Jump to content

2WD Off-Road tauglich machen


paulschey

Recommended Posts

  • Replies 139
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • paulschey

    41

  • Paulmann

    8

  • ernstJXsyncro

    8

  • Doka-White

    7

Top Posters In This Topic

Popular Posts

hallole nochamole;   Knipetak SnowGrip  Video in der I-NetSuche eingeben ...   Norwegische Anfahrhilfe...       .. gibt es allerdings nur gebraucht zu kaufen.

Hey Beni,   Danke für deinen Beitrag! Hast meine Entscheidung, es nicht umzubauen, nur bekräftigt. Ich denke es zahlt sich nicht aus. Da gibt es für den Fall, wo ich es wirklich brauche, sic

Posted Images

vor 2 Stunden schrieb santacruise:

kauf da irgendeinen abgef..ten syncro, der technisch gut beianand is  mit dem geld, was da Fox fahrwerk ausmachen würd ;)

 Oder billigen Syncro kaufen und den guten 2wd dann zum Syncro umbauen.

Link to post
Share on other sites
Am 19.2.2021 um 23:02 schrieb paulschey:

Plane 2 jährige Südamerika Reise. Da kanns schon öfter mal unbefestigt werden ;)

Aber hoffentlich nicht auf der Transamazonika ;)

Link to post
Share on other sites
Am 20.2.2021 um 14:55 schrieb paulschey:

Cooler Typ! Und das mit einem T2, wahnsinn! Motiviert! Das nimmt mir die Angst, das Ganze mit meinem T3 nicht zu schaffen! Danke :))

 

Man muss vielleicht dazu sagen, dass Ben glaub ich 8 mal seinen Motor zerlegt und wieder zusammen gebaut hat. Wie sehr die 6., 7. und 8. Motorrevision bei meiner besseren Hälfte unter die Haut ging, ... unglaublicher Typ, spannende Geschichte

 

hasta alaska!

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb fritze:

Bitte niemals einen T2 mit einem T3 von der Traktion her vergleichen - der T2 ist wesentlich besser, da er mehr Gewicht auf der Hinterachse hat (Tank, Batterie, usw)

Ich hab auch 2 Batterien im Motorraum und eine Schweißkonstruktion für mein Bett, das zusammengeschoben überm Motor liegt. Also genug Gewicht auf der Hinterachse. ;)  Außerdem Radträger plus Rad machen dann auch nochmal ein schönes Moment hinten drauf :)

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb paulschey:

Ich hab auch 2 Batterien im Motorraum und eine Schweißkonstruktion für mein Bett, das zusammengeschoben überm Motor liegt. Also genug Gewicht auf der Hinterachse. ;)  Außerdem Radträger plus Rad machen dann auch nochmal ein schönes Moment hinten drauf :)

Wird trotzdem für Südamerika nicht reichen außer du bleibst am Highway 1 ;)

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb t3sucher:

Wird trotzdem für Südamerika nicht reichen außer du bleibst am Highway 1 ;)

Schon Erfahrung gemacht in Südamerika?

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Calypso:

 

Man muss vielleicht dazu sagen, dass Ben glaub ich 8 mal seinen Motor zerlegt und wieder zusammen gebaut hat. Wie sehr die 6., 7. und 8. Motorrevision bei meiner besseren Hälfte unter die Haut ging, ... unglaublicher Typ, spannende Geschichte

 

hasta alaska!

typ1 luftgekühlt ist jetz auch ka megakomplizierte Sache  , und Südamrika ist noch wie 2.Heimta für die vw motoren aus der zeit , mit WBX wirds anders werden wenn was sein soll , eine tankfüllung ergibt im besten fall 800km mit dem DG  , und oder aber nur 500-600km, mit dem jx syncro 1000km , und jx hat drehmoment für bergfahrten , mit bissl glück kriegt man syncros ohne schnick schnack um 5k herum, dann paar sponsoren am bord holen zwecks getriebenüberholen , und Ersatzteile planen , mein Traum wäre Patagonien mit bus

Link to post
Share on other sites

Eine Tankfüllung 800km? Wie soll sich das genau ausgehen? 55l Tank und 12l/100km ergeben bei mir bissl was anderes... ??:blink:

Neuen Bus kaufen kommt bei mir leider nicht in Frage. Habe in meinen Bus endlos viel Geld reingesteckt und ihn tiptop hergerichtet, von grund auf (mit Motor zerlegt). Habe leider die Zeit und das Geld nicht dafür, das ganze nocheinmal durchzumachen...

