man nehme: - Sonnensegel nach Wunsch - nähe dieses an einer Seite so ein, dass man einen Tunnel bekommt - schiebe in diesen Tunnel eine Zeltstange gewünschter Länge ein (passend zum Segel bzw. umgekehrt) - lege die Stange im Segel in die vorhandene Dachrinne - befestige die Stange mit Klemmen - dann noch das Sonnensegel mit Stangen abstützen und abspannen - fertig