Jump to content

Luftleitbleche - Alternative?


choice
 Share

Recommended Posts

Guten Abend,

 

ich habe mir heute die Reste meiner originalen Luftleitpappe hinter den beiden Kühlergrills angesehen. Der waagrechte Teil am Wagenboden ist noch vorhanden, ebenso die beiden seitlichen unteren Teile. Vollkommen weg bzw nur noch in kleinen Fragmenten vorhanden sind allerdings die seitlichen oberen Teile (also die beim oberen Grill). Foto anbei.

 

Ich habe Rundscheinwerfer und einen Ölkühler. Jetzt könnte ich entweder einen Satz Luftleitbleche bestellen und zusätzlich den Aufrüstsatz für die Rundscheinwerfer-Fahrzeuge. Oder ich bastel mir selber aus Edelstahlblech nur die seitlichen Teile oben in einem Stück bis hin zu den Rundscheinwerfern - der Rest von der originalen Pappe ist ja noch da.

 

Aber ich überlege gerade auch, ob es nicht auch schon einen positiven Effekt hätte, wenn ich den oberen Grill von links/rechts außen (also Schweinwerferseitig) weg bis zum 2 senkrechten Steg mit zb Powertape innen jeweils abklebe/abdecke. Genau beim jeweils 2. Steg beginnt dann der eigentliche Kühler. Damit vermeide ich ja auch, dass die Luft hier in den Kühlerraum einströmt, wo aber gar kein Kühler ist. Vor allem fahrerseitig wäre das eine einfache Lösung, da dort durch die diversen Kabeln der Platz zum Einbau eines (richtigen) Luftleitbleches etwas fummelig ist.

 

Was meint Ihr - bringt das etwas, oder verschlechtere ich am Ende sogar die Situation, weil ich ja die brutto-Fläche des Kühlergrills verkleinere?

 

lg

choice

IMG_20220625_201647.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo, schau mal auf van360 die haben so Bleche. Lg fritz

Link to comment
Share on other sites

Den jeweils inneren, Kühlerseitigen Teil habe ich leicht nach hinten gebogen, so kommt noch mehr Luft an den Kühler

 

Link to comment
Share on other sites

Danke Euch, ich kenne die Kaufmöglichkeiten, das Schnittmuster wäre auch hilfreich (wobei ich es evtl mit Kunststoff probieren würde)..... aber mir gings im thread im die Idee des reinen rückseitigen Zuklebens der äusseren Grillteile..... ob das sinnvoll sein könnte, oder eine Schnapsidee ist...?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb CERNUNOS:

Den jeweils inneren, Kühlerseitigen Teil habe ich leicht nach hinten gebogen, so kommt noch mehr Luft an den Kühler

 

ja, das biegen wäre im Sinn der Sache, ist ja auch bei den Kaufteilen so geformt....geht aber dann wohl nur mit edelstahl, das ich auch gern wegen Kontaktkorrossion vermieden hätte

Link to comment
Share on other sites

Also mich habe normale Bleche schwarz lackiert leicht eingebogen und am Kühlergrill befestigt. Kann die bei Gelegenheit mal ein Foto davon schicken.

Link to comment
Share on other sites

Wäre es eigentlich nicht am effizientesten den ölkühler zwischen linken Scheinwerfer und Wasserkühler zu montieren.

Ist mir beim betrachten deines Fotos gerade so in den Sinn gekommen. Der Platz müßte doch eigentlich ausreichen und dann hätten doch beide volle Luftzufuhr und du bräuchtest nur noch das Blech rechts

Link to comment
Share on other sites

ok, danke für die aufklärung - stimmt, die langen seitlichen erkennt man eh sofort. mir gehts nur um die oberen in der allerersten skizze eben, also die, die zb van360 als "aufrüstsatz" (für Rundscheinwerfer) benennt. aber die sollten doch auch leichte einrundungen von den scheinwerfern haben, oder?

 

oder anders gesagt, zu meinem verständnis: zeigt die skizze den fahrerseitigen oder den beifahrerseitigen teil? und die 160mm sind oben, oder? 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb CERNUNOS:

Wäre es eigentlich nicht am effizientesten den ölkühler zwischen linken Scheinwerfer und Wasserkühler zu montieren.

Ist mir beim betrachten deines Fotos gerade so in den Sinn gekommen. Der Platz müßte doch eigentlich ausreichen und dann hätten doch beide volle Luftzufuhr und du bräuchtest nur noch das Blech rechts

BINGO!!!! Genau das habe ich mir gestern nach dem Demontieren der Grille auch gedacht....irgendwie total verschwendeter Platz und unnötige Verbauung des Wasserkühlers diese übliche Montage unten zentriert vorm Wasserkühler.