 

Bis Patagonien ist der Plan :)

Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb paulschey:

 

Bis Patagonien ist der Plan :)

Das wirst du auch schaffen, solange du nicht offroad fährst. Südamerika Erfahrung habe ich jede Menge, daher bleib bitte am "Highway", da hilft dir auch keine Sperre am T3

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb paulschey:

Eine Tankfüllung 800km

ups, ich denk an syncrotank, der hat 8ol ca.  , mein DG syncro hat bei 80-100kmh um die 10l gebraucht mit schlafdachgewicht und normal beladen , lg

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb santacruise:

ups, ich denk an syncrotank, der hat 8ol ca.  , mein DG syncro hat bei 80-100kmh um die 10l gebraucht mit schlafdachgewicht und normal beladen , lg

Das is stark. Ich komm ohne syncro, ohne schlafdach, unbeladen mit hergerichtetem Motor nicht unter 11l bei 100km/h.

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb paulschey:

Das is stark. Ich komm ohne syncro, ohne schlafdach, unbeladen mit hergerichtetem Motor nicht unter 11l bei 100km/h.

 

Evtl. kommt der Südafrika Tank für 2WD wieder in den Handel - ich hab mir den damals nicht gekauft, weil dachte den gibts eh...glaub der hat 80 oder 90 liter?

Link to post
Share on other sites

Ok.. also für das Geld kauf ich mir lieber andere Sachen.. Abgesehen davon, hatte ich nicht einmal in der Mongolei ein Tankstellenproblem.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb paulschey:

Ok.. also für das Geld kauf ich mir lieber andere Sachen.. Abgesehen davon, hatte ich nicht einmal in der Mongolei ein Tankstellenproblem.

Brauchst du auch nicht, wenn der Joe Pichler in Südamerika mit seiner KTM und ca. 30 Liter Tank keine Probleme hatte und der fuhr auch die Transamazonika.

Link to post
Share on other sites

 

vor 1 Minute schrieb Thomasma:

Aber Du willst nicht wirklich ein Fzg nach Südamerika 2mal verschiffen und verzollen? Dann kannst dir gleich 10 SA Tanks kaufen. 

Hast eine bessere Idee? Ich hatte eig geplan mich mal zu erkundigen, ob es möglich ist, mit einem Tanker oder Frachter mitzukommen und auf der Fahrt am Schiff auszuhelfen. Und dadurch weniger zu zahlen. Aber das is nur ein Gedanke.. kA ob das tatsächlich iwie geht. Und andererseits, ja, verschiffen. Ich mein von Hamburg nach Kolumbien kostet das gleiche wie von Panama nach Kolumbien.

Link to post
Share on other sites
Am 20.2.2021 um 18:00 schrieb CWR16:

hallole;

 

im Gaulstall/Schnellfahrcaper hab ich mir die Syncro-Sperre bei einer Getrirebe-Rep einbauen lassen.. das war aber schon vor 22J.

In der aktiven Zeit bis vor 6J. hatte ich diese Sperre exakt 3mal notwenigst gebraucht,   und noch ca. 6mal war die Sperre hilfreich.

Für den Schlepper-Ersatz ins Gelände der auf die nasse Wiese... hat der Bigfoot_Stadtsyncro/Hochwasserschutzbus  3xSperren, ohne Visco

 

Zum 2WD-Umbau hatte ich ein  sycncro-Sperren-Getriebe mit einen Trieblingsschaden als Spender genommen.

Davon benötigt:  Differentialkorb kpl. mit Sperre   ( hab ich evtl. noch einen über ... ! )  Schaltgabel dafür.  +Welle mit Hülse  die durch das Getriebe-Gehäuse nach außen geht,  Stellelement + Halter + Leitungen + Unterdruckventil.

 

Das mittlere Getriebegehäuse mit Sperre hat eine Bohrung die an manchen 2WD Gehäuse zwar angegossen ist und nicht durchgebohrt . Das ist nachträglich  zwar möglich, es braucht aber dazu eine Fäsmaschine und Halterungen zum das Gehäuse aufzuspannen.

Zudem muss eine weitere Bohrung + Gewinde gesetzt werden für den Sperrenkontrollschalter.

 

Um das zu umgehen war es einfacher + billiger, das mitlere Getriebegehäuse mit der Sperrenbetätigung mit dem 2WD Getriebe + Innereinen

zu verheiraten.

 

Hallo Paulschey (/CWR16),

 

genau so hat das Dieesltreter bei mir auch gemacht. Wir hatten bei mir sogar am AAZ+LLK ein verlängertes 4,14er Differential, also die ganzen 5-Gang Innereien vom 2WD in das Gehäuse vom Syncro eingebaut. Mit eben 100% Syncro Sperre - selten bis nie gebraucht, ich bin aber auch keine Weltumrundung gefahren.

