Jump to content
Bullibär

Decke- Seitenverkleidung befestigen, Tipps gesucht...

Recommended Posts

Bullibär

Servus liebe Bulligemeinde,
die SUFO hat mich leider nicht wirklich weitergebracht.

Folgendes Problem:
Ich fahre einen VW T3 „Kastenwagen (einfacher Camper). Wegen diverser Arbeiten habe ich einen Teil der Decken- und die hinteren Seitenverkleidungen ausbauen müssen. Leider wurden damals die Verkleidungsteile (Pappel mit Folie) sehr schlecht montiert. Damit die Decke mit der Seitenverkleidung zusammenhält, wurde so eine Plastik-Verbindungsschiene (H-Profil) verwendet. Das ist ja noch i.O, aber damit die Platten in den Plastikschienen bleiben, haben die Macher "Karroseriekleber" verwendet. Die Seitenplatten wurden zusätzlich einfach mit kleinen „Blechschrauben“ im Blech befestigt. Natürlich dreht es immer wieder durch Vibration die kleinen Schrauben raus bzw. reißen aus den Löchern raus und man kann sie nicht mehr festdrehen.

Jetzt, da die Verkleidungen raus sind, möchte ich das natürlich optimieren. Es werden neue Platten angefertigt, da die alten beim Ausbau durch den Karroseriekleber beschädigt worden sind. Diese werden von einem befreundeten Sattler bezogen. Nun stellt sich mir die Frage, wie ich die Verkleidungen am besten mit der Decke bzw. an den Seiten befestigen kann, damit man auch im Notfall ohne große Beschädigungen die Platten entfernen kann.

Als erstes benötige ich eine passende Verbindungsleiste (evtl. Alu), für Decke- und Seitenverkleidung. Zu Berücksichtigen ist, dass das Fahrzeug im oberen Bereich nicht gerade sondern „gewölbt“ ist. Damit meine ich, das die Decken.- und Seitenverkleidungen nicht im rechten Winkel auf Stoß stehen, sondern die Deckenverkleidungen etwas schräg stehen. Aus diesem Grund wurde wohl auch Karrosseriekleber verwendet, da die Platten sonst nicht in diesen normalen H-Profilen gehalten hätten.

Dann überlege ich, wie ich die Verkleidungen am besten im Blech befestige? Für Holzleisten wo ich die Platten drauf schrauben könnte, ist leider kein Platz vorhanden. Ich hätte da an „Nietmuttern“ (Edelstahl oder Stahl verzinkt). Gedacht. Gibt es noch alternative Befestigungsmöglichkeiten?

Was mich auch stört ist, das die Seitenverkleidungen am hinteren Ende durchs Blech befestigt werden, wo die Motorlüftung und Ansaugung ist (Ohren). Wer den T3 kennt, weiß das dort Wasser rein läuft und die Schraubenspitzen das Gammeln anfangen. Ich habe schon ein paar mal gehört, das manche „Klett“ verwenden. An dieser Stelle wäre das gar nicht schlecht. Leider kenne ich mich da nicht mit den Produkten aus. Gibt es wirklich „Klett“ was genug Kraft hat und hält?

Über Tipps und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Vielen herzlichen Dank!

Gruß aus Bayern

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stierwascher
Posted (edited)

Servus, 

 

ich hab die meisten Verkleidungen mit Klett befestigt. Hab dazu keinen speziellen genommen, sondern einfach den, den es beim Bauhaus als Meterware gibt. An manchen Stellen hat sich Karosserieseitig das klettband gelöst und ich hab mit etwas Sika nachgeholfen ;-). Der Grund dürfte sein dass ich damals etwas beim Entfetten geschlampt habe. 

schiebetüre und Heckklappenverkleidung habe ich geschraubt, weil da der Klett nicht genug Kraft hatte. 
Das Feine an der Klatt Sache ist die gute Zugänglichkeit für Wartungen, Nachrüstungen (Kabel ziehen usw), oder auch nahezu unbegrenzte Verstecke für Wertgegenstände.

Die Montage hält jetzt seit 6 Jahren, also wird’s nicht so falsch gewesen sein. 
 

LG

 

EDIT: Habe gerade gesehen, dass du von der Decke schreibst. Diese ist bei mir nur zwischen u- Profilen gespreizt welche an die Karosserie geschraubt sind. Verkleidung an der D Säule hab ich keine. 

Edited by Stierwascher
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
trauntaler

Hallo und Servus! 

Bei Klett und dessen Klebekraft gibt es große Unterschiede. Überwiegend sollte es keine Probleme geben, an Stellen die sich stark aufheizen kann der Kleber aber weich werden...
 
Bei meinem Bus habe ich alle Seiten- und Türverkleidungen anstatt der Clips mit M6 Flachkopfschrauben und Nietmuttern befestigt. Diese Schrauben sind sichtbar, Geschmacksache. Den Himmel aus Hartfaserplatte habe ich nicht wieder eingebaut, werde den aber wieder genau so wie original einbauen (U-Profil und Aluschiene). 

Grüße 
Stefan 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär

Servus Stefan,

hast Du eine Empfehlung für passenden Klett? Wäre natürlich blöd. wenn sich nach kurzer Zeit der Kleber löst. Dachte auch an Magneten, aber ein guter Freund von mir, der manchmal mit im Bus unterwegs ist, hat ein Herzschrittmacher und da sollte man wohl auf starke Magnete verzichten.
An Nietmuttern habe ich auch schon gedacht, da sollte doch auch M4 reichen (Stahl/verzinkt)...dder? (Habe ja nur einen 2 WD und bin nicht im Gelände unterwegs.)
 

Welche U-Profile und Aluschiene meinst Du genau?

 

Viele Grüße aus Rosenheim

Oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
trauntaler
vor 11 Stunden schrieb Bullibär:

hast Du eine Empfehlung für passenden Klett? Wäre natürlich blöd. wenn sich nach kurzer Zeit der Kleber löst.

 

Also so richtig gut ist leider keiner wenn es zu warm wird! 

 

vor 11 Stunden schrieb Bullibär:

Dachte auch an Magneten, 

 

Das würde nur halten wenn alle Magnete sauber anliegen. Ist die Platte etwas verzogen und es ist Spannung drauf, dann geht das bei der kleinsten Bewegung wieder ab...

 

vor 11 Stunden schrieb Bullibär:

An Nietmuttern habe ich auch schon gedacht, da sollte doch auch M4 reichen (Stahl/verzinkt)...dder? 

 

Bin mir nicht sicher ob M4 Muttern nicht zu klein für die originalen Löcher sind...! Ich habe M6 genommen, da gibt es schöne Schrauben (Möbelschrauben mit Flachkopf). 

 

vor 11 Stunden schrieb Bullibär:

Welche U-Profile und Aluschiene meinst Du genau?

 

Die originalen vom Transporter, hab leider kein Bild.

 

Grüße 
Stefan 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
MexBus

Ich kann dir auch nur zu Nietmuttern und M6 Schrauben raten - die gehen sich sogar hinten beim Motorlüftungsgitter aus, wenn du sie ein bisl abkürzt.

Da hab ich grad noch ein Bild gefunden - die Schrauben gibts z.B. auch in Schwarz in allen möglichen Formen.

Am Bild links fertig montiert, rechts die Einnietmuttern:

20191114_224230.thumb.jpg.56e2c7f9b47b77efa0ce01c4cb5fdc6e.jpg

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...