Jump to content

Kaufberatung Syncro


Recommended Posts

Inimicus

1 ist Mist

2 ist muss man sich die Karosserie anschauen und ob der "Campingausbau" typisiert ist auch wegen Sitzplätzen

3 ist wohlnoch das ehrlichste Auto aber auch Karosserie anschauen - wieso man den neu lackiert hat.

 

Die Preise sind schon so hoch - rechne aber damit, dass dich jedes von diesen Autos noch 5-10t€ kosten wird bis es so is wie du willst und auch so fährt wie dus dir wünscht...

Link to post
Share on other sites
rb.best

Nummer 3: Gegend mit viel Salz und Schnee ;-)

Nummer 4: ist soweit ich weiß schon lange inseriert

 

hinfahren, vllt. ist ein T3ler in der Gegend der mitgeht. UND: Beschi..en wirst beim Gebrauchtwagenkauf sowieso :lol: 

Link to post
Share on other sites
Doka-White

Musst wohl ein hardcore-Fan sein, wenn du wirklich um so viel Kohle ein 35 jähriges Auto kaufen willst!

-

Wobei der Syncro seine Vorteil hat!

-

-

Tipp:  Die Mistkarren sind 35 Jahre alt, dauernde Reparaturleichen und teilweise technisch veraltet.

Also -  such ein Modell, dass deinen Erwartungen am besten entspricht -  Ausstattung, Typisierung, Modell !

Wobei ein sauber typisiertes Modell wichtiger ist, als jedes kleine Extra! Detail kann man (teuer) nachrüsten, aber Umtypsierungen werden immer schwieriger!

-

Denn die Arbeit und Kosten am Bus hat man auf alle Fälle - da besser an seinem "Wunschwagen"!

Link to post
Share on other sites
Doka-White

 

zudem:

Sich selber ehrlich fragen, WAS genau man eigentlich haben will?

Originalität, Robustheit der 80er Jahre, Geländegängigkeit oder Sonstwas!

-

Der Rest ist oft Glück -  wer weiß schon, wann ein 3o jahre alter Motor verreckt?

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Doka-White:

Sich selber ehrlich fragen, WAS genau man eigentlich haben will?

 

Ich will mir damit eine Art Expeditionsmobil basteln. 

 

Ich brauch ein Gerät das ich  mit B Schein fahren kann. Eines mit ALLRAD. ZUVERLÄSSIGE, alte, EINFACHE Technik. Ein Fahrzeug, bei dem ich mir das Wissen aneigenen kann, es selbst zu reparieren - ohne dass ich ein Notebook dafür brauche. Platz sollte es auch haben... will ja drin Leben - zumindest eine Zeit lang.

 


Ich hab den Plan die nächsten Jahre in Europa damit herum zu gondeln. Einfach um es auf Herz und Nieren zu testen. Schaun was geht - was geht nicht. Wo happerts. Um ein Gefühl dafür zu bekommen. Und eben entsprechend Dinge dazu bauen die mir fehlen.


Dann - in spätestens 7,2 Jahren - möchte ich eine grössere Tour machen. Eventuell in Richtung Mongolei. Mich vielleicht einem Konvoi anschliessen der durch die Wüste Gobi fährt. Vielleicht verschiff ich auch in die USA und fahr runter bis nach Feuerlande.

 

Hab da ein Jahr dafür eingeplant... 

 

 

Jetzt könnt ich mir natürlich einen LandCruiser besorgen. Wär wohl das beste Fahrzeug dafür...  aber die sind mir zu klein. 

 

MercedesB 407 hät mir auch getaugt... aber Allrad... es scheitert am Allrad... 508er wär auch geil gewesen... aber LKW.. und kein allrad...

 

sprinter 4x4 .. puh.. da sind ja syncros noch billig...

 

 

Jetzt bin ich wieder beim T3 gelandet... 6x6 pinzgauer wär auch witzig... aber utopisch...

