Jump to content
Sign in to follow this  
Bullibär

Seitz S4 - Aussenrahmen wölbt sich nach innen...

Recommended Posts

Bullibär
Posted (edited)

Servus,
der Aussenrahmen meines Seitz S4 Fensters wölbt sich auf den vertikalen Seiten "rechts und links" zur Fensterinnenseite hin (meine nicht die Wölbung der Aussenhaut). Die Wölbung ist mir heute zum ersten mal beim Buswaschen aufgefallen (Keine Ahnung, warum ich das nicht früher bemerkt habe?) Beim Einbau vor etwa einem Jahr war der Rahmen jedenfalls gerade. Auf dem Fotos sieht man wie viel es sich schon gewölbt hat. Fenster läßt sich "noch" normal öffnen, der Spalt zwischen Aussenrahmen und Fenster ist aber schon recht eng. Auch habe icnatürlich Bammel, das der Rahmen undicht wird und ich Wassereintritt habe.

Wie ist das bei euch, die auch das Seitz S4 verbaut haben. Wölbt sich das bei euch auch so?

 

Über ein paar Erfahrungen und Tipps würde ich mich freuen!

Noch einen schönen Sonntag!

IMG_20190714_122344.thumb.jpg.a25f161cab07f44888f3bdc414724208.jpgIMG_20190714_122403.thumb.jpg.f8e40f957b37968ae9172b7569da0373.jpg

 

Edited by Bullibär
Falsche Darstellung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär

Auf den Bildern sieht man es etwas besser...

IMG_20190713_150501.jpg

IMG_20190713_150534.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
solosyncro

Hallo,

sieht mir auf den ersten Blick nach zu viel Spannung aus. Sollte jedenfalls trotz der Wölbung des Blechs kein Problem sein. Bei mir ist es gerade.

Grüsse,

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär

@ Solosyncro

Das habe ich mir auch schon fast gedacht. Das Blech zieht es auch an der Stelle vom Fenster ganz schön Richtung "Fahrgastzelle". Habe gestern mal den Innenrahmen abgeschraubt, hat sich aber nicht viel getan. Denke auch, der Aussenrahmen wird sich wohl nicht mehr endspannen, so wie der sich verzogen hat. Habe beim Einbau extra ins Holz Lamellen geschnitten, damit ich nicht so viel Spannung bekomme. Hat wohl nicht viel gebracht :-( Hoffe nur, das sich das nicht noch weiter wölbt und ich das Fenster nicht mehr richtig öffnen kann!

Das Fenster ist halt auf max. Größe, da es das ursprüngliche Fenster nicht mehr gab. So mussten wir auf max. gehen oder Schweißen. Kleiner wäre mir lieber gewesen, da hat man wohl diese große Spannung nicht.

Gibt es eine Lösung für das Problem z.B. anderer Holzrahmen?

Gruß Oli

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
solosyncro

Die schönste Lösung wäre herauszufinden um welches Plastik es sich handelt, dann, wenn es ein thermoplastisches ist, mit einem einstellbaren Föhn etc. auf die korrekte (je nach Kunststoff) T zu erwämen, und in die gewünschte Form zu bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär

Servus,

der Rahmen besteht wohl aus Polyurethan. Damit habe ich aber gar keine Erfahrung. Nicht das ich durch Wärme noch mehr kaputt mache...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomasma

S4 Fenster sind für Wohnwagen und Wohnmobile und nicht für Busse.

Nicht wundern, dass sich da was verzieht. Das passt einfach nicht.

Hab selber so einen Schwachsinn gehabt. Auf Dauer nicht dicht zu bekommen. 

 

Gruß Thomas.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär
Posted (edited)

Was sind dann die Alternativen für unsere Busse, wenn man keinen orig. Fensterrahmen hat? Am liebsten wäre mir ein orig. Fenster, aber der Aufwand/Kosten um einen Rahmen vom Schlachter reinzubruzeln und anschließend zu Lacken sind ja enorm...

Edited by Bullibär

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomasma
Posted (edited)

Gar keine. Campingfenster sind immer schon ein Pfusch gewesen. Sieht man schön bei Münich Umbauten. Aber auch andere Hersteller haben bei der Grundausstattung gerne gespart. Wenn das Fenster dicht ist, gibt es ja kein Problem. Schaut halt nicht besonders aus. Ansonsten mit Dekalin zusätzlich abdichten.