Link to comment
Share on other sites

Das erste PDF passt sowohl links als auch rechts, einfach spiegeln. Oben ist wo 115mm steht, die Abschrägung mit 113mm entspricht dem lufteinlass oberhalb des Kühlers, und ungefähr auf dieser Höhe habe ich meine nach hinten abgeknickt. Befestigt habe ich sie am Kühlergrill.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb CERNUNOS:

Wäre es eigentlich nicht am effizientesten den ölkühler zwischen linken Scheinwerfer und Wasserkühler zu montieren.

Ist mir beim betrachten deines Fotos gerade so in den Sinn gekommen. Der Platz müßte doch eigentlich ausreichen und dann hätten doch beide volle Luftzufuhr und du bräuchtest nur noch das Blech rechts

 

vor 7 Stunden schrieb choice:

BINGO!!!! Genau das habe ich mir gestern nach dem Demontieren der Grille auch gedacht....irgendwie total verschwendeter Platz und unnötige Verbauung des Wasserkühlers diese übliche Montage unten zentriert vorm Wasserkühler.

 

Man hat sich auch was gedacht bei der Position.

Ist dort nämlich ganz einfach und günstig mittels simpler Rohrschellen  zu montieren,  zwischen diese beiden Streben ist der dann so fixiert das er nicht am Wasserkühler reibt und den beschädigt.

Normalerweise.

Falls der Motor deswegen wärmer wird wärs besser über einen neuen Wasserkühler nachzudenken. Ein neuer Kühler hat ausreichend Mehrleistung - sonst bräuchte es kein Thermostat.

Bei den LBX sind hinter dem Kühlergrill oben Pappen angebracht, die fehlen auch mittlerweile bei den meisten .

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir die Teile in Kunststoff Chrome nachgebaut. 

Leider hatte ich noch keine Zeit Sie einzubauen. 

Hab mir auch den Tropen Kühler mit 43 mm dicke besorgt. Kostet 164 eu bei fa. Throst. Der Kühler hat auch die entlüfter Schraube in Metall. 

 

Screenshot_20220626-214024_Gallery.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hier die versprochenen Fotos, ich hoffe du erkennst etwas. Habe sie schnell gemacht als ich die Kennzeichen für die Hinterlegung bei der Versicherung geholt habe

 

92050AC4-464E-4EE2-913A-3A11921FC08D.jpeg

69094AA7-E7CB-4F38-A44E-9626150D45FE.jpeg

Link to comment
Share on other sites

@GTBAUMI Kannst du mir sagen wo die Fa Throst ist? bzw ein link zu deren HP

Ich finde die nämlich nicht:unsure:

Link to comment
Share on other sites

Hab den oberen Teil schon seit Ewigkeiten abgedeckt, vorallem damit im Sommer keine heisse Luft in den Fahrgastraum kommt.

 

 

P7220455.JPG

Link to comment
Share on other sites

Lieg zur Zeit im Bett. 

Sobald ich in die Garage komme, schicke ich Dir die Teile Nummer!

Lg 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb solosyncro:

Hab den oberen Teil schon seit Ewigkeiten abgedeckt, vorallem damit im Sommer keine heisse Luft in den Fahrgastraum kommt.

 

 

P7220455.JPG

ah, ja, genau so meinte ich meine idee, auf der Rückseite des Kühlergrills einfach zu machen. Zwar dachte ich nicht an oben (auch eine zusätzliche Idee), aber seitlich bis zum 2. Steg. DFas ist bei den Rundscheinwerfern dann genau der Beginn des Kühlers.

 

Bei Dir natürlich anders wegen Rechteckscheinwerfer, aber scheinbar ist Dein Grill seitlich ja sowieso schon von Haus aus zu, oder? Irgendwie zeigt mir das, dass meine Idee nicht so übel ist und man sich damit vielleicht das Gefummle mit zu biegenden und auf Form zu schneidenden Passteilen sparen könnte.....

Link to comment
Share on other sites

Am 27.6.2022 um 18:51 schrieb CERNUNOS:

Hier die versprochenen Fotos, ich hoffe du erkennst etwas. Habe sie schnell gemacht als ich die Kennzeichen für die Hinterlegung bei der Versicherung geholt habe

 

92050AC4-464E-4EE2-913A-3A11921FC08D.jpeg

69094AA7-E7CB-4F38-A44E-9626150D45FE.jpeg

Danke Dir, ja kanns erkennen.

 

Bin gerade dabei, mal probeweise anhand Deiner Schablone was aus starkem Karton zu basteln und auszuprobieren, ob so eine Luftlenkung gefühlt was bringt.....

 

Aber ganz habe ich meine Idee auch mit dem einfachen Abdecken noch nicht aus den Augen verloren.

