Jump to content
Sign in to follow this  
male

JX Einspritzpumpe undicht

Recommended Posts

male

Hallo Zusammen!

 

Brauche Eure Hilfe!

 

Hab leider eine undichte Einspritzpumpe am JX. Oben unter der Pumpe ist alles trocken, aber es tropft Diesel fast im Sekundentakt unten bei der Zahnriemenabdeckung (siehe Bild 2) und am Motorträger ab. Hatte den Wellendichtring des Einspritzpumpenrades im Verdacht, der ist schon getauscht, war aber nicht undicht. Es sieht so aus, als ob sich ein wenig Diesel zwischen der Schraube (Markierung Bild 3) und dem Zahnriemenblech zieht. Kann hier so viel Diesel raus und abfließen, dass es unten im Sekundentakt tropft?

 

Oder gibt es noch andere verdächtige Stellen die eine solche Undichtigkeit verursachen können?

 

Danke im Voraus für Eure Antworten,

 

LG Markus.

 

 

Bild_1.jpg

Bild_2.jpg

Bild_3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Die Stelle hatte ich auch.

Schraube so weit als möglich raus und mit genügend Bremsenreiniger sauber machen und mit gut sikka im Gewinde wieder eindrehen. 3 Tage warten und es ist alles trocken

Share this post


Link to post
Share on other sites
male

Danke für die rasche Antwort!

 

Ist das eine Mutter auf einem Gewindestift mit Innensechskant? (laut Fotos aus dem Netz)

Also Mutter lösen und Sikka auf das Gewinde des Gewindestifts geben?

Edited by male

Share this post


Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Das Rot eingekringelte ist eine Schraube die Richtung Zahnriemen Abdeckung aufgeht

Share this post


Link to post
Share on other sites
male

Da bin ich nicht Deiner Meinung. Glaube das ist eine Mutter auf einem Gewindestift mit Innensechskant, obwohl ich das im eingebauten Zustand leider schwer bis gar nicht erkennen kann. Hab Fotos im Netz gesehen wo es eben so ist, tw. mit Siegellack drauf. Vermutlich wird da auch irgendwas eingestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rettunghatza
vor 9 Stunden schrieb male:

Da bin ich nicht Deiner Meinung. Glaube das ist eine Mutter auf einem Gewindestift mit Innensechskant, obwohl ich das im eingebauten Zustand leider schwer bis gar nicht erkennen kann. Hab Fotos im Netz gesehen wo es eben so ist, tw. mit Siegellack drauf. Vermutlich wird da auch irgendwas eingestellt.


So ist es... hatte die Stelle auch... 

 

In Italien im Urlaub, in der italienischen Werkstatt hat er so ein 2k irgendwas zeug draufgeschmiert... das hielt dann 1 jahr...

 

Mein Abdichtungsversuch (Dichtungssatz) scheiterte, also hab ich eine neue Pumpe verbaut...

 

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Inimicus
vor 9 Stunden schrieb male:

Da bin ich nicht Deiner Meinung. Glaube das ist eine Mutter auf einem Gewindestift mit Innensechskant, obwohl ich das im eingebauten Zustand leider schwer bis gar nicht erkennen kann. Hab Fotos im Netz gesehen wo es eben so ist, tw. mit Siegellack drauf. Vermutlich wird da auch irgendwas eingestellt.

 

 

Je genau - da ist ein ORing auf dem Geiwndestift. Wenn dus richtig machen willst muss die Pumpe raus . die Mutter auf, dann zählst du wie weit du den Stift rausdrehst - !!nur soweit bis du zum O Ring kommst und nicht weiter!! - und dann tauscht du den Ring. Ich hab das auch mal versucht mit Gewindedichtmittel abzudichten - war nicht von langer Dauer....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
male

So, hab ein wenig geschraubt, die Pumpe ist draußen. Der O-Ring ist verhärtet und brüchig. Bin zuversichtlich, dass das meine Leckstelle ist.

Kennt jemand die Abmessungen des benötigten O-Rings?

20200627_100559.jpg

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
male
Am 27.6.2020 um 08:21 schrieb Inimicus:

 

 

Je genau - da ist ein ORing auf dem Geiwndestift. Wenn dus richtig machen willst muss die Pumpe raus . die Mutter auf, dann zählst du wie weit du den Stift rausdrehst - !!nur soweit bis du zum O Ring kommst und nicht weiter!! - und dann tauscht du den Ring. Ich hab das auch mal versucht mit Gewindedichtmittel abzudichten - war nicht von langer Dauer....

Danke ans Forum und insbesonders an Inimicus, danke für deinen Beitrag! Bus läuft wieder und tropft nun nicht mehr. Hab heute einen Dichtsatz gekauft, der nette Mann vom Bosch Dienst hat mich auch gefragt wie weit ich denn diesen Stift herausgedreht habe, es würde innen einiges "runterfallen" wenn man ihn zu weit rausholt.

 

LG Markus.

Edited by male

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...