 

Von der 40% Sperre halte ich nichts, zumindest bei mir war sie schon nach 15-20 Jahren hinüber und half im Winter nicht. Ich hatte diese vor dem "100% Umbau" so geprüft in dem ich ein Rad in eine 5cm vertiefte und ca. 40cm breite Regenrinne gestellt habe und das andere Rad aufgebockt. Da kam der Bus nicht weg - für mich ein No-Go.

 

Viele Grüße,

Beni (leider wenig im T3 aktiv)

 

Link to post
Share on other sites

Hey Beni,

 

Danke für deinen Beitrag! Hast meine Entscheidung, es nicht umzubauen, nur bekräftigt. Ich denke es zahlt sich nicht aus. Da gibt es für den Fall, wo ich es wirklich brauche, sicher auch eine andere Möglichkeit aus dem Schlamassel rauszukommen. Ich werde das Risiko eingehen und auf meine Fahrkünste vertrauen hehe

 

LG

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb paulschey:

 

Hast eine bessere Idee? Ich hatte eig geplan mich mal zu erkundigen, ob es möglich ist, mit einem Tanker oder Frachter mitzukommen und auf der Fahrt am Schiff auszuhelfen. Und dadurch weniger zu zahlen. Aber das is nur ein Gedanke.. kA ob das tatsächlich iwie geht. Und andererseits, ja, verschiffen. Ich mein von Hamburg nach Kolumbien kostet das gleiche wie von Panama nach Kolumbien.

:D Selten so gelacht. Und den Bus nimmst im Handgepäck mit. 

Link to post
Share on other sites
9 hours ago, paulschey said:

 

Hast eine bessere Idee? Ich hatte eig geplan mich mal zu erkundigen, ob es möglich ist, mit einem Tanker oder Frachter mitzukommen und auf der Fahrt am Schiff auszuhelfen. Und dadurch weniger zu zahlen. Aber das is nur ein Gedanke.. kA ob das tatsächlich iwie geht. Und andererseits, ja, verschiffen. Ich mein von Hamburg nach Kolumbien kostet das gleiche wie von Panama nach Kolumbien.

Mit Glück gibts wohl ein kleines Schiff, wo man mitfahren kann!

Aber in Zeiten des Containerfrachtverkehrs ist das extremst selten geworden!  Passagiere sind heute eine extremer aufwand, alleine von den Behörden und versicherungsauflagen!

mfG

Link to post
Share on other sites

Es geht doch wohl wieder ums Geld.

Umbauten gibts es enorm viele -  oft sinnlos , manchmal fast genial!

Aber bei dem Aufwand für so eine Reise kann man auch fast eine eigenes "Reiseauto" beschaffen!

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Doka-White:

Mit Glück gibts wohl ein kleines Schiff, wo man mitfahren kann!

Aber in Zeiten des Containerfrachtverkehrs ist das extremst selten geworden!  Passagiere sind heute eine extremer aufwand, alleine von den Behörden und versicherungsauflagen!

mfG

Ja ein Freund von mir hat das geschafft vor nicht all zu langer Zeit. Probieren geht über Studieren. Man probiert halt sein Glück.

 

Ich hab mich mal erkundigt, ein Auto in SA zu kaufen, anzumelden und loszufahren aber leider ist das heutzutage auch nicht mehr ganz so einfach, geschweige von den Problemen, die man an der Grenze erwartet, wenn man als Europäer mit einem zb kolumbianischen Kennzeichen kommt.

Link to post
Share on other sites

Weiß jemand von euch ob es iwie möglich ist einen high lift an der Anhängerkupplung anzudocken? Will meine Anhängerkupplung keines Falls abmontieren aber habe bis jetzt nur Systeme fü high lifts anstelle der Anhängerk gefunden. Hat jemand hier eine Lösung? ( & ggf. auch für vorne, seitlich gibt es ja Adapter für die original Wagenheberstellen)

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb paulschey:

Hey Beni,

 

Danke für deinen Beitrag! Hast meine Entscheidung, es nicht umzubauen, nur bekräftigt. Ich denke es zahlt sich nicht aus. Da gibt es für den Fall, wo ich es wirklich brauche, sicher auch eine andere Möglichkeit aus dem Schlamassel rauszukommen. Ich werde das Risiko eingehen und auf meine Fahrkünste vertrauen hehe

 

LG

es gibt eigene Ketten für Schlamm ....allerdings weiß ich nicht in welcher Größe.

Eine beim Schweizer Heer beliebte Frage: was machen Sie wenn sie durch ober über eine sehr schlammige Straße/Weg fahren müssen? Richtige Antwort: Schneeketten anlegen.