 


Tja.. stress hab ich eh keinen so gesehen... aber ich sollte jetzt dann mal damit anfangen... werden ja auch net billiger die teile...


 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Olli

https://madeinrussia.de/car/buchanka/

 

nur, um mal etwas anderes in den Ring zu werfen.

Wurde hier auch schon diskutiert.

Und preislich ist das dann hinterher wahrscheinlich ähnlich zum T3 wenn Du mit den Überholungen/Anpassungen und Basteleien fertig bist.

 

Gruß, Olli 

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

Vor allem kann den dann jeder reparieren dort wo du letztendlich hin willst

Link to post
Share on other sites
Inimicus
vor einer Stunde schrieb ernstJXsyncro:

Vor allem kann den dann jeder reparieren dort wo du letztendlich hin willst

in der USA?

Link to post
Share on other sites
net.bus
vor 18 Stunden schrieb dafa:

 

MercedesB 407 hät mir auch getaugt... aber Allrad... es scheitert am Allrad... 508er wär auch geil gewesen... aber LKW.. und kein allrad...

 

sprinter 4x4 .. puh.. da sind ja syncros noch billig...

Hallo.

 

Vernünftig ist der Kauf eines T3 Syncro nicht mehr. Nicht weil das Auto nicht prima wäre, aber weil die Preise für das was man kriegt, völlig spinnert sind. Selbst wenn man berücksichtigt, daß die Wunschpreise in den seltensten Fällen tatsächlich gezahlt werden. Bin froh, daß ich keinen mehr kaufen muß.

 

Nachdem du aber auch über Alternativen nachdenkst, was ist damit:

Mercedes DB 410 4x4 Larag, gibt es immer mal wieder

Iveco Daily Kasten

Mercedes G/Puch mit Saniaufbau

https://home.mobile.de/PHILIPP-HANFBACHTAL#des_199474531

Landy mit Saniaufbau

 

Sprinter würde ich auch nicht völlig ausschließen, wobei du bei den neueren Sprintern mit Allrad schnell an die Grenze 3,5 to stößt.

Aber schau der:

https://home.mobile.de/PHILIPP-HANFBACHTAL#des_234743429

 

Grüße

Ralf

 

PS:

Ich mag ja den Mercedes Vario 4x4 Kasten, aber da müßtest einen Lkw-Fahrerschein machen

 

Edited by net.bus
Link to post
Share on other sites
Doka-White

Eine "Art Expeditionsmobil"!

1. Wie viel Expedition soll das Auto können, bei aller Robustheit hat der T3 da eben auch seine Grenzen!

Und wieviele Gelände soll er schaffen, weil bei den Preisen ist es bis zum Pinzgauer auch nicht weit!

-

2. Und bei deinen Reiseplänen würde ich eher zur "Gurke" raten, die man selber KOMPLETT NEU aufbaut, dann hat man wirklich was Gutes, und kennt eben auch jede Schraube!

   Weil den hinteren Lagerbock, und eine vordere Ersatzantriebswelle sollte man zur Hand haben!

Vorallem kennst ´dann gleich das richtige Werkzeug!

-

3. Von Reifen, Sprit und Anmeldung ist der T3  immer nich sehr gut, aber halt 35 Jahre alt.  Da hat man doch eine gewisse Auswahl an 4x4 Bussen, vom Traffic, über den MB 100, bis zu den seltenen aber doch verfügbaren US-Varianten!

Leider sind die Preise inzwischen auf Sammlerniveau!

-

Fazit:  SChön für jeden neuen T3 Fan!  Aber ich würde mal in Willhaben die Suchmaske auf Busse, 4x4 durchgehen!

Link to post
Share on other sites
Doka-White
21 hours ago, Olli said:

https://madeinrussia.de/car/buchanka/

 

nur, um mal etwas anderes in den Ring zu werfen.

Wurde hier auch schon diskutiert.

Und preislich ist das dann hinterher wahrscheinlich ähnlich zum T3 wenn Du mit den Überholungen/Anpassungen und Basteleien fertig bist.