Edited by Thomasma

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär

Mit dem "nicht schön" könnte ich erstmal leben. Hoffe nur, das es sich nicht noch weiter wölbt und sich dann das Fenster nicht mehr gescheit öffnen/schließen läßt. Der Spalt zwischen Scheibe und Rahmen ist teilweise schon sehr gering....

Share this post


Link to post
Share on other sites
solosyncro
vor 4 Stunden schrieb Thomasma:

S4 Fenster sind für Wohnwagen und Wohnmobile und nicht für Busse.

Nicht wundern, dass sich da was verzieht. Das passt einfach nicht.

Hab selber so einen Schwachsinn gehabt. Auf Dauer nicht dicht zu bekommen. 

 

Ist zu negativ, diese Fenster werden auch bei den kommerziellen Busausbauten verwendet (gibt ja genug mit flachen Blechwänden), meines ist seit Jahren dicht. Was aber stimmt ist die minderwertige Qualität all dieser Fenster. Immer wieder für Ärger gut. Praktikable Alternativen gibt es leider kaum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
solosyncro
vor 5 Stunden schrieb Bullibär:

Servus,

der Rahmen besteht wohl aus Polyurethan. Damit habe ich aber gar keine Erfahrung. Nicht das ich durch Wärme noch mehr kaputt mache...

aus Wiki: ..."Je nach Vernetzungsgrad und/oder eingesetzter Isocyanat- oder OH-Komponente erhält man Duroplaste, Thermoplaste oder Elastomere.."

hilft also nicht besonders. Wenn du ein kaputtes gratis irgendwoher bekommst würde es sich aber auszahlen zu probieren ob es sich thermoplatisch verhält. Entsprechend erwärmen, biegen, erkalten lassen, fertig. Ist bei Thermoplasten keine Hexerei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomasma
vor 1 Stunde schrieb solosyncro:

kommerziellen Busausbauten verwendet (gibt ja genug mit flachen Blechwänden)

Ja alles was nach Modell T3 kam ist leichter zu montieren! Egal welcher Hersteller. Die Wölbungen sind das Übel. Nicht das Blech oder der fehlende Rahmen.

Aber für'n T3 gibt es nicht besseres als das Original Fenster.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär

Ich könnte mir in den A.... beißen. Vor einigen Monaten habe ich den alten Rahmen entsorgt, weil ich dachte, das ich den nie mehr wieder brauche. Tja, das zeigt mal wieder, das man alles aufheben sollte, irgendwann kommt der Tag...das muss ich jetzt nur noch meiner Frau ordentlich klar machen! :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
CWR16

hallo BB

 

? hoschd du au an Nama...

 

Vor 2 Mon. hab ich von meinem Münnich das linke S4-Seitenfenster ern. müssen ... weil ich aus Un-Vorsich beim Ausfdahren aus der Halle die Scheibe geschrottet hab.

Sind schon mehr wie 29j draufgewesen .. deswegen hab ich's neu gemacht.

Hinten kommt dieses Jahr noch auch ein neues rein ( Schiebefenster.. anstatt Klappfenster )

Altes Fenster istr dann über...

Wenn du mir deine Scheibenmaße oder besser außen-Maßü zukommrnm lässt.. prüfe ich mal ob deins gleich ist.

 

Eingebaut hab ich des neue S4-Fenster mit Dekalin innen  und dann außen nur den Rahmen mit PU-Klebemasse noch zusätzlich.

 

Gruss Claus

 

 

PS. mein Münnich hat gerade Außenwände an den Seiten  !

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Racy

Ich hab 2 S4 Fenster eingebaut, beide Dicht.

Hab allerdings innen einen AluRahmen gepickt und das Blech gerade gezogen.

Ist zwar auch ned optimal, dafür liegts aber schön Plan auf und is eben Dicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär

Servus,

also i bin da Oli aus Rosenheim und mein Bus ist ein roter Transporter JX, Bj, 88 mit "kleinem" Camperausbau und H-Kennzeichen.