Link to post
Share on other sites

also, die einzige art und weise 2wd geländetauglicher zu machen ist 2wd verkaufen und 4wd kaufen , so seh ichs, alles andere ist nur Probleme verschieben , lg

Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb santacruise:

also, die einzige art und weise 2wd geländetauglicher zu machen ist 2wd verkaufen und 4wd kaufen , so seh ichs, alles andere ist nur Probleme verschieben , lg

Ich hab meinen Bus über 2 Jahre  zerlegt und neu zusammengebaut. Habe sehr viel Geld reingesteckt und außerdem hat das Auto dadurch einen großen persönlichen Wert. Verkaufen kommt in keinem Fall in Frage und ich habe den Platz geschweige denn das Geld für einen Zweiten nicht. Ich will damit ja nur reisen und keine Off-road Wettbewerbe gewinnen oder gar eine Rallye fahren. Das is mit einem 2WD definitiv möglich. lg

Link to post
Share on other sites

Scheiß da nix dann fehlt da nix.

 

Ersatzmotor auf Palette verschiffbereit.

 

Zylinderkopf, Radlager, Bolzen im Gepäck.

 

Bus so gut als möglich vorbereiten und warten.

 

Immer im oder neben dem Bus pennen

 

Reifen würd ich mal schaun ob die in SA nicht billiger sind.

 

Sogar die alten BH Standard waren top für Straßenabrüche, Geröll Offroad. A T3 is halt ka Transe da geht schon was.

 

Und wennst schifft chillen, Land und Leute kennenenlernen futtern.

 

Wie hat hier jemand schon mal geschrieben. Dort wo Wir hin wollen sind auch zumeist nur 2Wds unterwegs. Da syncro is für die letzten 50m. Dafür hast am 2 Wd weniger Verschleiß bzw weniger das hin werden kann und a wengal weiter mitm Sprit kommst auch.

 

Peace happy travels

 

 

Link to post
Share on other sites

Genauso seh ich das auch! Danke für die Tipps! Gute Idee mit den Reifen.. Sollt ich mich mal erkundigen! Kenn eh paar Kolumbianer, die werd ich gleich mal infos sammeln lassen ;)

Link to post
Share on other sites

Wenn ich in ein anderes Land Reise, auf einem Kontinent wo die billigsten Camper überhaupt gebaut wurden wüsste ich nicht warum ich 2.5 Tonnen Handgepäck mit mir herum führen soll.

EDB5631A-6BB5-41C7-B3C3-09930083B746.thumb.jpeg.7a7b3e724abeafca43b019684115f482.jpeg

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Thomasma:

Wenn ich in ein anderes Land Reise, auf einem Kontinent wo die billigsten Camper überhaupt gebaut wurden wüsste ich nicht warum ich 2.5 Tonnen Handgepäck mit mir herum führen soll.

EDB5631A-6BB5-41C7-B3C3-09930083B746.thumb.jpeg.7a7b3e724abeafca43b019684115f482.jpeg

 

Wenn der Herr schon mal in SA war sollte er wissen, dass diese Autos dort garnicht so billig sind, weil sie kein Pickerl haben und dadurch in jedem Zustand verkauft werden. Und bevor ich mir ieinen Schrott T2 (der auch noch abnormal sch**** aussieht) um 1000€ in SA kaufe, schick ich lieber meinen Bus nach SA! Mathe is anscheinend nicht deine Stärke xDDD

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb paulschey:

Wenn der Herr schon mal in SA war sollte er wissen, dass diese Autos dort garnicht so billig sind, weil sie kein Pickerl haben und dadurch in jedem Zustand verkauft werden. Und bevor ich mir ieinen Schrott T2 (der auch noch abnormal sch**** aussieht) um 1000€ in SA kaufe, schick ich lieber meinen Bus nach SA! Mathe is anscheinend nicht deine Stärke xDDD

 

Musst ja nicht gleich beleidigend werden... Und die Idee mit dem T2 ist ja grundsätzlich nicht schlecht, das er dir nicht gefällt kann man ja nicht wissen. Und natürlich muss man sich die Busse vor dem Kauf anschauen, Pickerl ist ja auch keine Garantie.

 

Grüsse,

Link to post
Share on other sites

Ich bin ganz und garnicht beleidigt, es sind nur leider in dem ganzen Thema ausschließlich unproduktive Kommentare von Thomasma gekommen und ich finde es kindisch und unpassend, auf jedes Kommentar eine negative Antwort auszuspucken. Egal, muss jeder selber wissen, ich steig nicht weiter drauf ein. Ich denke es war eine informative Diskussion und es kann jetzt geschlossen werden.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...