 

Gruß, Olli 

Blöd ist, dass die UAZ Gurke außerhalb der GUS absolut Niemand kennt. (ich glaub ein paar Spinner gibts in Italien)

-

Und das die Technik jetzt nicht zu 100% unser Qualitätsniveau hat ( naja . der T3 auch nicht)

In Serie kein Dieselmotor, und ein Fahrgestell mit Blattfedern!!!!!!!

-

PS: lustig ist er, bin mal das Caprio gefahren, voll geil mit 4 Türen -  war aber das lauteste Auto, dass ich kenne - und ich fuhr auch mal VW 181er

Link to post
Share on other sites
Doka-White

naja -  da muss man auch mal die Toyota Busse in den Ring werfen.

Toyo sind ja keine Anfänger in der 4x4 Branche, und mit der äußerst robusten Technik der Landcruiser haben die ein paar Busse gebaut!

Link to post
Share on other sites
Doka-White

PS: hab grad Mongolei gelesen!!!!!!!!!!???????????????

-

Da würde ich jetzt aber dringend zum Pinzgauer 3x3 raten, mit Diesel!

 

Ah -  sehe gerade der 6Radler wiegt 4,5 -  aber der 4 Radler geht genau auf 3,5 ton -  hat mit Turbodiesel einen akzeptablen Verbrauch!

-

Und wenn man irgendwo irgendwie irgednwann durch die Mongolei fährt, ist es ein gutes Gefühl einen Pinzgauer zu haben!

Andere Fahrzeuge kommen auch durch -  der Pinzi fährt einfach durch!

-

Oder aber Toyota -  weil die weltweit inzwischen am meisten verbreitet sind!

 

 

-

 

Link to post
Share on other sites
Doka-White
4 minutes ago, t3sucher said:

IMG_20200715_134921_1.jpg

-

als 3,5 Tonner ???

Link to post
Share on other sites
t3sucher
vor einer Stunde schrieb Doka-White:

-

als 3,5 Tonner ???

Nicht ganz, 9,5!!

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...
santacruise

schönes auto das Benz oben, aber die Generation von denen haben problemen mit den Hinterachsen , da sind Antriebswellen gscheiter als Kardanwelle

Link to post
Share on other sites

Das wahrscheinlich beste Preis-Leistungsverhältnis als Basis für einen kleinen Camper mit voller Geländetauglichkeit hat wohl ein Puch 230 GE aus Schweizer Beständen mit dem festen Aufbau, der als Kommandofahrzeug eingesetzt war. Mit etwa Suche um die EUR 20t zu haben, meistens mit nur minimalen Gebrauchsspuren, Fahrleistungen völlig ausreichend (vor allem im Vergleich zu einem T3), Automatik-Getriebe und Euro1 Kat auch nicht schlecht...………….Der Aufbau ist zwar nicht besonders hübsch, aber hochwertig verarbeitet und hat der Armee angeblich nicht viel weniger als das Trägerfahrzeug gekostet...……..

Auf jeden Fall eine Überlegung wert und derzeit (noch) in mehreren Angeboten am Markt verfügbar!

Edited by Franz
Link to post
Share on other sites

Müsste nachfragen, denke aber, dass bei einem solchen 230 GE in meinem Bekanntenkreis ein dritter Sitz im hinteren Bereich eingetragen wurde. Bei Beurteilung des Platzangebotes zum Übernachten würde ich aber schon sagen, dass es , abgesehen von Kurstrecken, trotzdem ein Zweisitzer (evtl. zusätzlich noch mit Hund oder Kleinkind) ist.

Link to post
Share on other sites
Syncro753

Explorer hat diesbezüglich gerade erst einen Beitrag online gestellt im YT. 