 

Das Fenster ist ziemlich groß 1000x45. Wir mußten auf max. gehen, da das Vor-Vorgänger Fenster nicht mehr Lieferbar war. Also gab es nur zwei Optionen, Schweißen oder größer. Habe mich dann für "B" entschieden.  Denke es ist nicht so leicht, ein passenden Rahmen in der größe zu finden. Wenn man wenigstens wüßte, ob es sich Thermoplatisch  verhält, dann könnte ich es mit erwärmen und biegen versuchen.
 

Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich bei der Größe, den Rahmen besser machen könnte, damit nicht so eine Spannung auftritt?

Ich habe als Rahmen Holzlatten genommen. In die vertikalen Latten habe ich Lamellen eingeschnitten, damit sich der Rahmen besser an die Wand schmiegt. Hat wohl nicht geklappt...

 

LG Oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
solosyncro

Nur noch eines weil das Biegen von mir kam. Viel Spielraum hast du nicht, denn wenn du zu sehr biegst klemmen die Rollo und das Netz.

 

LG,

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär
Posted (edited)

@ Solosyncro

Das was Du beschreibst passiert, wenn z.B. der Innenrahmen zu fest an den Aussenrahmen gezogen wird. Ich müßte ja die zwei vertikalen Seiten wieder Richtung Fahrerseite bzw. Rückseite biegen, damit der Rahmen wieder im Lot ist...

Edited by Bullibär

Share this post


Link to post
Share on other sites
hannes

Ich vermute einen zu knappen Ausschnitt.

 

Es gibt auch Campingfenster für Kastenwagen, die sind der Höhe nach mit einem Radius von einigen Metern gebogen. Ich glaube Seitz S7

 

Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites
westitreter
Am 15.7.2019 um 21:26 schrieb Racy:

Ich hab 2 S4 Fenster eingebaut, beide Dicht.

Hab allerdings innen einen AluRahmen gepickt und das Blech gerade gezogen.

Ist zwar auch ned optimal, dafür liegts aber schön Plan auf und is eben Dicht!

@Bullibär    Und genau das fehlt bei Dir.

Die Wölbung drückt den Plastikrahmen nach innen wenn es warm bzw so heiss ist wie die letzten Wochen gehts schneller. 

Auch wenn Campingfenster billig sind, solange sie richtig montiert sind halten die sehr lange.

In dem Fall ist eine ebene Fläche notwendig.

 

Die vermutlich schönste Lösung wäre meiner Meinung nach li & re Sicken so einzuarbeiten damit die Fenstermontage auf einer geraden Fläche erfolgt, das Blech rund um das Fenster wäre dann auch wesentlich stabiler...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär

Servus,
ich habe leider immer noch das Problem mit der Spannung und dem SeitzS4. Um den Winter/Frühjahr zu überstehen, muss die Spannung etwas aus dem Blech/Rahmen genommen werden. Den Rahmen habe ich zur Zeit ausgebaut und versuche ihn mit einem Spannrahmen wieder zu richten.
Jetzt geht es um das Blech, was sich ziemlich stark nach innen gewölbt hat (rechts/links vom Ausschnitt). Gibt es eine Möglichkeit, das zu glätten bzw. zu endspannen? Zur Zeit ist auch ein sehr dicker Holzrahmen verbaut, damit ich wegen der Verkleidung genug Tiefe bekomme. Wäre es für das Blech besser, wenn der Holzrahmen nicht so auftragen würde?
Über Tipps wäre ich euch sehr dankbar!

xrd6459l.jpg

mn7qta2y.jpg

eblszm7l.jpg

exniq2q5.jpg

flzeuec4.jpg

66xqqkuf.jpg

kbss4map.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär
Am 17.7.2019 um 08:20 schrieb westitreter:

@Bullibär    Und genau das fehlt bei Dir.

Die Wölbung drückt den Plastikrahmen nach innen wenn es warm bzw so heiss ist wie die letzten Wochen gehts schneller. 

Auch wenn Campingfenster billig sind, solange sie richtig montiert sind halten die sehr lange.

In dem Fall ist eine ebene Fläche notwendig.

 

Die vermutlich schönste Lösung wäre meiner Meinung nach li & re Sicken so einzuarbeiten damit die Fenstermontage auf einer geraden Fläche erfolgt, das Blech rund um das Fenster wäre dann auch wesentlich stabiler...