Link to comment
Share on other sites

Habe vor kurzem irgendwo welche aus Kunststoff gesehen, finde derzeit aber den Shop nicht mehr :wacko:

Sobald ich ihn habe, schicke ich dir den link, waren auch recht günstig soweit ich mich erinnere

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

so,habe jetzt mit cernunos vorlage und dickem karton (ca, 1,5mm dick, nehme luftleitPAPPE eben wörtlich B)) heute seitliche obere luftlenkungen gebastelt und innen am kühlergrill befestigt. obs was bringt werden wir sehen, noch nicht probiert. schaden tuts hoffentlich nicht.

IMG_20220701_121807.jpg

IMG_20220701_121800.jpg

IMG_20220630_202459.jpg

Link to comment
Share on other sites

Diese Dinger sind nur dafür da damit nicht das ganze Wasser bei Regen und der Wind hinter die Scheinwerfer drückt.

 

Die Luftleitpappen seitlich leiten die Luft tatsächlich aber diese Dinger sind nicht so wichtig für die Kühlung.

Link to comment
Share on other sites

erste testfahrt ins stubai heute später vormittag/zu mittag....temperatur blieb deutlich links der diode, beim bergabfahren verschwand der zeiger sogar weit nach links....also ich würd die pappen als positives ergebnis ins logbuch eintragen.

 

allerdings muss ich was beim unterdrucksystem zwischen druckbehälter und ausgleichsbehälter machhen. flüssigkeitsstand im druckbehälter konstant am oberen rand der auslassöffnung richtung motor. jedenfalls nicht komplett voll wie hier oft als nötig bezeichnet wird.....und bei drehzahlsteigerung tut sich auch nicht viel im druckbehälter, jedenfalls steigt der pegel nicht

Link to comment
Share on other sites

Am 27.6.2022 um 18:56 schrieb CERNUNOS:

@GTBAUMI Kannst du mir sagen wo die Fa Throst ist? bzw ein link zu deren HP

Ich finde die nämlich nicht:unsure:

So hatte endlich Zeit.

Da ist der Preis und die Teile Nummer drauf. 

Ich hab mir gleich zwei bestellt. 

Lg GT 

16570958402558008263175040650738.jpg

Link to comment
Share on other sites

@GTBAUMIhabe mir mittlerweile den Kühler mit 4,2 cm Netztiefe bei TK-Parts gekauft, gleich gemeinsam mit dem450Watt Lüftermotor B) und en Luftleitpappen aus Kunststoff. 

Dass sollte den Motor ordentlich kühl halten denke ich.

Link to comment
Share on other sites

ich hab bei meinen Bundesheer-Hochdach vor vielen Jahren die Kühlung saniert:

Edelstahl-Kühlrohre (weil es mir eines zerlegt hat)

Neuer Kühler (der breitere)

neuer Thermostat und Wasserpumpe

Luftleitpappen - da war ich bei den Ersten, die diese erneuert haben. Wir haben für dieses Forum und das vwbus.de insgesamt ca. 50 Stück aus den USA importiert, aus einem Kunststoffmaterial ähnlich dem Armaflex. Die Temperaturanzeige war dann immer zwischen 1/4 und 1/2, bei längeren Bergstrecken ist sie ein Stückchen über die Leuchtdiode gegangen, die 2. Stufen vom Ventilator habe ich seitdem nie mehr gehört.  Das Fahren war echt entspannt, nicht mehr ständig nach der Temperaturanzeige geschaut, keine Temperatursorgen mehr.

Seitdem hatte ich mit 2.200 - 2.500 kg Gesamtgewicht und dem JX auch auf STeigungen keine Temperatiurprobelem mehr. Wenn man mit 30, 40 Jahre alten Teilen im Kühlsystem herumfährt, dann sind Probleme vorprogrammiert.

Ich bin der Ansicht, dass diese Sanierung vollkommen ausreicht und Ölkühler für normal belastete T3 nicht notwendig sind, ich kann mir durchaus vorstellen, dass man damit höchstens ausreichende Betriebstemperaturen verhindert. Wenn der Zeiger vom Schätzeisen sich nicht zeigt, dann ist entweder das Schätzeisen defekt oder die Motortemperatur zu gering.

 

Der Bus ist in den Achzigern  konstruiert worden und die Fahrzeuge sind gut und lange gelaufen. Klar hat es auch Motorschäden gegeben. Klar bei einem Firmenfahrzeug, bei dem sich die Fahrer kaum um das Auto gekümmert haben und es getreten haben, von Postlern habe ich gehört, dass sie den kalten Bus hochtourig gefahren sind, damit die Heizung schneller anspricht. Da brauch ma net drüber reden. Wenn der Motor gehalten hat und der Bus dann verkauft worden ist, hats den neuen Besitzer irgendwann erwischt - ist klar.