Platzangebot finde ich nicht sonderlich schön. Da ist ein T3 als fahrendes Wohnzimmer bei weitem angenehmer als der G. 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ja, das hast du schon recht. Auch bei mir spricht das Herz eher für einen T3  (mit dem ich lange genug gefahren bin), aber die Diskussion ist ja wegen der ungünstigen Preisentwicklung in die Richtung eventueller Alternativen gegangen. Wenn jemand einen schönen T3, vielleicht sogar als Syncro mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis "abstauben" kann, dann ist das natürlich immer die erste Wahl - immerhin ist das ja auch das T3 Forum.

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro

@solosyncro also da verstehe ich den Zweck nicht. Puch G ist ja gut und schön aber mit dem Aufbau ist er höher als der T3 und Platz is auch nicht mehr vorhanden.

Link to post
Share on other sites

Naja der G is Offroad halt nochmal eine andere Liga.

Wobei, wenn ich mit Frau und 2 Kinder im Urlaub unterwegs bin, fahr i eh nie und nimmer sachen die der Syncro kann :D

 

Aber die Kinder werden größer...

Link to post
Share on other sites
ernstJXsyncro
vor 12 Minuten schrieb Racy:

 

 

Aber die Kinder werden größer...

Und auch die sorgen......

 

Glaubst wirklich es wird jemals wieder anders:ph34r:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb ernstJXsyncro:

Und auch die sorgen......

 

Glaubst wirklich es wird jemals wieder anders:ph34r:

Irgendwann sinds sie dann draussen... :D

Link to post
Share on other sites
funkyphil

also ob man mit einem G wirklich günstiger wegkommt, als mit einem Syncro bezweifle ich. 
die Dinger ziehen ja in den letzten Jahren auch extrem an und die Erhaltung ist sicher teurer!

 

und als Single könnt ichs mir vorstellen, 

aber zu zweit ist das glaub ich nicht mehr lustig...

 

lg phil

Link to post
Share on other sites

Ich war jetz auf Korsika und da war ein Linzer mit Frau und kleinem Kind mit einem langen G, der hatte übers ganze Dach so ein klappdach. Habs leider nicht aufgeklappt gesehen. Es geht sicher irgendwie aber ich stells mir da auch eher eng vor.

Dafür hatte der G 2 Schnorchel :D

Link to post
Share on other sites
net.bus
vor einer Stunde schrieb Racy:

Aber die Kinder werden größer...

Und irgendwann sind sie aus dem Haus, für die kurze Übergangszeit wäre wohl ein Wohnhänger am besten.

 

Ansonsten, schwieriges Thema. Der T3 Syncro ist immer noch das Auto, bei dem alle Ansprüche am besten bedient sind. Aber der ist alt, zunehmend aufweniger zu unterhalten, und einen Nachfolger, der alle Vorzüge des T3 erfüllt, gibt es nicht.

 

Hab auch lange nach einem Ersatz gesucht, ohne Erfolg. Ein Versuch mit dem T5 4Motion war nicht zufriedenstellend. Die ganzen Aufbauten auf Geländewagen sind nicht wohnlich oder haben zu wenig Platz. DB 309/310 ist auch uralt und bietet Umweltzonentauglichkeit bestenfalls bei den Benzinern.

 

Mein neuester Versuch ist ein Sprinter 316 kompakt 4x2 Camper. Der ist 5,30m lang, als Wohnmobil top und fährt sich prima. Ich wollte den bei Iglhaut auf 4x4 umrüsten lassen. Da scheitere ich jetzt am Gesamtgewicht, bei 3,5 Tonnen wird es knapp mit der Zuladung. Nachdem sich der Sprinter auf Waldwegen gut schlägt, werde ich wohl auf Allradantrieb verzichten und nur ein Sperrdifferential hinten einbauen lassen.

 

Grüße

Ralf

Link to post
Share on other sites

Sprinter is halt wieder riesig. 

Tolles Auto vor allem der 316er, Iglhaut umbau is halt alles andere als Preiswert!

Aber der T3 is halt von den Maßen her super!