@

westitreter
Servus,

was meinst Du mit Sicken? Hab mal ein paar Bilder angehängt. Magst die mal anschauen? Evtl. hast Du ja einen Plan für mich?
LG Oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
hannes

@Bullibär:

Ist vielleicht der Ausschnitt zu knapp bemessen? Hast dich beim Ausschnitt an die Vorgaben in der Einbauanleitung gehalten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär
vor 8 Stunden schrieb hannes:

@Bullibär:

Ist vielleicht der Ausschnitt zu knapp bemessen? Hast dich beim Ausschnitt an die Vorgaben in der Einbauanleitung gehalten?

Servus Hannes,
ja. der Ausschnitt passt. Eigentlich ist das Fenster etwas zu groß, aber das hat damals eine dumme Caravanwerkstatt verbaut und meinte alles gut. Jetzt ist der Ausschnitt da und ich muß erstmal das beste daraus machen. Es geht mehr um die Spannung am rechten und linken Ausschnitt, der mit dem geraden Holzrahmen nach innen gewandert ist und dadurch ist der Rahmen verbogen. Daür suche ich eine passende Lösung!

Gruß Oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
solosyncro

Mit Sicken ist zB gemeinbt, das du links und rechts noch ein paar cm ausschneidest, dort dann ein Winkelblech einsetzt (ein Schenkel eben zum Fenster, einer 90grad zur anschliessenden Karosserie) und den 90gradigen dann an die Karosserie anpasst, und verbindest (schweisst, lötest.-..) Durch den Knick (Sicke) wird das ganze viel stabiler.

 

Grüsse,

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
westitreter

Nicht ganz richtig. Könnte ein guter Spengler an der Karosserie machen ohne schneiden. Im Prinzip machst Du ähnlich einem Z nur dass das in der Mitte der Wölbung am größten ist und nach außen ausläuft. 

Ähnlich der Türe bzw jedem Ausschnitt seitlich . Die Scheiben seitlich sind alle gerade.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
solosyncro

Deshalb hab ich geschrieben zB..  Meine ist halt die Version wenn man ein Schweissgerät und etwas Erfahrung hat. Ich könnte mir noch eine andere Version vorstellen. nämlich eine Sickenform herstellen und das Blech so direkt an der Karosserie in Form pressen. Sollte auch mit "Hausmitteln" (Schweissgerät, Presse m...) machbar sein.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
hannes
vor 5 Stunden schrieb Bullibär:

 Es geht mehr um die Spannung am rechten und linken Ausschnitt, der mit dem geraden Holzrahmen nach innen gewandert ist und dadurch ist der Rahmen verbogen. Daür suche ich eine passende Lösung!

Gruß Oli

Was ist, wenn du das Fenster demontierst und das Blech von außen mit Schrauben an den geraden Holzrahmen presst?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bullibär
vor 4 Stunden schrieb hannes:

Was ist, wenn du das Fenster demontierst und das Blech von außen mit Schrauben an den geraden Holzrahmen presst?

Hatte das Fenster draussen, Blech geht wieder in die ursprüngliche Wölbung zurück. Natürlich biegt sich der Raihmen bei der Montage wieder zur Fahrgastzelle, da das Blech zu schwach ist und vom Innenrahmen reingezogen wird. Muss mir da echt einen Plan machen, so will ich das nicht haben. Alternative wäre von einem Schlachter einen orig. Fensterausschnitt einzuschweißen. Kostet wahrscheinlich ordentlich Schotter (Schweiß-Spengler-Lackierarbeiten), aber dann hätte ich endlich Ruhe mit dem Fensterproblem!

Hat damit jemand Erfahrung?

Gruß Oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
hannes

Das brauchst alles nicht. Mach dir einen Rahmen aus Hartholz (Buche, Eiche). Schraub den durch das Blech fest.

 

Fang an den beiden senkrechtenSeiten in der Mitte an und  geh nach oben und unten. 5 oder 7 Schrauben pro Seite sollten genügen. Dann bau das Fenster wieder ein.

Achte nur darauf, dass die Schrauben nicht  in der Höhe der Dichtung des Rahmens sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...