 

Andererseits kenne ich einen Original-Camper, der so 25 Jahre und 200.000 km  als Urlaubsfahrzeug auf dem Buckel hat. Der Besitzer hat mir gesagt, er hat kaum Rücksicht genommen auf den Bus, lange Strecken Vollgas gefahren ..... Fährt noch immer mit dem ersten JX.

 

Ich denke, es ist auf alle Fälle besser, erst einmal das Kühlsystem ordentlich zu sanieren und dann zu schauen, ob noch Spielereien notwendig sind.

 

Ich verstehe es nicht, dass sich aus diesen beiden großen Foren gerade einmal  50der Sammelbestellung angeschlossen haben.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Meine Luftleitpappen (hat meiner auch..) hab ich aus schwarzen Kunststoffplatten aus dem Baumarkt nachgebaut..gibts glaub ich bei Hornbach.

LG Fritz

Link to comment
Share on other sites

Wo und warum hat der luftgekühlte Luftleitpappen? Meiner hat da nichts. Ich habe nur die Frischluftzufuhr zu gemacht damit nicht ständig Fahrtwind in die Kabine strömt.

Link to comment
Share on other sites

Bei mir warens drinnen...keine Ahnung warum , die sind bei den Scheinwerfern auf den Innenseiten montiert,

 mein Ölkühler ist unterhalb der Frischluftzufuhr montiert, das bringt dann ein bisserl mehr geführte Luft zum Ölkühler(hoffentlich).

Lg Fritz

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Luftkrank:

Wo und warum hat der luftgekühlte Luftleitpappen? Meiner hat da nichts. Ich habe nur die Frischluftzufuhr zu gemacht damit nicht ständig Fahrtwind in die Kabine strömt.

 Hinten am Kühlergrill neben den Scheinwerfern

 

 

https://www.tarostrade.at/img/products/original/000688/grill-for-vw-transporter-lt-1975-1995-1467787230.jpg.webp

https://www.tarostrade.at/img/products/original/000688/grill-for-vw-transporter-lt-1975-1995-1467787230.jpg.webp

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 31 Minuten schrieb westitreter:

 

https://www.tarostrade.at/img/products/original/000688/grill-for-vw-transporter-lt-1975-1995-1467787230.jpg.webp

https://www.tarostrade.at/img/products/original/000688/grill-for-vw-transporter-lt-1975-1995-1467787230.jpg.webp

genau so hab ich es aus einer Hartschaumplatte nachgebastelt :)

Edited by fritze
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

"Luftleitblech" halte ich ja als etwas irreführend für die am Markt befindlichen Lösungen. Es geht darum Löcher zu stopfen damit die Luft durch den Kühler gezwungen wird. Für einen funktionellen Funnel ist der Bauraum längs davor nicht ausreichend.

 

Das geschepper und geklapper der van360 Bleche (sofern sie überhaupt irgendwie neben WLLK und ÖK reinpassen wollten) hat das Set bei mir auf ein stark geräuschoptimiertes Blech unten reduziert. Das 1x abgeknickte Blech kann man sich auch easy selber schneidern. Links/rechts der Kühler nimm 10mm Isoliermatte die vom Innenausbau übrig ist, funktioniert besser als das Original.

Edited by NEOurlaub37
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Das Blechzeug halte ich für ein Klumpert, billig und schell gemacht.

Vor gut 10 Jahren haben ein deutscher Kollege und ich an die 40 Stück von Gowesty(?) aus den USA importiert. Das war aus einem armaflexartigen Material, nur etwas steifer. linke, rechts und unten.

Neuer Kühler - der dickere. Edelstahlrohre nach hinten waren schon drinnen.

Mir ist der Bus  mit dem JX , nie wieder heiß geworden, auch nicht am Berg und die 2. Lüfterstufe habe ich auch nie mehr gehört. Klar, das Kühlsystem war praktisch neu und ich kann nur jedem empfehlen, diesen Zustand herzustellen bevor man an den Symptomen herumdoktort mit Ölkühler etc. Zuerst das Kühlsystem in Ordnung bringen und wer dann will, soll sich einen Ölkühler montieren. Ich sehe jedenfalls nicht unbedingt eine Notwendigkeit dafür.

Sollte ich mir je wieder einen T3 kaufen, dann ist obiges das Erste, was ich machen werde.

Ich habe in der Halle, in der ich meinen T3 früher abgestellt habe und jetzt den Vivaro einen Platznachbar mit einem T3-Camper, BJ 1986 und habe mit ihm gesprochen: 5.000 - 8.000 km pro Jahr, Service etc. wird gemacht, keine Veränderungen und ich hab ihn gefragt, was seine Reisegeschwindigkeit sei und er hat gemeint, Vollgas und keine Probleme mit dem Motor.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...