Das is es halt warum ich immer noch T3 fahr, abgesehen davon hab ichs ja schon :D

 

Link to post
Share on other sites
santacruise

da t5 ist innen kleiner als t4  , und da t4 kleiner als der T3 , ich red von Innenraum ,und ab dem t5 allrad weit über 2,3T leer  ,  also geht nix über einen alten primitiven langsamen T3 Syncro    , lg, Izi

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
net.bus
vor 4 Stunden schrieb Racy:

Sprinter is halt wieder riesig.

So arg auch wieder nicht.

 

Mein Ansatz war ein Camper, der kaum größer ist als ein T3. Mit dem kurzen Sprinter klappt das nahezu, der ist außen 5,30m. Paßt auf einen normalen Parkplatz und hat hinten kaum einen Überhang. Problem ist eher die Höhe von 3,10m, zumindest was Garagenfindung betrifft. Dafür reicht es innen für eine Naßzelle. Ob man die braucht, sei dahingestellt. Ich empfinde es als angenehm, wenn man sich für bestimmte Dinge ein wenig zurückziehen kann.

 

Klar, ist kein T3, den braucht`s zusätzlich. Aber langsam..........., finde ich den T3 nicht.

 

Grüße

Ralf

Link to post
Share on other sites

Ja der kurze is von den Abmessunger her schon ok.

Ich bin jetzt vom klassischem L2H2 ausgegangen.

Da is halt dann nix mehr mit schnell Parkplatz suchen... :)

Link to post
Share on other sites
Thomasma

Allrad + günstig gibt's eigentlich gar nicht mehr. Ex BH Fzge bekommen Preise da wird dir schlecht. 

Das Beste Angebot hat meiner Meinung nach Bernhard Deutsch mit seinem Hochdach Syncro.

Mit dem würde ich mich schon trauen auf Weltreise zu gehen. Mit nochmal 20k für den Ausbau und neues Getriebe. Mit den Alten Dingern brauchst gar nicht weg fahren. Die werden nicht lange halten. 

Und da ist wieder die Zahl!

Meiner Meinung, Unter 40 000 Euro wird sich kein brauchbares Fahrzeug mit B Schein ausgehen.

Link to post
Share on other sites
net.bus
vor 36 Minuten schrieb Thomasma:

Allrad + günstig gibt's eigentlich gar nicht mehr. ............Meiner Meinung, Unter 40 000 Euro wird sich kein brauchbares Fahrzeug mit B Schein ausgehen.

Andererseits, wenn man sich die Preise für andere Allradcamper anschaut, die teilweise grausame Selbstausbauten aufweisen, kaum Platz haben, oft unendlich Kilometer gelaufen sind, ist ein T3 Syncro zu 40t€ nahezu günstig.

Link to post
Share on other sites
Syncro753

Platz und Größenverhältnis wie beim Syncro schaft wahrscheinlich nur da UAZ Bohanka. Ich denke das ist die einzige alternative wenns was "neueres" sein soll. 

Link to post
Share on other sites

Ich denke auch, wenn man für eine super Basis bereit ist 15-20k auszugeben, kann man schon was tolles draus bauen. Und zwar so wie man will.

Wennst alles selber baust, bist mit 10-12tsd gut dabei.

Dann hast für 30k einen Syncro Camper so wiest willst!

 

Ein T6 um 20k is ja scho recht runtergeritten mit 250tsd km

Link to post
Share on other sites
_yellow
Am 17.7.2020 um 14:30 schrieb dafa:

 

Ich will mir damit eine Art Expeditionsmobil basteln. 

 

Ich brauch ein Gerät das ich  mit B Schein fahren kann. Eines mit ALLRAD. ZUVERLÄSSIGE, alte, EINFACHE Technik. Ein Fahrzeug, bei dem ich mir das Wissen aneigenen kann, es selbst zu reparieren - ohne dass ich ein Notebook dafür brauche. Platz sollte es auch haben... will ja drin Leben - zumindest eine Zeit lang.

 

Kennst du die YT Serie von Syncro Travels?  Sehr sehenswert, ein Pärchen das im T3 lange Zeit unterwegs war.

 

Dabei werden auch die Nachteile des T3 auf einer "Weltreise" ersichtlich. 

Ohne Hochdach eher zu klein.

Das Auto kennt im Osten keiner und man fällt deswegen schon sehr auf.

Ersatzteilversorgung schwierig, einmal mussten Motorteile aus D eingeflogen werden war aber auch ein WBX.

Geländegängigkeit und Robustheit dann doch nicht ganz auf Geländewagenniveau.

 

Trotzdem finde ich dass der Syncro ein sehr guter Allrounder ist. In Europa gibt es nicht viel vergleichbares.

 

Ich würde für so eine Tour eher einen Kastenwagen auf Nutzfahrzeugbasis mit Selbstausbau nehmen.

So groß wie nötig, möglichst unauffällig, im "Zielgebiet" gängig.

Allrad muss nicht unbedingt sein, grundsätzlich gibt es überall Straßen. Auch wenn es Schotterpisten sind erfordert das noch keinen Geländewagen.

Will man wirklich mal in ein unzugängliches Gebirge, oder einfach Offroad Spaß haben kann man sich irgendwo einen Toyota oder Suzuki dafür ausleihen. 

 

Link to post
Share on other sites
solosyncro
vor 2 Stunden schrieb _yellow:

Allrad muss nicht unbedingt sein, grundsätzlich gibt es überall Straßen. Auch wenn es Schotterpisten sind erfordert das noch keinen Geländewagen.

Will man wirklich mal in ein unzugängliches Gebirge, oder einfach Offroad Spaß haben kann man sich irgendwo einen Toyota oder Suzuki dafür ausleihen.

 

Selbst in Europa brauchen wir regelmässig Allrad. Einfach nur um schöne Picknickplätze zu erreichen, den Menschenmassen zu entkommen... "Reisen" kann man natürlich heutzutage überall hin mit 2WD, aber auch wenn diese Reise um die halbe Welt geht, "Expedition" ist das für mich keine. Eher ein erweiterter Ausflug...-_-

Link to post
Share on other sites
_yellow

Ja, wenn man Allrad hat dann nutzt man den auch gerne. Einfach weil man kann und es Spaß macht.

Ich bin selbst lange Zeit Syncro im Alltag und Urlaub gefahren.

Aber ganz ehrlich, ohne Allrad bleibst halt 100m weiter vom Strand entfernt stehen oder fährst halt nicht den Abhang bis zur Klippe hinunter.

 

Wenn man aber vor einer Anschaffung steht und entscheiden muss was wichtiger ist würde maximale Geländegängigkeit bei mir nicht oberste Priorität haben.

Man muss halt unter den verschiedensten Faktoren abwiegen: 

Wohnraumgröße - Sitzplätze - Fahrkomfort - Zuverlässigkeit - Geländetauglichkeit - Alltagstauglichkeit - Leistbarkeit - h.z.Ges. Gewicht 

 

Irgendwo muss man meist Abstriche machen. Womit wir wieder beim Thema des TE wären.

Was nimmst wenn der T3 zu klein ist, du Allrad willst und nur einen Führerschein für <3,5t hast?

 

Link to post
Share on other sites
solosyncro

Den T3 kann man so ausbauen, dass man für bis zu 4 Personen bequem damit reisen kann (gilt nicht für Schwergewichter ^_^) Wenn das zu klein ist hab ich meine Prioritäten schon bei der Familienplanung anders gesetzt und muss halt warten bis die wieder aus dem Haus sind und zwischenzeitlich anders Urlaub machen.

 

Resumen also: T3 Syncro, was sonst :roll:

Link to post
Share on other sites
solosyncro

Übrigens: 100m weiter weg vom Strand bedeutet in vielen Fällen schon keine Sicht aufs Meer...

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...